Friseur hat meine Haare verschnitten (vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von angel78 11.08.07 - 17:01 Uhr

Hallo ihr Lieben,

am Montag war ich auf die Hochzeit meiner Schwägerin eingeladen und morgens war die ganze Familie beim Friseur. Am Samstag hatten wir schon besprochen das wir nur die vorderen Partien zurücknehmen und den Rest offen lassen. Am Montag hat er nicht mehr groß nachgefragt sondern gleich angefangen. Er meinte dann er würde meinen Pony gerne voller machen was für mich dann auch ok war. Als er angefagen hat zu stecken bin ich immer unzufriedener geworden, es sah aus wie so ne Hochsteckfriseur bei einer alten Frau, nichts modernes oder schickes. Als ich es dann gesagt habe das es mir nicht gefällt gings los. Wie ich es denn haben wollte und so ... eben so wie es besprochen war, nur die vorderen Partien zurück, ist ja nicht so schwer zu verstehen, dachte ich jedenfalls. Er hat dann alles wieder aufgemacht und erst da hab ich dann die Beschereung gesehen, er hat nicht nur meinen Pony geschnitten sondern auch die längeren Haare an der Seite mindesten 5-10cm abgeschnitten. Ich war völlig geschockt und mir kamen die Tränen und hab voll angefangen zu weinen weil ich es so extrem häßlich fand. Der Friseur hat dann aufgegeben und seinen Sohn geschickt um mir die Frisur zu machen und der hat dann auch alles wieder so gut es ging gerichtet.

Jetzt hab ich allerdings mitbekommen das der Friseur sich bei meinen Mann beschwert hat (die Familien kennen sich) und meinte wenn nicht die Familie gewesen wäre hätte er mich rausgeworfen. Ist das denn so abnormal das man aus lauter Verzweiflung über verschnittene Haare angefängt zu weinen?

Ist das von euch auch schonmal jemandem passiert oder bin ich da eine Ausnahme? Ich frag mich wirklich schon ob ich irgendwie abnormal bin.

Danke schonmal für eure Meinungen!
Lg Angel

Beitrag von schnegge77 11.08.07 - 21:05 Uhr

Wie? Der hätte Dich rausgeworfen wenn nicht die Familie gewesen wäre? ER hat doch die Haare vermurkst und sich nicht daran gehalten was abgemacht war.
Nein, also ich finde die Reaktion des Friseurs total ungerechtfertigt. Der kann ja nicht einfach was anderes schneiden und dann vermutlich auch noch pampig werden wenn man von dem Ergebnis total geschockt ist und anfängt zu weinen (was wohl jede Frau sehr gut nachempfinden kann).
Mir ist es zwar noch nicht passiert und ich würde wahrscheinlich eher total wütend werden und meinem Unmut lautstark Luft machen als anfangen zu weinen. Das würde dann wahrscheinlich erst zu Hause stattfinden ...
Aber wer weiß ... wenn es extrem daneben wäre, vielleicht würd ich auch weinen ...
Wie dem auch sei, ich finde Deine Reaktion durchaus verständlich und diesen Friseur würd ich im Leben nicht mehr besuchen. Und ich würde es ihn auch wissen lassen das mich keine 10 Pferde mehr in seinen Laden bekommen (ob die Familien sich nun kennen oder nicht!!)

LG, Marlene
Und Kopf hoch, Haare wachsen wieder :-)

Beitrag von angel78 11.08.07 - 21:56 Uhr

Hallo Marlene,

danke für deine Antwort. Das beruhigt mich doch wieder etwas das jemand Verständnis für mich hat!
Zu dem Friseur muß ich zum Glück nicht wieder gehen, da die Hochzeit 1600km von meinem zu Hause entfernt war. Es ist nur blöd das er der Nachbar meiner Schwiegereltern in deren Heimat ist, aber ich kann es nicht ändern!

Lg Angel

Beitrag von klau_die 12.08.07 - 10:01 Uhr

Sorry, aber wenn er gefragt hat, ob er den Pony "voller" schneiden darf, dann hättest Du ja nachfragen bzw. Dir denken können, dass er dafür irgendwo Haare kürzer schneiden muß als sie vorher waren....

Ich seh die Schuld nicht allein beim Frisör, tut mir leid, Du hast ja zugestimmt! Ihr hättet das ausführlicher klären müssen und es lag ja eher in Deinem Interesse, nicht zuviele Haare zu lassen!

Lg,

Andrea