Verstopfte Nase. Was darf ich dagegen machen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lucca90 11.08.07 - 20:34 Uhr

Hallo,

bin noch am Anfang der SS. Ich bin noch sehr unsicher, was Medikamente angeht. Habe seit heute morgen eine verstopfte Nase, ich glaube, ein Schnupfen kündigt sich an.:-[

Ich könnte verrückt werden. Wenn ich eines nicht leiden kann, ist es, wenn ich nicht durch die Nase atmen kann.
Habe in der Packungsbeilage meines Nasensprays gelesen, dass ich es in der SS nicht anwenden soll.

Ich habe noch so japanisches Heilpflanzenöl, was ich unter die Nase schmieren könnte und so ein Balsam, den man sich auf die Brust schmiert. In diesen Beilagen steht nichts zur SS drin. Darf ich sowas benutzen oder ist das auch nicht gut?

Hat jemand vielleicht noch andere Tipps?

Darf ich bei Halsschmerzen gurgeln (Hexoral) und Lutschtabletten lutschen?

Danke schon mal für eure Antworten.

LG Janine

Beitrag von emmy06 11.08.07 - 20:35 Uhr

Hallo...

lies mal ein paar Postings weiter unten... und dann kannst Du noch die Suchfunktion im Forum nutzen....


LG Yvonne 25.SSW

Beitrag von lucca90 11.08.07 - 20:38 Uhr

Super, danke.

Habs wohl übersehen #gruebel

LG Janine

Beitrag von emmy06 11.08.07 - 20:40 Uhr

Kein Problem, das passiert.... :-) War grad nur zu faul meinen Text nochmal zu schreiben, deshalb der Verweis nach unten :-)


Lg Yvonne

Beitrag von mondrakete 11.08.07 - 20:40 Uhr

ich habe in meiner 2. ss jeden tag mindestens einmal nasenspray genommen-habe allergien und ausser normalem nasenspray schlägt nix mehr an-meinem kind geht es blendend.
bin mittlerweile mit nr. 3 #schwanger und nehme immer noch nasenspray.
ich würde mich nicht so verrückt machen- es gibt laut meinem fa keine studien ob nasenspray schädlich für das ungeborene ist, deshalb müssen die pharmafirmen im beipack schreiben, daß es in der ss nicht benutzt werden soll. er meinte es wäre schlimmer, wenn ich dauernd mit einer nebenhöhlenentzündung rumlaufe ( die bekomme ich nämlich sofort, wenn die nase dicht bleibt) oder zu wenig sauerstoff beim kind ankommt.

lg katja

Beitrag von emmy06 11.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo....

mein Reden... siehe Posting weiter unten :-)

Schöne SS noch :-)


LG Yvonne

Beitrag von schnegge77 11.08.07 - 20:54 Uhr

Hallo,

Du kannst das Nasenspray von Tetesept benutzen. Heißt Meersalz-Spray oder so ähnlich.
Oder Du machst Dir dieses Nasenspray selbst.
Dazu nimmst Du 1 Liter Wasser und 1g Kochsalz (ca. 2 nicht gehäufte Teelöffel).
Heilpflanzenöl und dieses Balsam kannst Du ebenfalls ohne Bedenken benutzen!

LG, Marlene

Beitrag von steff1307 11.08.07 - 22:34 Uhr

hallo janine,

mir geht es im moment genauso, ich nehme ganz normales NaCL
(also kochsalzlösung)aus der apotheke.
dazu brauchst du dann nur eine pipettenflasche(gibts auch in der apo.) und schon kannst du so lange spülen wie du willst.
für die halsschmerzen würde ich salbeibonbon empfehlen.
zum schleimlösen und bei fieber nimm streukügelchen(ferrum phosphoricum).
alles rein pflanzlich.

gute besserung

steffi

steffi1307.de.tl