Frage zum Badesitz Daphne und zur wasserdichten Baumwollunterlage

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von meryem_87 11.08.07 - 18:51 Uhr

huhuh ihr lieben,

hab da mal zwei Fragen,

die erste lautet,was ihr mir über diesen Badesitz (sieht ja eh aus wie eine Badeliege) sagen könnt?Seid ihr zufrieden?Gut in der Anwendung usw?

Weil ich hab mir nämlich so einen gekauft,weil der doch sehr praktisch sein soll,aber meine Hebamme ist nicht so begeistert davon....

Mal schauen was ihr so für Erfahrung mit dem Ding gemacht habt...

Und als zweites,würd ich gerne wissen ob man am Anfang wirklich so eine wasserdichte Baumwollunterlage kaufen muss?Ich bin da ja total unerfahren, machen denn die Kleinen Babys sich so sehr in die Hose,das es überall durch geht,das man sowas bräuchte??? oder kann man auch etwas als Alternative benutzen??

Vielen Danl für eure Antworten

lg
meryem SSW36

Beitrag von popmaus 11.08.07 - 19:03 Uhr

Also:
wir besitzen seit ca 4 Wochen diesen Badesitz und hätte ich gewusst wie super Chantal das findet und wie problemlos das Baden damit verläuft hätte ich den schon viel früher gekauft.
Man soll ihn nämlich nur bis max. 9kg benutzen.
Tja, 7 kg haben wir ja schon geschafft.
Ich kann ihn nur empfehlen, nicht für ein Neugeborenes aber wenn die Babys schon sicherer in ihren Bewegungen sind ist er bestimmt ohne Probleme zu verwenden.
Chantal kann so schön strampeln im Wasser. Und man hat beide Hände frei. Wichtig ist das man sein Kind NIE alleine im Wasser lässt.
Aber das sollte selbstverständlich sein.
So, nun zu den Baumwollunterlagen: Wir haben solche Dinger nicht,
unser Bettbezug im Stubenwagen war noch nie vollgepinkelt oder ähnliches. Das würde ich unter der Kategorie sinnlos verbuchen.
Hoffe ich konnte dir Info´s geben.


Liebe Grüsse
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von meryem_87 11.08.07 - 19:19 Uhr

Danke für die Antwort,

aber ich bin gerade ein bisschen irretiert,wegen dem Badesitz.Weil du schriebst,das es nicht für neugeborene ist. aber da steht doch drauf, von 0-8 Monate.....???

Beitrag von popmaus 11.08.07 - 21:11 Uhr

Ja, sicher.
Ich hätte aber Chantal mit 4 Wochen noch nicht hineingesetzt, wäre mir dann doch zu unsicher.
Man kann ihn aber schon von Anfang an verwenden.


Liebe Grüsse
Carmen und #babyChantal * 27.02.07

Beitrag von firewomen73 11.08.07 - 21:31 Uhr

ich kann mich da nur anschliessen!

hab meinen auch zu spät gekauft! mein kleiner hat auch schon 7kg! #schmoll

schade eigentlich,weil ich mir immer einen abgebrochen hab,beim baden!
so kann er richtig schön und lange planschen! #freu

lg nicole,mit jasse *17.02.07

Beitrag von nexel 11.08.07 - 20:14 Uhr

Hallo,

ich habe mir auch diesen Daphne Badesitz gekauft. Er wurde mir von Mamis empfohlen. Meine Hebi hat nichts negatives dazu gesagt. Sie fragte mich sogar, ob wir diesen beim ersten Baden benutzen sollen.

Nun, wir haben ihn dann später mal 1x benutzt und dann flog er in die Ecke und dort steht er nun.
Ich halte meine Kleine lieber selber fest und wasche sie dann mit einer Hand, bzw. mein Mann dann den Rest.

Das Ding finde ich eher sperrig. Vielleicht versucht mein Mann das mal in der großen Badewanne mit unserer Tochter, sonst wird das Ding wieder verkauft.

Zu diesen Unterlagen:
Im Stubenwagen und auf der Couch wirklich gut, allerdings saugen die auch nicht mehr als so ein Moltontuch. Oder meintest du die?
Unsere Maus hat heute sogar durch die Decke die Couch vollgespuckt. #augen


lg, nexel + 16 Wochen