Puregon, Insemination, Arbeit -- Viele Fragen hab!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von artep145 11.08.07 - 18:12 Uhr

Hallo Mädels,
hab mal wieder mehrere Fragen....
Waren gestern in der KiWu Praxis und haben nochmal die #schwimmer kontrollieren lassen, mit dem gleichen schlechten Ergebnis...
Nur 2% sind zielstrebig genug....
Mit IVF sind wir noch skeptisch, aber werden jetzt wohl mal mit Insemination versuchen.
Die Ärztin will mich mit Puregon stimulieren.
- wie ist es Euch damit ergangen? NW??? #schwitz
(hab schon mal Clomifen genommen, und gut vertragen)
- woher? Apotheke oder Internet?
- wie läuft es nach der Insemination ab? Wart Ihr da Krank
geschrieben, oder ist das Sache von 5 Minuten?
- außerdem überleg ich schon Zeit lang, ob ich wie ich auf Arbeit was sage?? Einerseits hab ich keine Lust anzurufen und mich mit Grippe (oder so) krank zu melden und andererseits will ich noch viel weniger daß es da alle wissen?? #hicks
Und dann denk ich mir wieder, daß ich auf kurz oder lang eh reinen Tisch bei der Sache machen möchte, weil ich es dann auch nicht mehr länger ertrage, ständig gefragt zu werden, ob ich jetzt nicht schön langsam mal ein Kind will....
Aber glaub, so gehts uns allen, irgendwie.....
#kratz Hmmm??
Vielen Dank schon mal für Antworten #herzlich

Beitrag von numsi1301 11.08.07 - 18:41 Uhr

Hallo Petra :-)

Ich kann Dir Deine Fragen gut verstehen, vor allem in den letzten 2 Punkten möchte ich mich anschließen. Gerade das Gefrage nervt immer mehr (bisher bin ich damit ausgekommen zu sagen, daß wir noch warten wollen) - aber da kommen zunehmend fragende Blicke. Die bohrenden Fragen lassen dann wohl auch nicht lange auf sich warten. Das gilt sowohl auf der Arbeit als auch im Freundes- und Verwandtenkreis.

Ich habe jetzt einen Termin zur Bauchspiegelung - hab mir in der Zeit extra Urlaub genommen, damit auch ja niemand auf der Arbeit nachfragen kann, wieso und warum ich krank bin - bzw. im Krankenhaus. Ist zwar auch nicht unbedingt das Mittel der Wahl, war aber vor 2 Jahren relativ lange krank wg. chron. Blinddarmentzündung und deren nachwehen (Immunsystem am Ende usw.) - da wurde mir nahegelegt zu kündigen und so riskiere ich nichts.

Was die Insemination angeht, kann ich leider auch nicht weiter helfen. Würde mich aber auch interessieren, denn wenn bei mir sonst alles ok ist, liegt es wohl doch an den Schwimmern meines Schatzes, die auch nicht ganz so optimale Werte haben.

Sorry fürs ganze #bla !

Ganz liebe Grüße!

Beitrag von schnuckelcat81 11.08.07 - 18:44 Uhr

Halli Hallo,

stöber gerade hier ein wenig herum und sehe, dass dir bisher noch niemand geantwortet hat.
Habe selbst schon zwei IUI`s hinter mir und das während und mit meiner Arbeit gut unter einem Hut bekommen.
Habe selbst auch mit Puregon stimuliert und es außer ein paar Migräneattacken, aufgrund der vielen Hormone, gut vertragen. Aber auch diese habe ich homöopathisch das nächste Mal gut abwenden können.
Das Puregon, und alle weiteren Medikamente, wie die Auslösespritze, haben wir in der Apotheke erworben, die mit unserer KIWI Klinik zusammen arbeitet und immer alles auf Lager hatten. Die Insemination selbst ist wirklich nur eine kleine Minutensache, die weder weh tut, noch nach der du krank geschrieben werden musst. Du setzt dich auf den berühmten Stuhl und das aufbereitete Sperme wird dir mittels eines langen Katheters in den Gebärmutterhals gegeben. Danach kannst du aufstehen, es läuft auch nichts wieder raus.)
Habe danach normal wieter gearbeitet, nur am Feierabend meinem Körper in den nächsten zwei Wochen mehr geschont als sonst.

Wünsche dir / euch super viel Glück!!!!
Wenn du noch Fragen hast, kannst dich gerne melden.
Liebe Grüße Schnuckelcat

Beitrag von suesfrosch 11.08.07 - 19:52 Uhr

Hallo habe mal eine Frage zur Insemination. Wieso konntest du danach wieder aufstehe? Also unser Andro hat gesagt das er das Sperma da nei spritzt und da kommt so ne Atrt Pfropf drauf und das für 2 Stunden. Wie war das bei dir? Er hat uns das ding auch gezeigt wie das aussieht. Also das Ding was da drauf kommt. Bitte mail mir doch zurück denn das >Interresiert mich jetzt doch und beschäftigen tut es mich auch sehr.

Danke dir schon im Vorraus,

Nadine.

Beitrag von ula31 11.08.07 - 22:32 Uhr

Hallo, bin heute das erste mal hier und da bin ich sofort auf deinen Text gestoßen. Bin am Montag mit Puregon angefangen und nehme zusätzlich 2 mal am Tag jeweils 2 Sprühstöße Synarela Spray und Orthomol natal ein, alles aus der Apotheke und das Puregon direkt von der Praxis mitbekommen.Mein Mann nimmt Orthomol fertil ein für bessere Beweglichkeit#schwimmer Vertrage alles super, zwischendurch mal etwas Kopfschmerzen und Müdigkeit, hoffe in zwei Wochen können wir die Insem.machen. Lasse mich auf jeden Fall krank schreiben, weil ich in meinem Beruf teilweise schwer heben muss und außerdem in einer Unfallpraxis arbeite, d.h. viel Röntgen.Haben vor 3 Jahren schon 2 Behandlungen machen lassen, hat leider nicht geklappt und brauchte erstmal ne Pause#heul, hoffe dieses mal haben wir mehr Erfolg. Meld dich mal, wann wird das bei dir evtl. soweit sein. P.s. Mein Arbeitgeber weiss von der Behandlung, finde dieses rumgelüge setzt einen noch mehr unter Druck, daher wollte ich gleich mit offenen karten spielen!!#herzlich