Climen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von iisssii 11.08.07 - 15:11 Uhr

Hallo,
ich hätte da mal eine Frage, hab das im Netdoktor-Forum schon gefragt, nur hat es keiner gekannt:
Mir hat meine Ärztin Climen verschrieben. Kennt das wer von euch, oder hat das jemand von euch auch. Ich nehme es wegen Östrogen- und Gelbkörperhormonschwäche. Ist eigentlich gegen Menopausenbeschwerden, aber sie hat gemeint, dass sie gute Erfahrungen damit gemacht hat und eine Patientin ganz schnell schwanger geworden ist.
Danke,
iisssii #kratz

Beitrag von silkesommer 11.08.07 - 17:07 Uhr

hab hier was in der gesundheitsberatung gefunden:



frage an den arzt:

Medikament Climen bei Kinderwunsch?
Hallöchen!

Hatte vor etwa 3-4 Wochen einen Milcheinschuß (meine jüngste Tochter ist 2 Jahre alt und ich stille schon länger nicht mehr);
Zur Abklärung wurde eine Mamographie und Ultraschall von der Brust,sowie ein Bluttest verordnet.
Mammographie und Ultraschall waren beide unauffällig,der Bluttest ergab,daß ich zuviele männliche Hormone hätte.
Ich wurde von meinem Frauenarzt gefragt, ob im Moment Kinderwunsch bestehen würde und ich antwortete,daß wir gerade am Basteln seien.
Daraufhin wurde mir das Medikament *CLIMEN* verschrieben.
Mir wurde gesagt,daß ich auf dieses Medikament ohne weiteres schwanger werden könne und wenn die Regel ausbleiben würde, ich SOFORT einen Bluttest machen soll.

Im Beipackzettel las ich dann, daß dieses Medikament für Frauen im Wechsel bestimmt sei, gegen Wechselbeschwerden gedacht sei und dazu noch ausdrücklich: *während der Behandlung darf es zu keiner Schwangerschaft kommen*;
es komme nach einiger Zeit zum Ausbleiben der Blutungen (dabei sollte ich sofort einen Test machen,wenn die Blutung aussetzt)und es könne zu einem höheren Risoko von Gebärmutter und Brustkrebs kommen (bin Brustkrebs vorbelastet...meiner Mutter wurde eine Brust amputiert und das weiß auch mein Arzt)

Nun meine Frage:

Wir planen gerade ein Kind...traue mich aber nach diesem Beipackzettel wirklich nicht,dieses Medikament einzunehmen.
Kann man dieses Medikament wirklich bedenkenlos bei Kinderwunsch anwenden (wie mein Frauenarzt behauptet) und womit muß man rechnen, wenn man dieses Medikament nimmt und doch eine Schwnagerschaft eintritt?




antwort:


Re: Medikament Climen bei Kinderwunsch?
Hallo, Sie haben richtig gelesen. Fragen Sie nach.Gewiss meinte Ihr Arzt Clomifen.




http://www.gesundheitsberatung.de/Q-5403210.html


meiner meinung nach ungeeignet, nur bei den wechseljahren

lg

silke

Beitrag von iisssii 11.08.07 - 18:47 Uhr

Ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich so ungeeignet ist. Es enthält eigentlich nur Östogene und GKH, das gleiche, wie Clomiphen und Duphaston, das die Ärzte kombiniert verschreiben. Meine Ärztin hat auch gesagt, dass ich damit unbesorgt schwanger werden kann.
Kann jetzt sowieso nicht mehr zurück, hab diesen Zyklus damit angefangen. Ich werde mal sehen, was passiert.
Trotzdem herzlichen Dank für deine Antwort,
iisssii #gruebel

Beitrag von pauline112 19.08.07 - 14:37 Uhr

Hallo

Ich habe auch Climen verschreiben bekommen und nehme es seit Mai nur immer fein nach vorschrift ein.Doch leider immer noch ohne erfolg.Habe im Sep.06 die Pille abgesetzt und habe dann keine Mens mehr bekommen,habe dann nach einem BT Climen verschrieben bekommen.
Leider bekomme ich bei meiner FA immer schwer nen termin,würde mir nämlich auch lieber Clomi oder sowas verschreiben lassen.Mein nächster ist erst am 4.10 :o( Denn hier bei Urbia hört man das viele damit erfolg hatten.
Würde mich freuen über deine Erfahrungen von Climen....

Viel erfolg Pauline,die leider schon über 1 Jahr am üben ist und langsam nur noch neg.denken kann......

Beitrag von iisssii 20.08.07 - 19:57 Uhr

Hallo Pauline,
bin ich froh, dass ich nicht die einzige bin, die das verschrieben bekommen hat. Bist du jetzt im 2. oder 3. Zyklus mit Climen? Meine hat gesagt, dass ich es nur 3 Zyklen nehmen darf#kratz.
Mißt du auch deine temp.?
Ich bin ZT 17 und hab den obligatorischen Absacker heute, bin gespannt, ob sie morgen steigt! Das ist der Beweiß für einen es.
Ich hab die Climen meinem Zyklus etwas angepasst: Hab ZT 3 Begonnen und nach den weißen jetzt Pause, bis der es war, damit ich mir den mit dem GKH in den rosanen nicht "zerschlage". Bin echt gespannt, ob es was genutzt hat.
Weißt du, warum es bei dir nicht einschlagen will?
Bei mir sind es zu hohe Prolatinwerte und zu wenig Östrogen in der ersten Zyklushälfte#schmoll.
Freu mich auf Antwort,
iisssii

Beitrag von pauline112 21.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo iisssii

Hab auch du recht veilen Dank für deine Antwort #freu
Ich bin jetzt im 3 Zyklus mit Climen und meine FA meinte aber nix davon,das ich es nur 3 Zyklen nehmen soll #kratz.Wie gesagt,ich bekomme so selten bei ihr nen termin,das der nächste erst im Okt.ist und bis dahin bin ich ja schon bei der nächsten Packung angekommen #schmoll (obwohl ich es nicht hoffe) mag doch #schwanger werden.
Am Donnerstag habe ich mir mal bei nen anderen FA ner Termin geben lassen,hoffe sie kann mir vielleicht ein wenig besser halfen und mal schauen was sie sagt zu Climen.Hätte auch um den Donnerstag nen ES mal schauen ob sie mal US machen kann,ob ich überhaupt nen ES habe.

Ich messe keine Temp.da ich mal früh/spät anfange mit arbeiten,daher passt das bei mir schlecht in den Plan.
Meine erfahrungen mit Climen #gruebel leider hat es noch nix weiter gebracht.....#heul habe damals mit dem 1.tag der Mens begonnen mit der Einnahme.

Ich drücke dir auf jeden fall die Daumen.
Würd mich über antwort freuen #liebdrueck Pauline

Beitrag von iisssii 22.08.07 - 13:42 Uhr

Hallo pauline,
hier ist meine Kurve: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=206947&user_id=724836
Wenn micht nicht alles täuscht, sollte meine temp morgen oder übermorgen rauf!!!
ZS und Absacker sind vorhanden und ich denke mein Bienchen sitzt auch nicht so schlecht.
Warum hat dir deine Ärztin Climen verschrieben?
#herzlich Isa

Beitrag von pauline112 23.08.07 - 21:16 Uhr

Hey Isa

Bin heute ziemlich neg.drauf :-( war ja heute bei ner anderen FA!Aber hätte ich das bloß net gemacht #heul!Das erste negative war,das ich überhaupt keine untersuchung,wie z.b US oder so bekommen habe,auch nicht als ich sie gefragt habe.Ich hatte nur ein Gespräch bekommen.Habe ihr von Climen erzählt und sie meinte ich solls nach diesem Zyklus unbedingt abselten,da es ja nur für die Wechseljahre sei...und sie meinte noch,sie würde es neimals jungen frauen verschreiben.

Nun weiß ich auch nicht,soll ich auf meine alte FA hören die mich wenigstens richtig untersucht hat und Climen weiter nehmen #gruebel

Aber Climen bekommen,da ich nach absetzen der Pille keine Mens hatte und wahrscheinlich halt net mal nen ES.

Deine Kurve sieht doch recht gut aus......;-)
Halte mich auf den laufenden #klee Pauline

Beitrag von iisssii 26.08.07 - 14:12 Uhr

Hallo,
also ich würde sagen, du nimmst es weiter, weil deine ärztin kennt dich besser und hat dich untersucht.
Kennst du den Grund für den unregelmäßigen Zyklus? Hast du einen Hormonstatus machen lassen?
Ich hab mich ein bißchen schlau gemacht und bei netdoktor.at bei Clomiphen gelesen, dass es bei HOHEN Östrogenwerten günstige Prognosen gibt, bei NIEDRIGEN der Erfolg weiniger häufig eintritt.
Ich habe das Problem mit den niedrigen Werten also denke ich, dass es bei mir paßt. Außerdem ist es niedriger dosiert denke ich.
Und wo bitte liegt der Unterschied zwischen jungen und älteren Frauen? Die Richtwerte für die Hormone sind bei allen gleich. Und in der Menopause geht der Östrogenspiegel zurück und meiner ist auch zu niedrig. Warum also nicht gleiches mit gleichem bekämpfen?
Ich habe auch von meinem Hausarzt schon öfter Präparate bekommen, wo im Beipackzetten etwas andere Verwendungszwecke standen. Ich denke man sollte den Ärzten das Vertrauen geben, dass sie einen kennen und auch das richtige aussuchen.
Ich würde sagen, nimm es weiter und besprich dich im Oktober mit deinem Arzt.
Darf ich fragen woher du bist?
Wie alt bist du und wie lange übt ihr schon?
Ich bin aus Österreich, 31 Jahre und üben seit Jänner 07.
Einen 6-jährigen Sohn hab ich schon, der auch erst nach zig medis und Bastelei entstanden ist.
Alles Liebe #klee,
iisssii#schein