Arbeitslos mit 56 :-( Wie stehen die Chancen???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kleinertiger1984 11.08.07 - 15:46 Uhr

Hallo zusammen!

Meine Mutter ist seit Montag arbeitslos. Aufgrund ihres "hohen" Alters habe ich Bedenken, dass sie gar nichts mehr finden wird. Sehe ich da zu schwarz oder kann mir jemand Aufmunterung schenken???

#danke

kleinertiger

Beitrag von emil51 11.08.07 - 17:59 Uhr

Kann aber muß nicht sein.
Ich bin genauso alt und habe erst diesen Monat ein Arbeitsangebot , unserer Konkurenzfirma abgelehnt.

Beitrag von mamapapaleni 11.08.07 - 20:51 Uhr

Kommt sicher darauf an, welcher Beruf...
Meine Mum gefiel es bei Ihrer Arbeitsstelle nicht mehr, sie hat gekündigt und wurde bei 7abgeschickten Bewerbungen zu 6 Bewerbungsgesprächen eingeladen (alter 54J).

Meine Schwiemu hat letztes Jahr mit 52J. ihren neuen Job angetreten..

Beitrag von lulu2003 12.08.07 - 00:11 Uhr

Hallo Kleinertiger,

hmmm, mein Vater, gelernter Einzelhandelskaufmann, später Einkäufer im Großhandel, aufgestiegen zum Prokuristen, sitzt nun seit der Schließung der Firma auf der Straße. Er ist 55 Jahre und es sieht echt schlecht für ihn aus. Er bekommt zwar den Höchstsatz an Arbeitslosengeld, doch das läuft nächstes Jahr aus. Und dann? Der nette Herr von der Agentur für Arbeit meint, für ihn würde wohl nur noch die Möglichkeit einer Selbstständigkeit bestehen. Er schickt eine Bewerbung nach der anderen raus und er bekommt nur Absagen. Mein Vater versucht zu scherzen und meint, bei ihm stünde halt das falsche Geburtsjahr im Lebenslauf. Es geht ihm aber echt elend dabei, zumal er kein Typ ist der nur daheim hockt. Ich würde ihm so sehr neue Arbeit wünschen. Ich drücke ihm alle Daumen.
Ich hoffe das deine Mutter mehr Glück hat.

Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von knutschkulla 12.08.07 - 22:18 Uhr

Mein Papa wird am 25. August 59 Jahre alt, seit er 50 ist hatte er keine richtige Arbeit mehr, mal ne Maßnahme, dann nen Job wo der Chef für meinen Papa Geld vom Aamt bekam, wieder Maßnahme, dass wars #heul einmal bekam er einen 1Euro-Job angeboten, aber nach dem Gespräch mit der Aamt-Frau wurde das auch fallen gelassen, weil es bis dorthin 100km Weg waren und das Aamt nicht berücksichtigte, dass ein Auto mit Sprit fährt :-(

Ich will dir und deiner Mum nicht die Hoffnung nehmen, aber heutzutage schauen viele, viel zu viele aufs Alter.

Beitrag von merline 13.08.07 - 09:37 Uhr

Na, da will ich dich mal aufmuntern:

Meine Mum (63) hat erst mit 40 überhaupt angefangen, richtig zu arbeiten. Mal hat sie im Büro gearbeitet (hat mit 20 Industrie-Kauffrau gelernt), dann mal in einem Tapetengeschäft, dann mal im Büro im Baustoffhandel, dann war sie Chefsekretärin in einem Vermessungsbüro. Das hat pleite gemacht. Da war sie Ende 50. Und sie hat fast nahtlos was neues gefunden, wo sie bis heute arbeitet - als Bürokauffrau in einer Immobilienverwaltung. Sie kann von zuhause fast zu Fuss hingehen und hat dort nun eine 4-Tage-Woche. Ein Jahr wird sie jetzt noch machen, vielleicht auch noch länger. Und sie scheint mir fitter und kompetenter als manche von den Jüngeren! :-)

LG Merline