Warum...Brauche einen kleinen Rat...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 17:32 Uhr

ist er so?? Mein Freund hat mich als "Schlampe" #schock beschimpft und zwar deshalb: Ich habe vor einiger Zeit Ruhe und Schonung verordnet bekommen, wegen vorzeitiger Wehen. Ich halte mich auch daran und es hat sich seitdem bei mir beruhigt. Ansonsten hätte ich lt. meines FA in KH müssen.

Bei mir im Haus sieht es trotzdem so aus, dass ich jederzeit jemanden ´rein lassen kann. Ich mache hier meine Arbeit, nur halt etwas langsamer als sonst. Aber warum beschimpft mich mein Freund so! Er ist so unzufrieden, er macht mich nur noch nieder. Mit ihm reden ist gar nicht möglich, er flüchtet ständig. Langsam geht es an meine Substanz, es tut weh!!! #schmoll

Hat jemand einen Rat?

#danke von knuddi78 ( 28.SSW)

Beitrag von steff1307 11.08.07 - 17:39 Uhr

hallo knuddi#liebdrueck

das ist wohl wirklich nicht sehr einfühlsam von deinem freund.
ich weiß nur, das mein mann im moment auch sehr unzufreiden ist.
dann denke ich auch immer wie kann man ein schwangere nur so behandeln.
hat er dich den schon öfter auf so einer art beleidigt?

lg
steff

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 17:46 Uhr

Hallo steff,

ja, dass ist nicht das erste mal! Ich konnte ihn sogar schon dazu bewegen eine Therapie anzufangen, aber dort war er auch schon seit ca. 8 Wochen nicht mehr. Und seitdem fängt es schon wieder alles von vorne an :-(

Beitrag von steff1307 11.08.07 - 17:48 Uhr

oh knuddi,

ich kenne solche männer, aus meiner erfahrung kann ich dir sagen,
es wird auf dauer nicht gut gehen.
ich wünsche dir, das du für dich und deinen zwerg das richtige tust.
kannst mir sonst auch gerne mal über meine vk schreiben,
wenn du hilfe brauchst.

alles liebe

Beitrag von babylove05 11.08.07 - 17:39 Uhr

Hallo

Ich glaub das er total überfordert ist mit der suturation was bei weiten aber noch keine Entschuldigun ist dich Schlampe zunennen.

Leider weiss ich nicht was ich dir raten soll. Aber mein Mann würde solche sprücher sicher nicht bringen.

Frag ihn halt mal wo sein problem ist und vieleicht findet ihr ja eine lösung .

Martina und Baby D. 25ssw

Beitrag von elfenmariechen 11.08.07 - 17:42 Uhr

Warum ist er so? Weil er ein Arsch ist!
Sorry, aber so ein Spruch von meinem Mann, und er würde achtkantig rausfliegen! Schlimm genug, dass du trotz vorzeitiger Wehen den Haushalt scheinbar alleine schmeißen musst...
Als ich vorzeitige Wehen hatte, war es für uns auch nicht einfach, weil mein Mann jeden Tag ca. 10 Stunden arbeitet. Trotzdem hat er so Sachen wie Müll runter bringen oder Staubsaugen übernommen, weil es bei mir einfach nicht ging.
Es ist doch sein Kind, oder nicht? Dachte er wirklich, seine Arbeit sei mit dem Zeugungsakt getan? Wie stellt der sich denn dann nach der Geburt an???
Nee, da fehlt mir echt jegliches Verständnis!!!
Sieh zu, dass du ihm mal klar machst, dass sein Verhalten gar nicht in Ordnung ist!
LG und alles Gute!

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 17:50 Uhr

Danke für Deine Meinung!!! :-)

Beitrag von sil_fide 11.08.07 - 17:45 Uhr

Hallo Knuddi,

da ich trotz meiner jungen Jahre schon reichlich erfahrung mit Männern gemacht habe, schlage ich dir vor: Führe nochmal ein Gespräche mit ihm in aller deutlichkeit und wennn es nicht fruchtet abschießen... dann bringt es nämlich garnix.

Mein Schatz ist auch immer gegangen, bis ich meinte, wenn du jetzt gehst, dann für immer. Er ging nie wieder. Nachdem wir uns beruhigt haben, hatte ich es ihm erklärt und nun sind wir ein herz und eine seele... trotz vieler schwerer zeiten...
Wünsche dir alles gute

Beitrag von dani324 11.08.07 - 17:47 Uhr

Hallo,

gemach, gemach....

Männer sind nun mal unsensibel. Auch ich habe so ein "Prachtexemplar" zu Hause, leider....#schmoll

Was er nicht "sehen" kann , kann er leider auch nicht in Wichtigkeit umsetzen. So denkt er nunmal, wenn er Dich rumlaufen sieht,so schlimm kanns ja nicht sein....

Sag ihm doch mal, wenn er meint, es ist ihm zu dreckig kann er gern selbst mal den Besen schwingen....#freu

Mach Dir nix draus und schone Dich, wie der Arzt es Dir geraten hat.....
Und denk an Dich und Deinen Zwerg...

#herzlich e Grüße
Dani

Beitrag von jenny133 11.08.07 - 17:48 Uhr

Hallo!

Find ich sehr hart was dein Freund da macht!!!
Mir gings in der 15. SSW auf der Arbeit so. Mein Bauch wurde wegen Stress hart und der Arzt meinte, wenn ich nicht langsamer mache schreibt er mich krankt! Und mein Chef konnte das auch nicht verstehen - hat mich ziemlich runter gemacht...

Was ich mich allerdings Frage: Sagt er grundsätzlich du seist eine "schlampe" oder kann er dir auch begründen was ihm nicht passt?
Vielleicht könnt ihr euch dann ja gemeinsam einigen. Das ist ja schließlich auch sein Kind und er wird ja auch darauf achten wollen, dass es dem Baby gut geht!!

Hoffe es renkt sich wieder ein bei euch!
Ganz liebe Grüße
Melanie mit #baby-boy 34+1

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 17:53 Uhr

Hallo,

nein, nicht grundsätzlich, erst seitdem ich kürzer getreten bin!

Ich werde weiter an meine Kinder denken und mich schonen!

Danke

Beitrag von jenny133 11.08.07 - 17:57 Uhr

Ja das ist natürlich vorrangig!!

Allerdings meinte ich das "grundsätzlich" darauf bezogen, ob er sagt der komplette Haushalt sei nicht ordentlich oder ob er es auf bestimmte Sachen bezieht - zb. hinterm Schrank nicht sauber oder so ;-)

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 17:59 Uhr

achso,

er hat " entdeckt" das es unter der Treppe nicht sauber war. Staubig halt. Unter meiner Treppe ist ein kleiner abstellraum.

Beitrag von jenny133 11.08.07 - 18:05 Uhr

Männer :-[
gibts denn noch was kleinlicheres??

Am besten du ignorierst so eine Aussage nächstes mal!
Er sollte froh sein, dass du den Haushalt ansonsten so gut schmeisst!!

Ich putze auch und wenn es meinem Mann nicht ordentlich genug ist drück ich ihm den Putzlappen in die Hand!! ;-)

Wünsch dir auf jeden Fall alles gute!!!

Beitrag von jelly_buttom 11.08.07 - 18:02 Uhr

Bei uns ist es genauso!

Gut, als "Schlampe" beschimpft er mich zwar nicht, aber meckern tut er *hui*

Kann ihn aber auch verstehen, vor der SS hab ich ALLES gemacht und nun GAR NICHTS mehr, aber auch nur, weil ich ständig Schmerzen bekomme, wenn ich mich anstrenge (muss auch beim Spielen mit meinem Sohn viele Pausen einlegen - kenne ich gar nicht)

Ist für uns alle ne anstrengende Phase...

Beitrag von stopf79 11.08.07 - 18:09 Uhr

Reden hilft da gar nicht... Zumindest nicht bei diesem Prachtexemplar von Mann. Sollte er Dich nochmal so betiteln würde ich an Deiner Stelle nichts antworten, nicht diskutieren, ruhig lächelnd die Putzlappen herausholen und sie ihm in die Hand drücken. Wenn er unzufrieden ist, soll er es doch bitte dann gleich selber wegmachen... Wenn er es verweigert, kannst Du IHN ja mal als Schlampe betiteln. Oder macht er etwa keinen Dreck???

LG von Steffi

Beitrag von knuddi78 11.08.07 - 18:37 Uhr

vielen, vielen Dank, dass Du mir geantwortet hast!

Beitrag von stopf79 11.08.07 - 19:02 Uhr

Muss Dich mal #liebdrueck! Du Arme hast es anscheinend im Moment nicht leicht! Eigentlich müsste er doch selber wissen, dass er Dir mal was abnehmen sollte, oder!?

Kopf hoch!

Beitrag von tini26 11.08.07 - 19:17 Uhr

Verlass ihn wenn Du das schaffst...

wenn mein Mann mich einmal Schlampe nennen würde... ich wäre weg....

Bei mir kann oft keiner einfach so vorbei schauen, weil mir am Anfang der SS total kotzübel war, ich hundemüde bin und auch noch meine 17 Monate alte Tochter versorgen muss. Mein Mann sagt, ich soll den Haushalt halt liegen lassen.
Jetzt werde ich wohl 14 tägig eine Putzfrau bekommen. O.K. selbst wenn man sich das nicht leisten kann od. will, Du schreibst selber, er ist ausgerastet, weil Staub unter einer Treppe lag..... hallO? Gehts noch.

Also entweder er fängt wieder seine Therapie an (welche auch immer das war?) oder ich würde gehen. Denk an Deine Kinder, wie ist er denn dann bitte zu denen? Hat er sich da wenigstens im Griff.

LG und alles Gute und die Stärke das richtige zu tun.

Tini und Johanna (17 Monate ) und Niklas od. Samuel (17 SSW)

Beitrag von supermutti8 11.08.07 - 19:19 Uhr

Ich hab mir deine Beiträge (alle) durch gelesen- du bist schwanger und hast noch ein Kind(er)?

Ich frag mich dabei gerade,wieso dein Freund (Mann?) überhaupt noch "Schlampe" zu dir sagen kann #kratz#kratz
Meine würde nur noch gegen ne Wand reden-nämlich meine Wohnungtür von außen #cool

Sag ihm einfach, wenn ihn etwas stört dann soll er es bitte machen (weil du nicht kannst + darfst) --wobei:was macht er im haushalt überhaupt??-- und wenn er dich noch 1x (und das solltest du auch wirklich tun!) so betitelt, das er dann entgültig gehen kann. Da würd ich gar nicht disskutieren #schock

Du bist der Meinung das es bei dir (euch?) so ordentlich aussieht,das du jederzeit nem Besuch die Tür öffnen kannst (ich bin mir da bei mir manchmal nicht so ganz einig zur Zeit #hicks ) und wenn er daran etwas auszusetzen hat, denke ich das er einfach ein Mensch ist der sehr bequem ist (und nun ja leider ETWAS tun müsste da du es nicht alles kannst) oder der die Verantwortung KIND einfach nicht übernehmen will und die Entscheidung dagegen nicht selber treffen will (und dich vorschiebt).

Dann geht den Weg lieber alleine - ist für dich besser und für dein kind erst recht.

Viel Glück und #liebdrueck , das schaffst besser als mit ihm! (eigene Erfahrung m. meinem Ex-Mann - vor 18J.)

Lg Annett (jetzt 8kinder) +#ei 30.SSW

Noch Fragen,gerne per VK #freu