Meine Kleine (7 Monate) will keine Flasche! Braucht sie noch Milch??

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schelle00 11.08.07 - 16:02 Uhr

Hallo Ihr Lieben!
Josephine ist jetzt 7 Monate und bekommt morgens (so um 6 / halb 7) die Brust! So um 8 Uhr frühstückt sie mit uns zusammen und isst ein halbes Brot oder Einback!
Wollte eigentlich bald die letzte Stillmahlzeit durch die Flasche ersetzen!
Da sie gestern Abend schlecht Brei gegessen hat, habe ich versucht ihr ein Fläschchen zu geben! Fehlanzeige! - Wollte sie auf gar keinen Fall:-(!!!
Da mein Großer lange Flasche getrunken hat ist meine Frage, ob sie noch Milch braucht? Kann sie ja auch nicht zwingen!!!

Natürlich kann ich sie auch noch eine Weile morgens stillen, aber ich merke selber wie miene Milch knapper wird! Außerdem fange ich in 4 Wochen wieder an zu arbeiten!

Hoffe mir kann jemand weiterhelfen, ob sie wirklich Milch braucht!

LG, Nadine + Josephine (09.01.2007)

Beitrag von santhom 11.08.07 - 17:04 Uhr

Hallo

Unser Sohnemann, habe ich bis er neuneinhalb Monate alt gestillt. Von der Flasche hält er auch nicht sehr viel. Deshalb bekommt er Morgens und Abends Milchbrei. Milch brauchen sie schon, vorallem wegen des Calciums, für die Knochen. Andri bekommt morgens Milchgriess und Abends den Holle Hirse Milchbrei.
Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Lg santhom

Beitrag von nelifehr 11.08.07 - 17:38 Uhr

Ich denke, dass man Milch mind. im 1. LJ geben sollte, grad wegen des Calciums, wie meine Vorschreiberin schon sagte.

Probier es einfach weiter - entweder Milchbrei oder immer mal wieder die Flasche. Und Deine Milch stellt sich halt auf die wenige Nachfrage ein.