Homophatie zum schwanger werden.....

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von misama04 11.08.07 - 14:22 Uhr

Hallo,

habe leider nach langem hin und her mir jetzt ein FA Termin gemacht.

Dieser ist leider erst am 27.08.

Habe von jemanden erfahren, das sie auch nicht schwanger geworden ist .

nachdem sie Phyto L, Ovaria comp. und Bryophyllum eingenommen hat, hat es geklappt.

Wir sind jetzt schon wieder knapp über 1 Jahr am üben und regt sich nicht.....

LG Sabrina

Beitrag von nickimausi21 11.08.07 - 14:35 Uhr

Hi!

Ich hab auch schon gehört dass es einige gute Homophatische Mittel geben soll die sich sehr positiv auf das einnisten der Eizelle usw auswirken soll. Leider weiß ich auch nicht welche genau.

Wenn du mehr Infos darüber bekommst, sag doch bescheid!

Viel Glück noch!

Beitrag von kinderschreck77 11.08.07 - 14:43 Uhr

Hallo du,
ich war vor zwei wöchen bei einer Heilpraktikerin!

Sie hat eine ausführliche Anamnese mit mir durchgeführt!
Ich habe erstmal was für meinen verlust bekommen! siehe mehr über mich in VK!

Dann hat sie mir etwas verornet in einer hohen Dosis und mir eine kleinere Dosis noch für den Zeitraum des Eisprungs gegeben!

Zusätzlich hat sie eine Fußreflexzonenmassage gemacht und festgestellt, daß ich wohl bald einen Es habe!

Zusätzlich hat sie die Durchbutung der Gebärmutter über die Füße angeregt!

Ob es funktioniert`???????? kann ich dir nicht sagen!

Möchte dir aber nicht schreiben, welche Mittel ich bekommen habe, da ich mir wünsche, daß du dir ebenfalls Hilfe bei Heilpraktiker holst, damit Mittel auch richtig ist für dich!!!!!


Warte nun auf NMT

lg Stephie

Beitrag von princess114 11.08.07 - 14:50 Uhr

hallo stephie!

ich werd demnächst auch mal zur heilpraktikerin gehen. war schon mal vor ca 3 jahren wegen hormonellen problemen dort und da haben mir die mittel sehr gut geholfen.

war genau wie bei dir mit ausführlicher anamnese usw. bis sie die idealen mittel und die richtige dosierung gefunden hatte.

ich war damals sehr positiv überrascht - zumal ich ewig in der praxis war und die kosten eher gering waren!

lg, daniela#blume

Beitrag von jelly_buttom 11.08.07 - 16:14 Uhr

Hallo, :-)

Also ich bin mit Ovaria Comp schwanger geworden, im 2. Zyklus, die Zyklen vor Ovaria Comp waren Horror und ich glaube ich hatte auch NUR durch O.C. einen ES ;-)

Also bei mir hats geklappt !

LG
Jelly (heute 14.ssw)