Geht 2. geburt schneller auch bei KS Nr.1???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von westbabe 11.08.07 - 10:59 Uhr

Hallo ihr lieben!

Hab mal rein interesse halber ne Frage, mein sohn kam05 per kaiserschnitt zur welt, wehen wurden eingeleitet, hat aber nicht wirklich funktioniert.

Wollen richtung 09 wieder gebären und mich würd es mal interessieren ob es erfahrung gibt, wenn das 2. viell normal auf diewelt kommt, dauert es dann lange (da man ja noch keine normale geburt hatte) oder kann es trotzdem schnell gehn?

Ich denke eher nicht, oder?

Vielen Dank für alle Antworten:-D

Beitrag von jezzi 11.08.07 - 12:35 Uhr

Hallo westbabe,

ich denke das ist dann wie eine erste Geburt! Also nicht unbedingt schneller!

Ist ja witzig, ich hab auch in 05 entbunden! Und wir möchten auch ( wenn nichts dazwischen kommt ) Ende 08 /Anfang 09 basteln....


Liebe Grüße
Jessi

Beitrag von nana141080 11.08.07 - 13:14 Uhr

hallo,
ich hatte 2005 auch nen notkaiserschnitt.und alle die auch schon einen hatten und beim 2.normal entbunden haben,sagten es ging schneller!ich werde es mit pda spontan versuchen.
lg nana+louis 28mon.+jamie 29.ssw

Beitrag von jezzi 11.08.07 - 13:22 Uhr

Bei mir war es ja auch ein KS! Würde auch beim 2. mal auf eine spontane Entbindung hoffen :)
Wünsche dir viel Glück für deine Entbindung

Liebe Grüße
Jessi

Beitrag von ali939 11.08.07 - 15:32 Uhr

Hi Babe,

Ich denke, das kann ganz verschieden sein - es kann ja auh eine Erstegebärende eine seeehr schnelle GEburt haben.

War bei mir so - habe im Jänner zum ersten Mal entbunden und hatte alles in allem nur 1 1/2 Std. WEhen.

Die Geburt war aber sehr heftig und intensiv.

Möchte mir gar nciht vorstellen, wie es ist, wenn es noch schneller wird #schock

Mach dir keine Gedanken über die Dauer der Geburt, sosnt fällt es dir schwer, die Situation so anzunehmen, wie sie dann ist.
Egal ob lange oder sehr schnelle Geburt- es ist so aufregend und wunderschön, du solltest es annehmen, wie es kommt - jede Geburt ist anders, wei auch jedes Kind anders ist #freu

Alles Libe
Alexandra

Beitrag von westbabe 11.08.07 - 18:04 Uhr

Danke euch für die antworten, hoffe auch das ich mal spontan gebären kann, und@ jessi ist ja lustig hast du auch ein jungen und magst noch n mädl hahahhaha

Beitrag von boldi27 11.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo

meine erste war 1999 auch ein KS und mein zweiter kam 2000 spontan zue Welt.Es war ein Einleitungskind und die Geburt hat 8 Stunden und 45 minuten gedauert.Mein 3.Kind auch Einleitungskind hat 1 Stunde und 27 Minuten gedauert.Es kommt wirklich drauf an und man kann es nicht vorher sagen wie lange es dauert.

Janette

Beitrag von kati543 11.08.07 - 22:37 Uhr

Das kommt darauf an, wie weit du vorher bei der 1. Geburt warst. Hast du einen NotKS, wo die Geburt schon ein ganzes Stück vorangeschritten war - und dadurch wenigstens der erste Teil des Weges "schon beschritten wurde" oder z.B. einen WKS oder geplanten KS, wo noch nie Wehen da waren. Da ist da auch nichts vorgedehnt, warum also sollte es schneller gehen. Aber mit Sicherheit wird dir das nie jemand beantworten können, da ja alle die 1. Geburt mit KS hatten und so der Erfahrungswert fehlt.

Beitrag von westbabe 11.08.07 - 22:58 Uhr

Hin es stand ja wehen wurden eingeleitet, mein kleiner war unterversorgt wegen plazenta ich hatte keine spürbaren wehen, hatte 1cm offen, dann wurd mir die fruchtblase aufgemacht und eingeleitet hat sich bis 3cm aber nicht wirklich was getan deswegen haben sie ihn nach 12 std rausgeholt, da er zu schwach war

Beitrag von annek1981 12.08.07 - 10:36 Uhr

Hallo

im GVK hat meine Hebi gesagt, dass eine Zweitgebärende die vorher KS hatte wie eine Erstgebärende zu betrachten ist ...

LG Anne + Tim (2 1/2 Jahre) + Lotte (38+0 SSW)

Beitrag von velvetsnail 12.08.07 - 12:15 Uhr

Hallo,

ich glaube nicht. Mein Hebi hat mir erklärt, dass es darum geht das der Mumu schon mal auf war, deswegen würde es angeblich bei jeder Geburt schneller gehen, weil der Mum uweiß was er zu machen hat.

Gruß Kristina

Beitrag von westbabe 13.08.07 - 12:21 Uhr

Danke für die antworten!

Also mein MM war ja schon bis 3 cm auf ;-)

aber das mit der erstgebährende bei Kaiserschnitt hab ich auch schon gehört

Beitrag von cat_t 14.08.07 - 08:42 Uhr

Hallo #blume

ich würds auf mich zukommen lassen.

Möglich ist alles.

#liebdrueck
Sanne #sonne