Wann habt ihr das Gitterbett zum Juniorbett umgebaut?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von flatzke 11.08.07 - 13:06 Uhr

Hallöchen!

Wir haben grad das eine oder andere Schlaf-Problem ;-) und ich überlege, ob Luana vielelicht einfach keine Lust mehr aufs Gitterbett hat. #schmoll

Wann habt ihr das Bett umgebaut und WIESO gerade zu diesem Zeitpunkt? #danke

Viele Grüsse,
Dorthe + Luana (17 Monate)

Beitrag von tigger1980 11.08.07 - 13:13 Uhr

Hi,

wir haben Jannicks Bett kurz nach seinem 2ten Geburtstag umgebaut. Er wollte in einem "großen" Bett schlafen und deswegen haben gesagt wir probieren es mal aus. Es hat super geklappt. Er ist auch gar nicht aufgestanden, was unsere Befürchtung war. Ab und an ist er aus dem Bett gefallen, passiert immer noch. Aber er fällt ja nicht tief und ich möchte kein Gitter dran machen, da hätte ich sein Gitterbett auch stehen lassen können.

Also wir haben es gemacht, weil er es selbst wollte. Und es gab keinen Tag an dem wir überlegt haben, es wieder zurück zu bauen.

LG
Sabrina

Beitrag von milly1407 11.08.07 - 13:35 Uhr

Also wir haben das Bett noch nicht umgebaut und glaub auch bis jetzt damit kein Fehler gemacht zu haben. Ich denke sie würde nachts noch rausfallen weil sie so wühlt oder gar ständig aufstehn oder nachts die wohnung auseinander nehmen #schock

Wir werden wenn wir Glück haben dieses Jahr im Dezmeber noch umziehen dann bekommt amy logischerweiße ein neues Zimmer. Sie wird im Dezmeber 2, vielleicht werden wir es dann umbauen aber mal sehn.

Ich würde dir raten es noch zu lassen.


LG Maren + Amy (20 Monate)

Beitrag von shania1981 11.08.07 - 13:50 Uhr

Hallo!
Mein großer Sohn schlief erst mit 3 Jahren und 10 Monaten in einem "großen" Bett (seit wir also im neuen Haus sind). Vorher war er solang im Gitterbett. Hatten in unserer alten Wohnung auch keinen Platz für ein "Juniorbett".
Mein "Kleiner" wird im September 2 1/2 und das Bett wird bestimmt noch nicht umgebaut - auch die Stäbe bleiben drin (2 kann man rausgeben). Warum? Weil er sich darin wohlfühlt, weil er 0 Anstalten macht, sich hochzuziehen bzw. drübersteigen zu wollen (zum Glück) und weil ich denke, er ist noch zu klein #schein Wenn ich die Stäbe weggeben würde, würde er abends bestimmt nicht so ohne Probleme einschlafen wie jetzt.

LG
Manuela

Beitrag von iris.s 11.08.07 - 19:03 Uhr

Hallo!

Wir haben das Gitterbett im Februar glaub ich, umgebaut, da war Kevin 17 Monate! Kann aber sein, dass es schon früher war!#kratz
Seitdem schläft er NUR im großen Bett. Wir haben ein normales Bett, kein kleines. Hab aber ein Stillkissen aussen, das Bett steht dazu noch an der Wand, wo ein paar Kuscheltiere aufpassen, dass er sich beim Drehen-im-Schlaf, nicht den Kopf an der Wand stößt...;-)

Lg
Iris

Beitrag von nonne1 11.08.07 - 20:08 Uhr

Hallo Dorthe,

Jonas ist jetzt 16 Monate alt und wir haben sein Bett vor knapp 1 Woche zum "Juniorbett" umgebaut. Eine Seite steht an der Wand und vor der freien Seite liegt ein Stillkissen. Bisher ist er nachts 1x herausgeplumst und hat es noch nicht einmal gemerkt. Mein Mann meinte nur, dass da wohl ein Geräusch gewesen sei. Als wir gucken gingen lag Jonas rücklings auf dem Stillkissen und war selig am "schnarchen" :-)#gaehn.
Bisher schlief er auch immer noch bei uns im Zimmer mit. Im Zuge des Umbaus haben wir Jonas dann auch gleich ausquartiert und nun teilt er sich das "Arbeitszimmer" mit dem Papa:-p#cool.

Ich habe das Gefühl, dass er es cool findet sein "eigenes" Zimmer und ein Bett ohne Gitter zu haben. Er schläft bisher auch besser in der Nacht. Nur abends hapert es etwas, vor 21:30 Uhr ist meist nicht ins Bett zu bekommen. Aber dann schläft er bisher bis morgens durch.

Liebe Grüße

Gabi mit Jonas *29.03.2006

Beitrag von willeinbaby 11.08.07 - 20:43 Uhr

hallo

ich habe mit 22 monaten das bett für lilli umgebaut, aber das abens einschlafen verlängert sich dadurch ein wenig, weil sie nochmal aufstehen können...aber mit unserer schlaflied CD haben wir das wieder in dem griff bekommen.


gruss dani

Beitrag von twins 11.08.07 - 21:11 Uhr

Hi,
unsere Zwillis werden im Nov 2 Jahre alt.
Wir bauen es wohl noch lange nicht um. Junior ist zwar einmal Nachts ausgestiegen und es hat *plumps* gemacht aber solange sie noch lieb drin schlafen und keine anstalten machen, ständig aussteigen zu wollen ist es doch OK.

Außerdem finde ich es auch wichtig zu wissen, das sie nicht durch die Wohnung herumgeistern und wer weiß was anstellen. Die Gitterstäbe habe ich auch noch drin. Als ich sie mal ein paar Tage draußen hatte, haben sie das Bett am Nachmittag zur Spielburg umgestaltet. Für mich ist aber ein Bett zum Schlafen und nicht zum Spielen, sonst wollen sie womöglich auf einmal auch nachts drin spielen. Keine Ahnung, wann wir das Bett umbauen werden, vielleicht macht es irgendwann klick und dann passiert es.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge