Tapeten ablösen?

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von grizu99 11.08.07 - 19:21 Uhr

Huhu!

Hat jemand den ultimativen Tip, wie man Tapeten (Raufaser mit 1 Farbanstrich) von der Wand abbekommt ohne stundenlang zu fummeln, da sich immer nur kleine Schnipsel lösen?

Wir haben aus dem Baumarkt schon so teures Zeug gekauft, was man auf die Wand sprühen muß , dann 15 Minuten warten und dann löst sich das angeblich "in Bahnen" ab #augen PUSTEKUCHEN! Fitzelchen, aber Bahnen???#heul

Ich dreh hier echt durch, weil die muß ab und wir sitzen da schon seit um 10Uhr dran und haben gerade mal die Hälfte des Zimmers geschafft. #schock

Lg grizu99

Beitrag von gluecksbaerchi-ab 11.08.07 - 19:42 Uhr

Hi,

ordentlich mit wasser einsprühen, einwirken lassen, fertig. Würde jetzt sagen eine sprühflasche wie man sie für Pflanzen verwendet aber das dauert wohl ewig #augen es gibt im baumarkt aber sicher etwas vergleichbares ;-)

Gruß, Nicole

Beitrag von grizu99 11.08.07 - 19:48 Uhr

Das hab ich schon gemacht, aber auch das löst nur die Frabschicht und die Hälfte der Raufaser ab, , die andere Hälfte klebt an der Wand wie sch...

Lg grizu99

Beitrag von schlefi 11.08.07 - 19:51 Uhr

Hallo!

Ich habe die Tapete mit Ordentlich Wasser eingeweicht.
Heisses Wasser im Eimer mit einen Schuss Spüli!

Dann mit einem Schwamm immer wieder nach ein paar Minuten, grosszügig nass machen.

Nach 20 minuten kann man es abziehen, wenn die Tapete nicht schon von alleine die Wand verlässt.;-)
(Solltet Ihr Teppich haben, es könnte tropfen, also abdecken)

LG#freu

Beitrag von chimera666 11.08.07 - 19:54 Uhr

Hast du die Tapete vorher "durchlöchert" damit das Wasser auch die unterste Schicht der Tapete erreicht? Und dann ordentlich warmes Wasser drauf, wie schon geschrieben wurde.

Beitrag von sabine2511 11.08.07 - 19:55 Uhr

hi

den tip mit heißem wasser und spüli hast du ja bekommen.
auch wenn es sch.. ist. fenster dabei zulassen (schwitz)
so ging bei unms alles wunderbar ab

gruß sabine

Beitrag von kitcat 11.08.07 - 20:23 Uhr

Hallo,

hol dir so ein Sprühteil aus der Tapezierabteilung, Heißwasser rein und pumpen, damit ein Unterdruck entsteht, dann die Wand 4-6 mal einsprühen, dann löst sich die Tapete.

Gruß kitcat

Beitrag von schlefi 11.08.07 - 21:38 Uhr

#kratz Es ist Samstag abend!

Denke wohl, das die am Wochenende noch fertig werden wollen.
Bis Montag warten wäre ja ein bisschen lange!

Beitrag von kaptainkaracho 12.08.07 - 07:33 Uhr

Guten Morgen

Habt Ihr evtl Latexfarbe gestrichen????? #gruebel
Wenn ja: da kann man einweichen so oft man will, das bringt nix!
Ihr müsst dann mit einer Igelwalze die Tapete perforieren.
Dann ordentlich Wasser drauf. (am Besten ein spritzer Spüli)

So und nun heißt es warten!
und zwar so lange bis sich Blasen unter der Tapete bilden #aha

Denn der Kleister muss sich erst lösen und dann bekommt man auch die Tapete supi von der Wand!

Gruß Alexa

Beitrag von heaven_26 12.08.07 - 07:47 Uhr

Hallo,
ich habe auch grade im ganzen Haus Tapeten entfernen müssen.
Ich habe mir so eine Nagelrolle gekauft. Gibts in jedem gut sortiertem Baumarkt.
Damit geht man über die Tapete und rollt ganz viele kleine Löcher hinein.
Dann habe ich Wasser mit Spüli drauf gesprüht und dann ging es ganz gut ab. Wenn du natürlich den Tapetenlöser drauf sprühst sollte es ja noch besser gehen.
Man kann auch einfach mit einen Cuttermesser die Tapete einritzen.
Wenn du natürlich den Tapetenlöser drauf sprühst sollte es ja noch besser gehen.
Für die letzten kleinen Reste hat mir ein Maler so ein Gerät gegeben. So einen Schaber. Da ist ein Cuttermesser vorne eingespannt. Aber mit der langen Seite. Da nochmal mit dem Spüliwasser drauf und "abgeschabt". Ging echt ganz prima.

Viel Erfolg noch.
LG Jana