Möchte Ausbildung zur THP machen.Gibt es Hilfen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von svenya 11.08.07 - 14:48 Uhr

Hallo.....

Ich bin Jetzt leider Alleinerziehend und lebe vom ALG II. Ich bin zwar im Erziehungsurlaub aber mein jetziger Chef kann mich nach Ende nicht weiterbeschäftigen. Ich möchte aber nicht auf dauer vom Staat leben und da meine Kinder erst 1 und 3 sind ist es schwierig wieder Fuß zu fassen in meinem Beruf da ich dann 5 Jahre aus meinem Beruf bin. Ich habe lange überlegt und würde jetzt gerne eine Ausbildung zur Tierheilpraktikerin machen die dauert 2 Jahre.Danach würde ich mich dann selbständig machen mit einer Eigenen Praxis. Leider kostet die Ausbildung eine menge Geld. Meine Frage jetzt gibt es vielleicht Finanzielle unterstützung oder evtl. ein Darlehn vom Jobcenter? wer hat damit erfahrungen oder kennt sich da aus?

Liebe Grüße
Svenya#danke

Beitrag von juliafranziska 11.08.07 - 23:01 Uhr

Hallo,

hier findest Du Weiterbildungseinrichtungen, die von der Arbeitsangentur gefördert werden:
http://infobub.arbeitsagentur.de/kurs/index.jsp
("Zulassung zur Förderung mit Bildungsgutschein" beim Suchen ankreuzen)
Allerdings habe ich schon mal spaßeshalber nach "Tierheilpraktiker" gesucht und bekomme nur Ergebnisse, wenn "Zulassung zur Förderung mit Bildungsgutschein" NICHT angekreuzt ist - und das ist KEIN gutes Zeichen.
Und die nächstmögliche Schule wäre in Hannover.

Und auf Merkblatt 6 (zum Runterladen, rechts) was gefördert wird und welche Voraussetzungen man erfüllen muss:
http://www.arbeitsagentur.de/Navigation/zentral/Buerger/Arbeit/Weiterbildung/Weiterbildung-Nav.html

In diesem Sinne,
juliafranziska

Beitrag von flipsflaps 12.08.07 - 09:20 Uhr

Hi!

Ich selber befinde mich gerade in der Thp ausbildung.

ich weiß nicht inwiefern du dich darüber schon informiert hast aber du solltest dir im klaren darüber sein, dass es eigentlich nicht unbedingt eine ausbildung ist mit der es sinnvoll ist sich am ende gleich selbstständig zu machen und dann auch noch davon leben kann.

zusätzlich zum eigenen beruf ist das realistisch aber anders sehe ich da keine möglichkeiten und seriöse schulen weisen auch darauf hin.
in der ausbildung ( und dort gibt es sehr große unterschiede!!!)werden dir eigentlich nur die grundlagen gegeben um dich in die unterschiedlcihen bereiche reinschauen zu lassen. mit ende der ausbildung muß jeder dann selbst entscheiden mit welchen schwerpunkten er arbeiten möchte und sich dann über weitere seminare spezialisieren.

desweiteren gibt es als Thp keinen staatlich anerkannten abschluß, dh jeder kann sich Thp nennen, was die sache nicht unbedingt einfacher macht.
es gibt ganz große unterschiede zwischen den einzelnen schulen sowohl preislich als auch von dem was du da gelehrt bekommst.

ich selber habe mich nach langen informationen bei der atm angemeldet, das ist die schule, die den großen lehranteil hat und auch den größten praxisanteil besitzt, wobei auch das niemals ausreicht, man muß selber eine menge dazusteuern.

zum finanziellen aspekt ich denke nicht, dass es möglich ist die ausbildung gefördert zu bekommen da es ja keinen staatlichen abschluß gibt.alle die ich kenne zahlen das aus eignener tasche.

ich hoffe ich konnte dir etwas helfen, bei fragen kannst du dich ja einfach mal melden.
schau dir von der www.atm.de doch mal die homepage an, von den diversen anderen schulen wie zb paracelsus, etc würde ich lieber abstand nehmen sind vielleicht etwas günstiger aber du bekommst lange nicht ein so fundiertes wissen beigebracht.
du hast auch die möglichkeit dich mal als gasthörer eintragen zu lassen um mal reinzuschnuppern.

ciao claudia