Wer hat ein paar aufbauende Worte?Papa versteht die Mama nicht!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von dotterblume1483 11.08.07 - 11:18 Uhr

Hallo zusammen,

heute geht es mir mal nicht so gut, könnte nur die ganze Zeit #heul#heul#heul:-(
Ich weiss gar nicht wie ich anfangen soll#gruebel
Der Papa geht 5 Tage arbeiten(was ich ja verstehe),aber er hat auch noch sein Hobby den Rettungsdienst. Da fährt er meistens am Wochenende,weil er ja unter Woche arbeitet.Er ist Rettungsassistent und verdient so am Wochenende auch noch ein wenig Geld.Das ist ja auch ok.Nur mein Problem ist, dass er es fast jedes We macht und ich wieder alleine mit unsere Maus bin.Mir reicht es wenn ich den ganzen Tag alleine bin dann kann er ja wohl mal am We bei uns bleiben oder?#kratz
Irgendwann kann ich nicht mehr, immer den Haushalt alleine machen, mich um die kleine Kümmern und er macht sich einen schönen Samstag bzw. Sonntag. Denn für mein Mann ist Rettungsdienst Erholung.
Und ich habe keine Erholung:-( Ich weiss mit einem Kind ist immer was zu tun, aber ich denke mal das eure Männer euch mal helfen, oder sind die so wie meiner#kratz???

Ich würde so gerne mal was zu dritt machen,aber er versteht das wohl nicht:-[:-[:-[

Weiss echt nicht mehr weiter, musste aber mal bissi Dampf ablassen#hicks#schein

Ist doch länger geworden wie ich es wollte#schein, aber #danke fürs lesen und eure Antworten;-)

Lg Maria(die mit den Nerven am Ende ist)+Sophie(die nun endlich schläft#schwitz)

Beitrag von christine183 11.08.07 - 11:30 Uhr

Hallo Maria,
Ich verstehe dich nur zu gut. Bei uns läuft es fast genauso ab, nur dass Mia´s Papas Hobby Autos schrauben ist.
Er fährt meist noch nach Feierabend zu seinem Kumpel in die Werkstatt und ist dann frühestens um neun, halb zehn daheim. Auch Samstags... Sonntags ist meist der einzigste Tag, den wir gemeinsam verbringen.
Klar, er verdient auch bißchen nebenbei damit, aber das kann es ja nicht nur sein. Er versteht mich auch nicht so. Würde gerne auch viel mehr Zeit mit ihm verbringen. Aber da wir das Geld brauchen, lässt es sich nicht vermeiden, dass ich eben die meiste Zeit mit unserer Maus allein daheim rum hänge.
Aber- Kopf hoch, hoffen wir, dass es besser wird...

Lieben Gruß, Christine und Mia *02.11.2006

Beitrag von clautsches 11.08.07 - 11:46 Uhr

Ähm sorry, aber irgendwie hast du dich hier im Ansprechpartner geirrt, oder?

Du schreibst nämlich gar nicht, was dein Mann zu der ganzen Sache sagt - vielleicht solltest du mal mit ihm sprechen??

Ich hab zwar ein völlig "unnormales" Exemplar zuhause (kocht, macht Haushalt, kümmert sich total süß um mich und den Kleinen,...), habe aber schon vielfach gehört, dass die meisten Männer gar nicht sehen, dass irgendwo ein Problem besteht, wenn man sie nicht mit der Nase drauf stößt.

Setz dich doch mal in Ruhe mit deinem Liebsten zusammen und rede mit ihm, wie wichtig dir das ist - vielleicht ist ihm das gar nicht bewusst?!?

LG Claudi + Leon Alexander *23.03.2007
http://www.unserbaby.de/miclau/content-r108857.html

Beitrag von dotterblume1483 11.08.07 - 11:50 Uhr

hi Claudi,

ich habe schon soo oft mit ihm geredet und er macht es immer wieder! weiss auch nicht warum, musste auch nur mal bissi dampf ablassen weil ich mich so geärgert habe!
Aber trotzdem #danke für deine Antwort!

Lg Maria

Beitrag von clautsches 11.08.07 - 12:00 Uhr

Hm, ach so - ich dachte, ihr redet da gar nicht wirklich drüber...

Das ist ja echt blöd und tut mir sehr leid für dich!
Ich hoffe wirklich, das wird bald besser!

Alles Gute!
LG Claudi

Beitrag von nina8618 11.08.07 - 12:33 Uhr

Ich kann mich da nur anschließend bei uns ist auch so!1 Mex Papa ist auch eine Hobby Autoschrauber und verbringt sehr viel Zeit an sseinem Azto!!
Mich ärgert das sehr, aber ich kann nichts daran ändern!1
Sowas tut sehr weh vorallem weil der Papa nie sieht wieviel man als Mama zu erledigen hat!1 Ist echt Traurig!!

Liebe Grüße Nina

Beitrag von sakirafer 11.08.07 - 13:31 Uhr

Hi Claudi,

so unormal finde ich dein Exemplar nicht. Mein Mann kocht devinitiv lieber und öfter als ich, sein Sohn ist sein ein und alles, das sieht und spürt man, nur seine Qualitäten bezüglich putzen und aufräumen lassen zu wünschen übrig, aber nobody is perfect ;-)

Liebe Grüße

Sara (die sich immer über eure tollen Fotos freut)

Beitrag von clautsches 11.08.07 - 13:38 Uhr

Ich selbst find das auch nicht so unnormal - aber in meinem Umfeld scheint er echt ein Alien zu sein! #schock;-)

Naja, jedenfalls ist es sehr schön, so einen lieben Kerl zuhause zu haben! :-)

Und vielen Dank für das Bilder-Kompliment! :-)

LG Claudi

Beitrag von bleathel 11.08.07 - 13:28 Uhr

Hi,


also ganz ehrlich, wenn das wirklich immer so läuft, ist das doch keine Ehe, sonder eher sowas wie Putzfrau mit Erweiterungen.

Du solltest ganz dringend mit ihm klären, dass in Zukunft mehr Gerechtigkeit erforderlich ist.

Bei uns ist das so: Ich arbeite, mein Mann ist daheim. Jeder darf 2 Abende die Woche für sich gestalten (wobei wir die manchmal auch zusammen verbringen), und die Wochenenden werden auch gerecht aufgeteilt. Wenn ich zum Sport gehe, darf er danach an den PC, oder so.
So fühlt sich keiner benachteiligt.

Feierabend ist gut und schön, aber eben nicht jeden Tag, sondern immer abwechselnd.




gruss
Julia