Frage an die Stillexperten

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von gemeinhardt 11.08.07 - 13:02 Uhr

Hallo Ihr,

ich bräucht mal nen Tipp...
Mein Kleiner (2 1/2 Wochen) wird voll gestillt. Jetzt ist es so, dass er so nach 5-10 Minuten - egal an welcher Seite - unruhig wird. Er wirft sich dann hin und her (ohne die Brustwarze loszulassen - autsch #schock) und macht sich steif und solche Sachen. Erst dachte ich, es kommt nix mehr, aber wenn ich ihn löse und mal selbst drücke, dann kommt sofort Milch, kann also nicht sein oder? Was ist das dann also? Manchmal, bzw. meistens trinkt er nach ner Weile ruhig weiter.
Und was ich noch fragen wollte.
Wenn er spuckt, heißt dass dann automatisch, dass er zu viel hatte? Oder kann ich ihn wenn er will - und meistens will er - nochmal anlegen wenn er gespuckt hat? Ich lass ihn meist nach der einen Seite ein Bäuerchen machen, dann spuckt er auch nicht viel...

Man könnte echt meinen das sei mein erstes Kind, aber irgendwie vergisst man doch allerhand in 2 1/2 Jahren...#hicks

Lg, Cora

Beitrag von thiui 11.08.07 - 13:12 Uhr

wenn er wspuckt aknn das auch einfach heissen, daß er luft im bauch hatte und ien bisschen milch mit hoch kam. ausserdem ist der kehlkopf noch nciht ganz fertig ausgebildet und da kann es halt auch mal sein, daß etwas milch wieder hochkommt, die den magen nicht mal erreicht hat.
am anfang spucken kinder halt einfach.

wenn er so unruhig is,t würde ich mal versuchen ihn ein bäuerchen machen zu lassen und dann weiterstillen. ads hat bei meiner gut geklappt. da musste man zwischendrin am anfang gut und gerne 3-4 mal anhalten, weil sie luft im bauch hatte. nach ein paar wochen hatte sie es dann besser raus und musste nur noch beim seitenwechsel und nach dem essen aufstoßen.

lg, siiri!

Beitrag von nadinesa 11.08.07 - 14:22 Uhr

hallo cora,

dasselbe unruhige verhalten kenne ich sehr gut von meinem kleinen (5 wochen). zuerst dachte ich das er nicht genug milch bekommt.#schmoll
ich lasse ihn dann erst einmal ein bäuerchen machen, danach geht es kurz wieder gut, passiert aber während der stillphase ständig wieder...#augen
ich denke da liegt zuviel luft im bauch, manchmal auch schon im darm, denn nach dem pupsen (oder abgeben einer ladung:-D) gehts ihm besser!
der kleine ist halt wie ein kaninchen: was oben rein kommt muss unten erst wieder raus um platz zu schaffen.#hasi

im endeffekt kann man also nur helfen indem man ihm hilft die sperrige luft loszuwerden.

gruss, nadine