Welche Hormone? Habt ihr Erfahrungen ?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von kirstin76 11.08.07 - 11:08 Uhr

Hallo ihr Lieben Hibbler!

Ich war vor 2 jahren schonmal hier, habe dann aber aufhören müssen, weil ich starke Depressionen bekommen habe wegen der ganzen Baby-Geschichte. Zwischenzeitlich passierte leider auch nichts.
Ich werde nun dieses Jahr 31 und mache mir schon Gedanken, ob das überhaupt irgendwann klappt.
Mein FA ist scheinbar nicht so bewandert, schickt mich von einem Arzt zum nächsten und keiner findet etwas. Nun wurde mir gesagt, dass ich nur schwanger werde, wenn ich Hormone nehme. Wie genau das aussieht, konnte er mir auch nicht sagen, weil er kein Spezi ist. Ich möchte keine Befruchtung machen lassen, es soll einfach so passieren, sonst mache ich mich wieder so fertig und das war die Hölle.

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit Hormontherapien gemacht ? Ich habe das Problem, dass ich etwas übergewichtig bin und wohl zu viele männliche Hormone habe. Meine Gelbkörperphase soll zu kurz sein, um ein Kind halten zu können.
Ich habe Angst Hormone zu nehmen, da diese den Körper so doll verändern.

Ich würde mich freuen, wenn Ihr mir berichten könntet. Vielleicht gibt es ja noch andere Methoden

Gruß Kirstin

Beitrag von jetzt_klappts 11.08.07 - 11:43 Uhr

Hallo Kirstin,

tut mir leid, dass Du schon so viel durchmachen musstest.
Helfen kann ich Dir leider auch nicht, und was bestimmte Hormone in Deinem Körper anrichten, kann ich Dir leider auch nicht sagen.

Ich kann Dir nur von mir berichten:
Wir versuchen seit jetzt genau 3 Jahren ein Baby zu bekommen. Es hat auch 2 mal geklappt, ich hatte jedoch 2 Fehlgeburten. Seit genau 1,5 Jahren tut sich jetzt gar nichts mehr, so dass ich nun auch vor meinem ersten Clomi-Zyklus stehe.

Ich bin in einer KiWu-Praxis in Behandlung. Ich muss dann vom 3.-7. Zyklustag je 2 x Clomifen nehmen, dann ab dem 5. ZT bis zum Eisprung Ethinylestradiol 2 x tgl. (gegen zuviele männl. Hormone), dann wird der Eisprung mit einer Spritze ausgelöst, und dann muss ich 2 x tgl. Utrogest vaginal nehmen (das soll übrigens auch gegen Gelbkörperschwäche helfen). Zudem muss ich noch ab dem 3. ZT tgl. Heparin spritzen, da ich eine Gerinnungsstörung hab. Außerdem muss ich noch Tabletten gegen meine Schilddrüsenunterfunktion nehmen. Das wird wohl eine ganz schöne Tortur, hoffentlich komm ich mit dem ganzen Sch... nicht durcheinander.

Ich hab mich auch lange gegen Hormone gesträubt, habs erst mit Möchspfeffer probiert, war nix. Dann bin ich zur Homöopathin gegangen und hab da versch. Mittelchen eingenommen, war auch nix. Clomi hab ich schon seit Februar daheim, konnte mich jedoch noch nicht dazu entschließen, aber im nächsten Zyklus ist es soweit.

So, hoffentlich hab ich Dir jetzt nicht noch mehr Angst gemacht.
Ich denke, Du solltest Dir vielleicht erst mal ne gute KiWu-Praxis suchen und dort einen Behandlungsplan ausarbeiten.

Glaub mir, irgendwann kommt das Glück auch zu uns. Ich bin übrigens bereits 32 und hab auch manchmal richtige Down-Tage, aber meist denke ich doch positiv. Das wird schon.

Alles liebe

Isa

Beitrag von etoile77 11.08.07 - 11:51 Uhr

Liebe Kirstin,

lass auf jeden Fall einen genauen Hormoncheck machen, am besten in einer Kinderwunschklinik und überprüfe dabei deine Schilddrüse!!!
Das ist total wichtig! Dein tsh-Wert sollte nicht, wie man früher annahm, bei ca 2,5 liegen, sondern bei ungefähr 1!!
2 Monate, nachdem meine SD geregelt war, wurde ich schwanger!
Denke auch daran, daß die Spermienqualität deines Mannes auch gut sein muß (vielleicht habt Ihr das ja überprüft.aber du schreibst nur über dich, nicht über deinen mann)

Wenn Du Fragen hast, kannst mir gern über die VK schreiben.

Ich habe übrigens mal Tabl wegen Gelbkörperschwäche nehmen müssen.Hatte keine körperlichen Veränderungen, nur war ich gereizt.

wünsche Dir viel Glück!!
etoile77

Beitrag von suesfrosch 11.08.07 - 11:55 Uhr

Hallo Kirstin

Lass dich mal #liebdrueck

Ich würde dir raten suche dir in deiner Nähe einen Andrologen, wenn deine Fa so eine Niete ist.

Naja zu den Hormonen kann ich dir nicht viel sagen. Ich warte hier auf meine Mens und muss dann mein Andro anrufen wenn ich sie habe und fange dann mit der ersten Hormonbehandlung zum ss werden an. Die Hormone die ich vorher nehmen musste für die Regenerierung, Regelmäßigkeit der Mens und um Meine Regel auszulösen haben mir nicht gechadet also dem Körper. Ich habe auch immer Angst das ich dadfurch zu nehme oder übelste Beschwerde bekomme. Hab ich bi jetzt ein Glück noch nicht gehabt. Aber wie das Jetzt mit den Hormonen wird weiß ich nicht. Das einzige was ich weiß ist das ich auch Utrogest nehmen muss aber dieses werde ich nicht Oral einnehmen, denn dann hat man ziehmlich viele Nebenwirkungen. Da ich aber schon mehrere Gastritis und Colitis hatte muss ich noch mit meinem Arzt Rücksprache halten ob diese Preparat da überhaupt für mich in Frage kommt. Viele werden dadurch auch sehr Müde, ich bin schon so immer Müde genug und muss mich wach halten damit ich nicht auf Arbeit einschlafe- also nein das Medikament werde ich dann entweder vaginal oder garnicht nehmen. So ich habe jetzt ganz schön viel geschrieben. Aber ich denke etwas konnte ich dir helfen.

Viele Liebe Grüße