gibt es hier auch mamis mit redefaulen kindern???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von lyl_nixi_lyl 11.08.07 - 10:43 Uhr

juhu ihr lieben

meine maus ist nun 18 monate und sagt einfach nichts :( ab und an kommt man mama und papa oder mitlerweile auch wau wau aber das ist eher selten :( sonst sagt sie nichts

klar sie blabbert die ganze zeit aber in ihre sprache :(

sie war mit dem laufen sehr schnell dran mit 10 monaten konnte sie das schon aber was das redena ngeht :( kein pip

verstehen tut sie mich aber in allem sag ich komm zähne putzen oder so dann geht sie los ins bad mein dad sagte letztens vielleicht hat sie doch was mit dem ohren aber das glaub ich nicht weil auch wenn sie mich nicht anschaut versteht sie genau was ich meine hmm geht es euch auch so????

hab am donnerstag termin beim kia will da mal fragenaber die macht ein nichtgrad mut denk ich

lg andrea die sich auf eure antworten freut

Beitrag von blitzi007 11.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo,

ich bin mir sicher, dass deine voll in der Norm liegt, zumal es ja nicht heisst, dass keinen Ton von sich gibt. Immerhin kommt wau wau etc. das ist normal, denn die Kleinen fangen meist zuerst an, die Dinge nach Lauten oä. zu benennen oder ihre eigene Sprache zu haben. Das ist der 1. Schritt zum Sprechen.

Bitte mach dir keine Sorgen. Phil hat mit 2 Jahren keinen Pieps gesagt, auch nicht wau wau. Mit 2 1/2 Jahren haben wir dann eine Therapie angefangen. Aber da hast du wirklich noch Zeit.

lg Tina

Beitrag von zonenbiene1979 11.08.07 - 10:48 Uhr

Hallo Andrea,

also ich finde es ja nicht immer so tragisch wenn Kinder nicht gleich shcon weiß Gott alles reden können. Verstehen tun sich dich ja und das finde ich wichtig und das man viel redet mit Ihnen. Das kommt mit einem Mal. Aaron hat in dem Alter mama, papa, auto oma opa ja und nein und noch ein paar andere Wort gesagt. Fand das toll und habe mir nie gedanken gemacht ob das viel oder wenig ist.

Er redet jetzt sehr viel und ich finde für sein Alter auch sehr gut und richtige Sätze zb. Papa (ar)beiten auto fahren weg.
oder komm mal mit/her!.

Aber das kam mit einem Mal und er plappert alles nach.

Mach dir keinen Streß, dein Kind hat noch Zeit. Mit 2 Jahren sollten Sie wohl 2 Wort-Sätze können, aber bis dahin geht noch viel. Glaub mir.

LG Silvaine

Beitrag von lyl_nixi_lyl 11.08.07 - 10:53 Uhr

ich mach mir da auch nicht so ein großen kopf drüber nur meien kia die schaut mich immer so doof an

so von wegen "was ihr kind redet noch nicht " da müssen wir gleich ne therapie machen oder so

klar das es ab einem gewissen alter nicht schadet das zu machen ist ja ok aber sie ist auch erst 18 monate

manche kinder reden früher un d manche laufen halt früher das ist nun mal so denk ich

lg andrea

Beitrag von zonenbiene1979 11.08.07 - 10:58 Uhr

Laß die doch schauen. Man erwartet meiner Meinung nach sowieso immer soviel von einem 18 Monate alten Menschen.
Die Kinder sollen dies und das können. Jedes Kind hat seinen Rythmus und fertig.

Ach quatsch therapie, nciht mit 18 Monate. Von ner Freundin das Kind ist 2 und spricht soviel wie deins. Hab sie auch schon beruhigen müssen.

Mein Freund selber hat mit drei noch kaum geredet. Und nun ist er groß und normal. Ohne Therapie.

lg silvaine

Beitrag von lyl_nixi_lyl 11.08.07 - 11:03 Uhr

jop seh das genauso, ich finde meine kind ist eh schon sehr selstständig undwill immer und überall helfen ob es wäsche waschen ist also ein räumen an machen usw usw tisch decken da lass ich ihr auch noch zeit naja mal sehen was sie am donnerstag sagt

Beitrag von zonenbiene1979 11.08.07 - 11:14 Uhr

Das ist super. Das machen andere Kinder nicht in dem Alter.
Kommt alles.

Lg Silvaine und alles gute am Donnerstag

Beitrag von little_kiki 11.08.07 - 11:13 Uhr

hallo

mein noah wird am 21 august 2 jahre und ist auch sehr redefaul.:-( er konnte genau wie deine kleine mit 10 monaten laufen #freuaber mit dem reden klappt es noch nicht so. mein kinderarzt meinte das kinder die sehr früh gehen dafür später sprechen.
also warten und viel mit ihnen reden#bla

lg kerstin und noah

Beitrag von susannewerner1 11.08.07 - 12:31 Uhr

Hallo Andrea,

bei uns ist es genauso. Konstantin ist jetzt 19 1/2 Monate und redet auch nicht wirklich viel.

Mama, Papa, Nein, Ja, Auto, Oma, Opa, Kai (sein Cousin) und gestern hat er mal drea (für Andrea) gesagt.

Leider verstehe ich sein "Konstantinisch" nicht. #kratz#gruebel

Denn in seiner Sprache quasselt er den ganzen Tag #schein

Es ist immer so süß, wenn er mir ganz aufgeregt etwas erzählt und ich stehe da, wie Max in der Sonne und weiß nicht worum es geht. Muss dann aber so tun als ob !#augen

Aber ich mache mir darüber eigentlich "noch" keine Sorgen. Der eine früher, der andere später. Dafür ist Konstantin schon sehr früh gelaufen und ist ansonsten ein pfiffiges Kerlchen #schwitz

Und er gibt ja auch Laute von sich und hört mich. Ich denke, wenn er auf meine Laute nicht reagieren würde, dann müsste ich mit dem KiA drüber reden.

Liebe Grüße

Susanne #klee

Beitrag von lilli1983 11.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo,


meiner ist 26! Monate und sagt "Papa" "Teddy" und natürlich "Mama", und noch ja und nein. Das wars! Ich mache mir genauso Sorgen deswegen, aber ändern kann man es einfach nicht! Laufen konnte er auch früh und auch sonst ist er pfiffig, aber er hat zuviel im Kopf und lässt sich leicht ablenken. Wir müssen deshalb im herbst nochmal zum KIA.

LG Katrin

Beitrag von adeline31 11.08.07 - 18:47 Uhr

Hallo Andrea,

da würd ich mir gar keine Sorgen machen. Ich hab schon ganz oft gehört, dass die Kinder, die früh laufen, oft spät sprechen und umgekehrt. Meine Tochter ist zwar erst mit 15,5 Monaten gelaufen, also vor ca. 1 Monat, dafür hat sie sehr früh zu sprechen begonnen und spricht mittlerweile um die 70 Wörter, täglich kommen neue hinzu. Ich wurde aber immer doof angeguckt, wenn ich sagte, wie alt sie ist und gefragt, was die läuft noch gar nicht? Ich kenne viele in ihrem Alter, die noch kein Wort sprechen, oft geht das dann plötzlich los. Mit 18 Monaten ist das völlig normal.

Lg Birgit

Beitrag von liesschen_1980 11.08.07 - 19:53 Uhr

Hallo Andrea,
Jerrick wird jetzt in ein paar wochen zwei Jahre alt und so wie Deine Tochter sagt er (deutlich) nur ganz wenig, ich glaube, es sind, wenn überhaupt, knapp 7 Worte, die er selbstständig sprechen kann.
Wir waren diese Woche bei der U7 und haben deswegen natürlich auch erstmal mit der KiÄrztin gesprochen.
Die Ohren sind übrigens total okay, kurz nach der Geburt wurde ein Hörtest gemacht.
Die Kinderärztin meinte, man müsse auch feststellen, welche Worte er zuordnen kann, also wo er die Bedeutung von kennt.
ich geb mal kurz wieder, wie sie das sagte:
Wenn man ihm z.B. Bilder zeigt und er die Gegenstände wiedererkennt ("Wo ist das Auto?") oder ob er Aufforderungen versteht ohne dass man dabei Gesten macht, also auf die Dinge zeigt ("Wenn Du Durst hast, gib mir mal Deine Tasse") , später dann, ob er adjektive versteht ("Hol mir mal den kleinen Ball" - wenn da 2 Bälle liegen) Jetzt müssen wir erstmal eine Liste führen, welche Worte er aktiv spricht und welche Worte er versteht.
Und in drei Monaten sollen wir wiederkommen und die Fortschritte (ich hoffe, es gibt bis dahin welche!) zu besprechen.
Beunruhigt hat sie uns so nicht.
Jerrick spricht auch seine eigene Sprache, eigentlich erzählt er den ganzen Tag... Auch mit anderen Kindern kann er sich so (wie auch immer #kratz) gut verständlich machen. machmal denk ich, nur ich bin zu doof #schein
Die Ärztin meinte (sinngemäß ;-)) auch, solche "gutgemeinten" Ratschläge, wie "man müsse eben mehr mit dem Kind reden" sollte ich mir am *** vorbeigehen lassen.
Ausserdem hat sie uns den Tip gegeben, wenn jerrick spricht (auch unverständlich) sofort alles stehen und liegen zu lassen und ihm dann die ganze Aufmerksamkeit zu widmen, so dass er merkt, "mensch, wenn ich rede, dann ist das sofort interessant und alle horchen, was ich zu sagen hab". Vielleicht platzt so der Knoten.
Auch, wenn du glaubst, die Ohren sind okay, schaden kanns nicht, sie trotzdem testen zu lassen, vielleicht schlägt das bei eurem Termin der Arzt auch erstmal vor.
Aber dennoch: erstmal keine Unruhe. Ist sicher alles okay!
LG Anne


Beitrag von twins 11.08.07 - 21:16 Uhr

Willkommen im Club!

Unsere werden im Nov. 2 Jahre alt und sie reden auch so gut wie gar nicht. Aber verstehen tun sie einfach alles *hihi*.

Wir haben halt Zwillinge und da heißt es, das sie ersteinmal ihre Geheimsprache haben. Aber es könnte trotzdem mal richtig losgehen.

Im Sept. kommen sie 2 Vormittage in den Kindergarten mal schauen ob da der Knoten dann platzen wird.,
Naja, es wird auch wieder Zeiten geben, wo wir uns wünschen würden, das sie wieder ihren schönen Mund halten, wenn 15 Stunden ohne Punkt und Komme geplappert wird.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge