Könnte nur noch heulen, ev. wieder Gestose

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von engel1069 11.08.07 - 11:24 Uhr

Hallo Ihr alle,

komme gerade aus dem Krankenhaus. Mein Blutdruck ist gestiegen und ich habe wieder Eiweiss im Urin. Beginnende Gestose. Also wollten sie mich da behalten und eventuell am Montag einleiten. Da ich aber die absoluten Horrorbilder von der ersten Geburt noch im Kopf habe (damals wurde auch eingeleitet und am Schluss war eine Zangengeburt, Details möchte ich hier nicht schreiben), habe ich abgelehnt und bin auf eigene Verantwortung nach Hause gegangen. Ich habe jetzt meine Hebamme angerufen und jetzt bekomme ich Globuli, die die Geburt auf sanfte Art einleiten sollen. Ich habe so Angst, dass es wieder da endet, wie vor ca. 10 Jahren.
Sorry für das blabla, aber ich musste es einfach los werden.

LG Kerstin ET + 3

Beitrag von ssf74 11.08.07 - 11:27 Uhr

Hallo Kerstin,

mach´Dich mal nicht verrückt. Eiweiß im Urin muß nicht unbedingt eine beginnende Gestose bedeuten, obwohl natürlich ein erhöhter Blutdruck ein weiteres Indiz dafür ist. Ich habe immer mal wieder Eiweiß im Urin und der Blutdruck ist bei meiner Ärztin auch zu hoch (immer so um die 140/90)...eine Gestose ist das aber nicht...habe schon dreimal Blut abgegeben....war immer negativ.
Ich würde ich an Deiner Stelle ausruhen (wenn das geht) und regelmässig meinen Blutdruck kontrollieren.
Willst Du Dir nicht einen KS überlegen oder hast Du davor noch mehr Angst als vor der Einleitung?
LG und alles Gute. Steffi (34.SSW)

Beitrag von engel1069 11.08.07 - 11:31 Uhr

Hallo Steffi,

nein, ich habe keine Angst vor dem Kaiserschnitt. Aber die haben mich schon wieder so verrückt gemacht im Krankenhaus, dass ich schier durchdrehe. Meine Hebamme hat mich erst mal beruhigt und gemeint, 140/80 sei noch nicht so dramatisch. Und ich hätte ja auch kaum Wasser. Aber die Angst ist einfach da. Jetzt schau ich mal, was die Globuli bewirken. Mumu ist ja 1 cm offen und die Wehen kommen auch seit 4 Tagen.

#herzlich Kerstin

Beitrag von ssf74 11.08.07 - 11:40 Uhr

Hallo Kerstin,

140/80 finde ich auch nicht tragisch...so liegt mein Blutdruck immer beim Arzt! Man ist ja schließlich auch aufgeregt und das warst Du im KH sicher auch. Kontrolliere den Blutdruck eben ein paar Mal am Tag...wenn er nicht höher ist als 135/90 brauchst Du Dir lt. Aussage meiner Ärztin keine Sorgen machen.
Vielleicht macht sich Dein Krümel von allein auf den Weg und notfalls würde ich auf einen KS bestehen.
LG und alles Gute. Steffi

Beitrag von engel1069 11.08.07 - 11:41 Uhr

Danke dir, du hast mich jetzt doch stark beruhigt. Werd mich jetzt hinlegen und versuchen zu schlafen.

Beitrag von kaoh 11.08.07 - 12:48 Uhr

vielleicht beruhigt es dich meine Geschichte zu hören denn ich bin ein gutes Beispiel das es auch ohne KH geht.

1. SS 1992 ab dem 6. Monat hieß es EPH Gestose. Ich hatte viel Wasser, massig Gewicht zugelegt ,Eiweiß im Urin und Bluthochdruck. Ich musste Salzarm essen, ständig Reistage einlegen usw. dadurch wurde alles immer schlimmer und ich sollte ins KH. Dort tat man aber nichts weiter als mich auf Diät zu setzen.

2. SS 1997 wurde etwa im 7./8. Monat eine angebliche Gestose festgestellt wegen der Eiweißausscheidungen und des hohen Blutdruckes. Ich verweigerte jegliche Diäten und auch das KH. Uns ging es super bis zum errechneten ET da ließ ich die Geburt mit Gel einleiten.

3. SS 2002 verlief ähnlich, FA wollte mich wegen des Blutdruckes und des Eiweiß ab 34. SSW ins KH einweisen lassen und gegebenenfalls Notfall KS beantragen. Aber ich verweigerte mich standhaft und siehe da auch hier war eine normale Geburt (37. SSW nach Einleitung) möglich.

Jetzt bin ich in der 4. SS und seit dem 5. SS Monat spinnt mein Blutdruck wieder. Aber mein Arzt ist ein kluger Mann und lässt oft mein Blut untersuchen und trotz Eiweiß im Urin und Blutdruck von 160/100 sagte er mir das alles ok sei. Im KH vor 14 Tagen (wegen MUMU öffnung) wurde auch sofort krietisch mein Blutdruck beschaut und mir "angedroht" das das Baby geholt wird wenn der Blutdruck sich nicht bessert und das Eiweis verschwindet. Ich bin nach 2 Tagen entlassen worden weil die Blutwerte völlig ok waren und nicht auf Gestose hinzeigten. Wahrscheinlich gibt es einfach schwangere die etwas anders sind. Mir geht es mit dem Blutdruck gut, ich esse nach der "Gestoseverordnung" siehe Link

http://www.geburtskanal.de/index.html?mainFrame=http://www.geburtskanal.de/Wissen/Gestose/Ernahrungsberatung.php&topFrame=http://www.geburtskanal.de/Advertising/BannerTop_Random.html?Banner=

hoffe es beruhigt etwas, alles gute zur Geburt

LG Kaoh 36+5 und 3 Kids daheim

Beitrag von engel1069 11.08.07 - 16:55 Uhr

Hallo Kaoh,

hab mich inzwischen beruhigt. Ich trinke heute ganz viel damit morgen bei der Kontrolle zumindest das Eiweiss wieder weg ist. Eine Einleitung stimme ich nicht zu. Dem Kind ging es laut Doppler und CTG gut. Ich denke inzwischen, sie wollten über das WE ihre Betten füllen. Meine Hebamme hat mich jedenfalls beruhigt. 140/85 sei noch nicht schlimm und beim Eiweiss habe ich ein + bekommen. Jetzt warte ich einfach morgen ab und dann schauen wir weiter.

Vielen Dank für deinen lieben Tip!!!

LG Kerstin

Beitrag von baby0707 11.08.07 - 11:28 Uhr

Hallo Kerstin

du arme aber ich hoffe das alles gut verläuft und du nicht nochmal sowas durch machen musst!

Drück dir ganz fest die #pro

Lg Tanja

Beitrag von engel1069 11.08.07 - 11:39 Uhr

Danke! Werd jetzt erst mal mich hinlegen und versuchen zu schlafen.