HILFE!!! Hausmittel gegen Erkältung

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von agathe26 11.08.07 - 15:17 Uhr

#herzlichHallo!

Unser Sohn (neun Monate) ist total heftig erkältet. Hat aber zum Glück nur erhöhte Temperatur, also kein Fieber. Die Nase läuft, er niest viel und röchelt vor sich hin. Da ich weiß, was man mir in der Apotheke sagt ("bei einer Erkältung bei so kleinen Babys keine Medikamente" - finde ich auch ok so), meine Frage: Habt Ihr ne Idee, wie wir seine Nase ein bisschen freier kriegen (abgesehen vom Nasensauger) und ihm das Atmen erleichtern können? Er soll wenigstens die nächste Nacht besser schlafen...der Arme. #schmoll
Vielen Dank für Eure Tips!

Agathe

Beitrag von ekima21 11.08.07 - 17:03 Uhr

was ist denn ein nasensauger???

mein tipp: inhalieren mit kamille oder so..... seeehr gut für nase und schleimhäute
und rotlicht, 10min mit der brust in genügendem abstand davor setzen

allgemein: hühnerbrühe, tee mit ingwer (man schwitzt alles raus)

ps.: fieber (wenns nicht zu hoch ist, ist gesund! der körper kämpft und kocht die erreger kaputt, manchmal wird sogar künstlich fieber eingeleitet....)

gute besserung

Beitrag von agathe26 11.08.07 - 19:42 Uhr

Ein Nasensauger ist so ein Gummiteil mit einem Aufsatz, den Du ans Nasenloch hältst und durch Unterdruck (glaub ich) kannst Du den Schnotten rausziehen. Hmmm, lecker. ;-)

Beitrag von pathologin34 11.08.07 - 17:16 Uhr

hallo

du kannst ein handtuch unter die matratze tun damit er mit dem oberkörper etwas höher liegt . für die nase kannst du kochsalz nehmen oder otriven nasentropfen .

gute besserung .

lg diana

Beitrag von anneswe 11.08.07 - 17:49 Uhr

Hallo,

also ich habe zum Abend dann immer eine Schüssel mit heißem Wasser und ein paar Tropfen Eukalyptusöl oder ein bißchen von der Pulmotincreme reingegeben und neben das Bett gestellt. Dann fällt das Atmen leichter. Auf jeden Fall Oberkörper etwas höher legen.
Lindenblütentee ist auch super bei Erkältung.

Gute Besserung.
Anne

Beitrag von agathe26 11.08.07 - 20:20 Uhr

Hallo!

Vielen Dank an Euch für Eure Tipps! Ich hab jetzt in der Apotheke ätherische Tropfen geholt, die man aufs Kopfteil und die Klamotten geben kann. Dass man das Bett erhöhen kann, wusste ich noch nicht. Mach ich gleich. Ebenso das warme Wasser.

Danke! #blume

Beitrag von laus1 11.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo,

also auf jedenfall ein Handtuch unter die Matratze, ein Zwiebelsäckchen aufhängen - gut für eine freie Nase - und für die Nacht auf jedenfall Nasentropfen geben.

Thymian-Tee ist gut bei Husten - dann kann er den Schleim besser abhusten.

Was hälst du eigentlich von Globulis - hat bei uns immer geholfen.


laus

Beitrag von agathe26 12.08.07 - 09:35 Uhr

Ja, Globulis helfen bei uns auch oft. Seit wir allerdings unsere Hebamme nicht mehr kontakten, bekommen wir auch keine mehr. Aber ich will auf jeden Fall eine Heilpraktikerin aufsuchen (auch wegen anderer Sachen), aber das muss noch ein bisschen warten...ist ja ziemlich teuer. Und ein Buch über Homöopathie will ich mir auch kaufen, damit ich bei kleineren SAchen auch mal was geben kann.

Danke für die Tipps, ich hab das Kopfteil höher gemacht, hat ganz gut geholfen...der hatte heute morgen ein richtiges Schnoddergesicht. ;-)

Beitrag von heidiland 13.08.07 - 00:21 Uhr

Wenn es geht, den ganzen Tag an der frischen Luft lassen und nachts das Fenster auf (Kind hat hoffentlich einen warmen Schlafsack).