Lange Haare abschneiden, wer hat Erfahrung oder bereut es ?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kessyo 11.08.07 - 16:32 Uhr

Hallo,

seit einem Jahr nerven mich meine Haare (die sind ca solange bis zu den Schulterblättern) vor meinem letzten Friseurbesuch waren sie sogar noch 7 cm länger. Ich habe Zwillinge mir 2 Jahren und deswegen auch wenig Zeit, habe meisten irgendeine Wurschtelfriseur mit einem Haarband. Ich überlege deshalb die Haare abschneiden zu lassen, aber viele sagen ds sie danach noch härter zum Stylen sind und man dann sehr regelmäßig zum Friseur gehen muß. Da ich immer schon lange Haare hatte und mein Mann der Meinung ist, die Haare sind eines der schönsten Sachen an mir, möchte ich mir das gut überlegen, deshalb möchte ich mal eure Meinung hören und würde mich über viele Antworten freuen.

Danke Kessyo#gruebel

Beitrag von kleinertiger1984 11.08.07 - 16:38 Uhr

Hallo Kessyo!

Da wäre die perfekte Lösung doch ein Stufenschnitt. Ich war mir auch zu unsicher und habe meine Haarlänge beibehalten, nur eben mit Stufen drin. Zuerst hatte ich Sorge, dass es jetzt schwieriger zu stylen ist, aber im Gegenteil! Es sieht jetzt nicht nur peppiger aus, sondern auch noch viel fülliger. Und: Der Schock danach blieb weg, weil es ja noch dieselbe Haarlänge war :-)

LG und viel Spaß beim Ausprobieren!

kleinertiger

Beitrag von germany 11.08.07 - 16:58 Uhr

Ich hatte meine schon 2 oder 3 mal abgeschnitten und es jedesmal bereut.Mit kurzen war es auch nicht besser als mit lange.Jetzt sin sie wieder bis unters schulterblatt (siehe Vk,die rechte bin ich)und ich werd sie niiiiiiiie mehr abschneiden.Ich habs sowas von bereut echt jetzt.Jetzt sind die wieder soo schön lang,jetzt bin ich wieder glücklich!

lG germany

Beitrag von sophisticated_mama 11.08.07 - 18:10 Uhr

Hallo,
dann lass Dir am besten Deine Haare nicht ab-, sondern nur etwas kürzer schneiden.
Aber achte darauf, dass Du sie immer noch zusammenbinden oder hochstecken kannst, ohne dass Du viele Klämmerchen an die Seiten geben mußt, damit nicht alles herausfällt.
Wenn überhaupt Stufen, dann erst unterhalb des Kinns, sonst fallen die zu kurzen Seiten wie gesagt immer raus.

Ich habe mir auch schon mehrmals die langen Haare kurz schneiden lassen und es jedesmal bitter bereut.
Wenn meine Haare kurz sind, muß ich sie jeden Tag waschen und mit Schaumfestiger, Gel bzw. Wachs und Haarspray bzw. -lack stylen, sonst sieht es nach nichts aus. Da sind lange Haare viel pflegeleichter - man kann sie lufttrocknen lassen und einen Zopf tragen.

Ich hatte auch schon Haare bis zum BH-Verschluß und sie haben mich genauso genervt wie Dich. Nun habe ich sie seit Jahren etwas überschulterlang und im unteren Drittel leicht angestuft. So kann ich sie wahlweise offen oder als Zopf tragen und habe keine Arbeit damit. An kurze Haare denke ich nicht mehr ;-)

LG Christina

Beitrag von ivlamu 11.08.07 - 18:58 Uhr

Hallo,

habe mir vor 8 Jahren meine langen Haare, bis Hälfte Rücken, ganz kurz schneiden lassen, 10 cm, und habe es nicht bereut. Warum auch, ist am anfang etwas gewöhnungsbedürftig gewesen, hat zum schluss aber jedem gefallen, mir auch. Inzwischen habe ich meine Haare wieder lang, wachsen wie Unkraut.

Beitrag von doppelherz 11.08.07 - 21:25 Uhr

Hallo Kessyo,

zunächst mal: ist ja sehr "charmant", dass dein Mann meint, deine Haare wären das Schönste an dir #augen! DU musst dich in erster Linie mit deiner Frisur wohl fühlen und ganz bestimmt hast du noch viiieeel schönere Seiten an dir :-). Soviel dazu!

Ich selber hatte bis ungefähr vor einem Jahr richtig lange Haare (fast bis zum Po) und die gleichen Probleme. Denn langes Haar macht nunmal richtig viel Arbeit, wenns denn schön & gepflegt aussehen soll und man sie nicht nur lang herunterhängen lässt. Dann wurde ich mit meinem 2. Kind schwanger und habe mein Problem mal zwei multipliziert ;-). Mit noch einem weiteren Kind noch weniger Zeit und noch ungepflegter auf dem Kopf. Daher bin ich ab zum Friseur gegangen und habe mich zurechtschnippeln lassen. Mit der besten, einfachsten und unkompliziertesten Frisur der Welt: einem Bob!

Meine Haare sind jetzt knapp kinnlang, hinten etwas kürzer und ich habe NULL Arbeit damit und es sieht immer super gepflegt aus! Nichtmal föhnen muss ich sie. Ich steh morgens auf und könnte glatt zum Opernball :-). Zumindest frisurtechnisch. Und du kannst ne Menge mit Bob anfangen: Locken reindrehen und durchwuscheln, glatt übers Glätteeisen ziehen, Strähnen zwirbeln und hochstecken, ein Samtband hineinbinden usw. Eine durchgestufte Frisur fände ich nur dann gut, wenn man sich auch wirklich Zeit nimmt, die Haare zu frisieren, sonst wirkst du schnell wie ein Wischmop.

Und JA, auch mein Mann findet meine Haare so schön :-).

VLG von Simone #blume

Beitrag von mizz-c 12.08.07 - 10:01 Uhr

hi kessyo,

ich hab mir mittwoch die haare abschneiden lassen, waren nochmal ca. 10cm länger als im vk, jetzt liegen sie leicht auf der schulter auf und sind relativ stark durchgestuft, meinem mann gefällts garnicht, ich seh aus wie jede schwangere frau :-( ...ich werds mir wieder ein bisschen länger wachsen lassen...aber momentan sind sie echt extrem pflegeleicht, besonders, was das trocknen und stylen angeht :-)

lg

Birgit

Beitrag von marie006 12.08.07 - 22:00 Uhr

Huhu
wenn du dir unsicher bist,LASS ES.Habe im Januar meine langen Haare abgeschnitten,von Lang auf Kurz uns stufig.Sah auch gut aus und die ersten 2 Wochen waren Klasse,total easy zu händeln.Aber danach........nee......ich lasse meine Haare def.wieder wachsen und nicht mehr abschneiden.Ich bereue es total!!!!

Beitrag von cat_t 13.08.07 - 08:20 Uhr

Hallo Kessyo #blume

kann Dir leider nur meine persönlichen Erfahrungen schildern.

Ich hab mir die Haare einmal freiwillig abgeschnitten (haben mich genervt, ist aber schon 15 Jahre her) und einmal abschneiden lassen müssen (vor 7 Jahren).

Das erstere habe ich bereut:-[, beim 2. Mal hatte ich keine Wahl (waren nur noch dünne Fäden und es war echt alles besser als das) und jetzt bleiben sie dran, ich darf nur nicht vergessen, regelmäßig zum Nachschneiden zu gehen, sonst msüsen sie wieder runter:-[

Hab nur mehr Arbeit damit, wenn sie kurz sind. Habe fast polanges Haar und damit keine bis gar keine Arbeit#freu. Kürzeres Haar (schulterlang oder so) käme bei mir nicht in Frage.

#liebdrueck
Sanne #sonne
P.S: Was Deinem Mann gefällt ist eigentlich dafür, wie Du Dich fühlst unwichtig. Mein Mann hätte am liebsten einen Bob an mir, aber ich mag so nicht rumlaufen....