weiß nicht, was ich denken soll ... verarscht mich mein körper?

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von j. 11.08.07 - 13:44 Uhr

hallo ihr lieben!

bevor ich frage, kurz ein paar daten zur "vorgeschichte":

seit ich 15 bin hab ich die pille valette genommen. vor 3 jahren hab ich dann die dreimonatsspritze bekommen. nach dem ich aber gelesen hab, dass die bei jungen frauen wohl nicht so gut sein soll, hab ich die abgesetzt - natürlich in absprache mit meiner frauenärztin. da diese keinerlei erfahrungen mit der 3ms hatte, haben wir uns entschieden, erstmal auf meine abbruchblutung zu warten und dann wieder mit der pille zu beginnen - das hat genau 6 monate gedauert. seit januar dJ nehm ich wieder die valette. seit dem auch keine probleme gehabt, außer, dass meine mens sich ziemlich heftig ankündigte, sprich ziemliche schmerzen im unterleib und nieren.

jetzt zu meinem problem: ich hab in dem vorletzten pillenzyklus dummerweise zwei vergessen. regel kam, war aber etwas schwächer als sonst. schmerzen auch weniger.
in dem letzten zyklus hab ich dann aus brassel auch in der ersten woche eine vergessen. die letzte pille hab ich am freitag, 3.8. genommen. heute haben wir samstag den 11.8. und ich müsste meine pille wieder nehmen. ich hab aber meine regel nicht bekommen. auch hatte ich bisher keinerlei beschwerden. ich hab heute früh nen test gemacht - negativ.

was meint ihr? hab ich meinen körper durcheinander gebracht? verarscht er mich oder kann ich schwanger sein, und es ist für einen test zu früh?? oder kann ich mit der pille heute wieder anfangen?

sorry, ist was länger geworden.

lg j.

Beitrag von nightwitch 11.08.07 - 14:27 Uhr

Hallo,

es könnte schon sein, dass dein Körper etwas durcheinander ist.
Hattest du denn in den fruchtbaren Tagen Sex?
Ich weiss, normalerweise unterdrückt eine Pille den Eisprung, aber wenn man eine vergisst, kann es ja sein, dass du dennoch einen hattest.

Ich würde mal laienhaft behaupten, dass du unter normalen Umständen (also nicht verhütet mit Pille) heute deine Tage bekommen müsstest.
Manchmal verschiebt sie sich ja auch um ein paar Stunden oder sogar Tage.
Wenn du bis Montag deine Tage nicht hast, würde ich noch einen Test machen.
Evtl auch mal bei der FA anrufen und ihr den Fall schildern. Die kennen sich glaub ich ein bissle besser aus als ich :-D
Manche Frauen testen auch erst nach einer Woche positiv, weil der Körper noch nicht ausreichend Hormone gebildet haben.

Ansonsten wird dir wohl nichts anderes bleiben als erstmal abzuwarten und ggf. nächste Woche einen erneuten Test bzw einen Arztbesuch zu machen.

Ich drück dir die Daumen, dass es so kommt wie du gerne möchtest.

LG
Sandra, 35. Woche

Beitrag von j. 11.08.07 - 14:54 Uhr

danke für deine antwort.

allerdings hätte ich letzte woche sonntag bzw. spätestens diese woche montag meine tage bekommen müssen. aber es ist rein garnix passiert.

ich hab ja bereits letzten monat mal die pille vergessen, und im letzten zyklus hatte ich um die fruchtbaren tage sex.

ich weiß nur nicht, ob ich trotzdem heut wieder mit der neuen pillenpackung anfangen kann oder es besser lassen sollte ...

Beitrag von klau_die 12.08.07 - 11:10 Uhr

Hallo,

wie willst Du denn Deine fruchtbaren Tage unter Pilleneinnahme errechnen??? Es gibt dann bei korrekter Einnahme keinen Eisprung und auch bei einer vergessenen Pille ist es recht unwahrscheinlich und nicht zu errechnen.

Schon gar nciht, bei Deinem mehrfachen Wechsel der Verhütungsmittel und Absetzen der DMS....

Wenn Du aber mehrfach die Pille vergessen und somit ungeschützten Sex hattest, würde ich jetzt nicht mit der Pille anfangen und Montag einen Test machen oder besser gleich zum Arzt gehen.
Warum habt Ihr denn nicht zusätzlich verhütet oder die Pille Danach in Betracht gezogen?

Gruß,

Andrea

Beitrag von j. 12.08.07 - 12:22 Uhr

hallo!

mit den fruchtbaren tagen haste recht, könnt ich garnicht berechnen. nur mal rein theoretisch ich würde nicht verhüten, hätte ich in der zeit um den eisprung sex gehabt. egal ob ich 21 tage oder 28 tage nehm (also alles nur theoretisch).

dem mehrfachen wechsel der verhütungsmittel möchte ich aber dennoch widersprechen. von pille zu dms und zurück ist für mich kein häufiger wechsel ... das aber nur am rande. hat ja nix mit meinem "problem" zu tun.

und das mit dem zusätzlichen verhüten - naja, dumm gelaufen. da kommt die dummheit des alks hinzu, was ich selbstverständlich nicht als ausrede nehme, sondern nur, dass ich da halt nicht dran gedacht hab. und danach meinte mein mann nur, dass es ja eh schon zu spät wär, also bräuchten wir nicht weiter zu verhüten. es ist ja auch nicht so, als wär es der weltuntergang für uns, jedoch einfach nicht geplant, was ja nicht gleichzusetzen mit nicht gewollt ist.


ich habe jetzt gestern abend meine neue pille wieder angefangen. könnte es dem kind denn schaden?? hatte vor, kommenden samstag nochmal einen test zu machen, sowie den samstag danach #kratz sinnvoll oder dumm? fa-termin hab ich einen im september ...

lg
j.

Beitrag von klau_die 12.08.07 - 13:03 Uhr

"mit den fruchtbaren tagen haste recht, könnt ich garnicht berechnen. nur mal rein theoretisch ich würde nicht verhüten, hätte ich in der zeit um den eisprung sex gehabt. egal ob ich 21 tage oder 28 tage nehm (also alles nur theoretisch). "

Ja, Du nimmst sie aber doch, folglich ist das keine theoretische Berechnung, sondern eine, die bei Dir gar nicht zutreffen kann!

Die Formulierung "häufiger Wechsel" war doch gar nicht böse gemeint. In so kurzem Zeitraum erst auf die Spritze zu wechseln, dann ne Paus zu machen und dann mit der Pille wieder zu beginnen, ist meiner Ansicht nach schon heftig für den Körper und wird ein ziemliches hormonelles Durcheinander auslösen. So war das gemeint.

Es steht in jeder Pillenbeilage, dass man bei einer vermuteten Schwangerschaft die Einnahme beenden soll. Daran würde ich mich auch halten, auch wenn ich keine Ahnung habe, inwiefern es schädlich für das Kind wäre.
Ich denke, ich würde morgen beim Gyn anrufen und einen kurzfristigen Termin machen, das ist ja eine dringende Situation, da würde ich nicht auf den regulären Termin in 4 Wochen warten!

Gruß,

Andrea

Beitrag von j. 12.08.07 - 16:02 Uhr

hey

na gut, das thema mit den fruchtbaren tagen ist wirklich nicht leicht. aber da ich mir nunmal gedanken gemacht hab und einfach fragen hatte, hab ich hier mal durch geklickt und bin eben bei diesem rechner für die fruchtbaren tage hängen geblieben. dass das bei mir schwer ist zu berechnen weiß ich auch, aber man geht halt alles mal durch.

werd dann morgen mal bei meiner fä anrufen.


lg

ps: ich hab deine aussage zu dem wechsel nicht bös aufgenommen :-)

Beitrag von bella4566 12.08.07 - 16:54 Uhr

Hallo
Ich hatte das gerade gelesen und dachte ich schreibe dir mal etwas dazu . Also ich hatte damal auch die Pille genommen und ein Antibiotika und hatte nach 6 Tagen Anfang der Pille gelesen das die Woirkung beeinträchtgt werden könnte .Toll dachte ich und rief meinen Arzt an der meinte ich soll sie weiternehmen und noch verhüten zusätzlich .Dann kam die Pillenpause und nichts passierte ging darauf zum Arzt um eine Schwangerschaft auszuschliessen.Weil ich wollte am nächsten Tag wieder mit der Pille anfangen. Der Arzt meinte ich wäre nicht schwanger Test neg und Untersuchung auch unaffällig.Na ich dachte als ich nach Hause ging darüber nach. Und irgendwie hatte ich ein komisches Gefühl .Ich nahm sie nicht und ging eine Woche später nochmal hin .Und siehe da ich war schwanger in der 7 Woche.Warum auch immer der Test nicht angezeigt hatte ,Vielleicht wegen der Pille oder wer weis wann der Eisprung auch war. Jedenfalls kam meine Tochter auch ungeplant und ist heute 20 und seit 6 mon selber Mutter.Ich würde die Pille nicht nehmen.Denn du hast sie schon vorher genommen wo es passiert ist .Kläre es erst ab . lg isa

Beitrag von j. 14.08.07 - 11:18 Uhr

hallo zusammen!

so, habe bei meiner fä angerufen bzw. habe mit der sprechstundenhilfe geredet. entweder hat die mich nicht ganz verstanden oder sonst was, aber sie meinte, ich solle einen test machen. den hab ich doch schon gemacht - war ja negativ. "dann sind sie nicht schwanger" ... ich kam mir so richtig dumm vor.

gestern war mir ab und an schlecht, also nicht durchgehend, sondern immer so ein leichter anflug von übelkeit, genauso wie ein ziehen im unterbauch. auch hatte ich ein flaues gefühl im magen. heut hab ich nur das flaue gefühl und sowas ähnliches wie sodbrennen, was ich bisher aber erfolgreich mit tee bekämpfen konnte. bilde ich mir das alles nur ein???? :-(

werd wohl was warten und nächste woche nochmal testen.

lg