Weiss nimma weiter Baby schreit

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von elias07 11.08.07 - 20:36 Uhr


Hallo!

Ich weiss nicht was Elias hat, er wird am Montag 7 Wochen und schreit seit ein paar Tagen jeden Abend 3 bis 4 Stunden lang ohne sich auch nur irgendwie beruhigen zu lassen.

Zunehmen tut er brav und reichlich also hab ich genug Milch, oder?!

Blähungen, glaub ich nicht wirklich - sieht nicht danach aus...

Himmel, bin total verzweifelt und nervlich schon angeschlagen.... Was hat mein Babybär?!?

Bin ich eine schlechte Mum weil ich nicht kapier was mein Zwergi hat?!

Brauche Ratschläge #heul#heul#heul#heul

Lg Dani

Beitrag von pici8 11.08.07 - 20:40 Uhr

Hallo, ich kann dir natürlich nicht sagen was er hat.... :-(

Baby verarbeiten allerdings abends alles was am Tag so passiert ist, warst du vielleicht mehr unterwegs wie sonst?

Luke liebt seinen geregelten Tagesablauf und ist am WE meist knatschig wenn es etwas anders her geht.... #schwitz

LG Sandy + Justin 4 + Luke 17 Wochen

http://www.justin-2003.milupa-webchen.de

Beitrag von cathrin1979 11.08.07 - 20:40 Uhr

Du bist keine schlechte Mama, so ein Quatsch ! Ich verzweifel heute noch so manches Mal weil ich keinen Schimmer hab warum Lukas plärrt #augen

So, diese Schreiphasen die Du beschreibst haben sehr sehr viele Säuglinge. Diese Phasen sind meist zwischen 18 und 21 Uhr. Die genaue Ursache ist noch nicht geklärt, man geht aber davon aus, dass die Kinder in dieser Zeit die Erlebnisse des Tages verarbeiten. Und überleg mal wieviele neue Eindrücke Deine Maus jeden Tag erlebt #liebdrueck

Bei uns war die Phase nach drei Monaten vorbei ! Gott sei Dank sag ich Dir ! Auch wenn Lukas das Geschrei nich jeden Tag hatte und dann auch nur für ne Stunde. Hat mir persönlich aber auch gereicht. Uns half dann Pucken und tragen immer sehr gut !


LG und Durchhalten !

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von kimo135 11.08.07 - 20:41 Uhr

Hallo

Erstmal #liebdrueck du bist keine schlechte Mutter!

Ich hab Lucy z.B. die ersten 3 Monate auch fast nur durch die Wohnung getragen und sobald sie schlief (dachte ich) und sie abgelegt habe war sie wach und hat wieder geschrieen / geweint...

ich denke dein Kind braucht Nähe. Oder du versucht es doch mal mit Mittelchen gegen Bauchweh / Krämpfe.

Da gibt es Zäpfchen die heißem Carvum Karvi.
Dann gibt es ein Massage Winde Öl ist auch super gut.

Ansonsten hilft nur tragen (Fliegergriff)

aber so genau kann dir hier niemand sagen warum euer Mäuschen weint, ich würde an deiner Stelle doch mal den KIA oder die Hebamme anrufen und fragen was du machen kannst und dir Tipps geben lassen

Sonst kann ich dir noch sagen, ES WIRD BESSER aber da musst du durch (so wie viele Mütter) ich weiß leichter gesagt als getan aber ich wünsch dir VIEL KRAFT

Liebe Grüße#liebdrueck
Carina und Lucy *14.11.2006

Beitrag von schutzengel 11.08.07 - 20:42 Uhr

unser tobias hatte das auch. er war aber ein sehr schlechter schläfer und irgendwie dadurch dauermüde.
du hast bestimmt genug milch. einfach immer brav anlegen und weiterstillen.

vielleicht hiflt ja eine kleine bauchmassage?
am abend immer etwas ruhiger machen.
licht vielleicht dämmen, entspannungsmusik, ein anenehmes bad,....
tragetuch?!
einfach nur da sein. das ist schon genug.

ich wusste oft nicht was tobias hatte.... kam mir dadurch sooo hilflos und schlecht vor.
es wird besser!
sei einfach für dein kleines da.

wenn du aber im verdacht hast, dass es schmerzen hat, dann suche einen arzt auf.

allerdings sind so abendliche schreiattaken in den ersten wochen und monaten "normal"

ich wünsche dir viel kraft!

alles liebe
simone und tobias (9monate)

Beitrag von carmen28 11.08.07 - 20:43 Uhr

hey, ich kann dich beruhigen, das sind die berühmten schreistunden am abend.. ich ahbe das auch durchgemacht bis meine maus ca 3 manate alt war.. es wurde langsam immer weiniger, zuletzt hat sie nur noch ne halbe stunde geschrien.. die kleinen reagieren sich so ab.. sie können die ganzen eindrücke tagsüber nicht filtern, sie können nicht abschalten und abend entläd es sich wie ein gewitter.. bei mir aht gehofen, sie in eine decke einzu wickeln (bei der hitze vielleicht nicht das richtige) aber deine körperwärme tuts auch und der schnuller konnte sie manchmal etwas beruhigen.. du bist keine schlechte mom, lehn dich zurück und sei einfach nur da und lass ihn sich in deinem arm ausweinen.. lg carmen mit mia 5 monate

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:01 Uhr


Gibts Globuli, die meinem Zwerg das "sich entspannen" erleichtert?

Beitrag von carmen28 11.08.07 - 21:16 Uhr

ich denke nicht, das muss raus denke ich.. vielleicht weiss ja deine hebamme da genaueres...

Beitrag von yozgat 11.08.07 - 20:46 Uhr

Hallo Dani!
Natürlich bist du keine schlechte Mutter,nur weil du nicht weisst was dein Zwergi hat#liebdrueck
Also mir fallen spontan nur die Bauchschmerzen ein#kratz
Kenne ich allzugut von meiner Maus#schein
Entweder hat er wirklich Blähungen oder er wird nicht ganz satt#kratzVerkrampft er sich während er weint?

Lg
Fatma

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:00 Uhr

nein - er hängt wie ein nasser sack in meinem arm und weint herzzerreißend #schmoll

Kein Schnuller, nix was sonst hilft, hilft in den Stunden....

Beitrag von elias07 11.08.07 - 20:50 Uhr

#danke ihr seid lieb

Elias war die ersten 6 Wochen ein Vorzeigebaby - er hat nie geweint, war immer ruhig und ausgeglichen.

Gegen die Blähungen hab ich eh die KLümmelzäpfchen daheim, hab ihn jetzt mal eins gegeben - viel. hilfts wirklich.

Ich trage ihn und versuch ihn zu beruhigen, nur greift einfach nix - er schreit sich in Rage #heul
Bin das garnicht gewöhnt von ihm.

Irgendwie verzweifelt man da als Mutti und steht dem so hilflos gegenüber. Nicht nur dass die eigenen Nerven schlapp maachen, würde man dem Baby sooooo gern helfen und kann nicht #schmoll

Hmmm, genau das ist die Schreizeit - zwischen 18 und 21 Uhr....

Nein, heute waren wir mal ausnahmsweise garnicht unterwegs - nur daheim...
Normalerweise sind wir ständig unterwegs....#kratz

Danke euch nochmal für die aufbauenden Worte

#herzlich
Dani und immer noch weinender Elias #schmoll

Beitrag von kimo135 11.08.07 - 20:53 Uhr

Hallo,

mir fällt noch was ein, vielleicht auch ein Wachstumsschub ? ? ?

schau mal hier

http://www.babyernaehrung.de/wachstumsschub.htm

Liebe Grüße
Carina


PS: bei Lucy haben die Schübe immer gestimmt ;-)#liebdrueck

Beitrag von cathrin1979 11.08.07 - 20:56 Uhr

Vielleicht hat ihm aber auch das nicht gepasst, dass ihr den ganzen Tag nicht unterwegs wart ?

Lukas schreit mir hier die Hucke voll wenn wir nicht bis spätestens 15 Uhr aus dem Haus sind ! Bei jedem Wetter #augen

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:02 Uhr


Das hab ich auch überlegt.
Denn wenn ich mitr ihm nur auf Achse bin, kippt er um 22 Uhr weg und schläft ohne Drama davor #kratz

Beitrag von dienettis 11.08.07 - 21:04 Uhr

Hallo Dani!

Deutet irgendwie auf einen Sprung hin... Das geht vorbei! Viel Körperkontakt und ruhig bleiben! Das hilft!

VG
DieNettis

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:09 Uhr


Gibt es ein Buch zu den Wachstumsschüben dass ich mir kaufen kann?

#herzlichLg Dani

Beitrag von carmen28 11.08.07 - 21:19 Uhr

ja "oje, ich wachse"... ein super buch (meine bibel).. das abendliche schreien hat aber nicht mitr einem schub zu tun... in einem schub ist dein kind allgemein etwas schwierig, trinkt eventuell weniger, und ist missmutig ect...

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:26 Uhr


nö, das ist Elias nicht - unter Tags is er ein Wonneproppen ;-)

Danke dir, das Buch werd ich mir jetzt besorgen

#herzlich

Beitrag von dienettis 11.08.07 - 21:24 Uhr

Ja, ich habe das auch.

Oje, ich wachse!
von Hetty van de Rijt und Frans C. Plooij
Mosaik bei Goldmann-Verlag
ISBN:
10-Stellig: 3-442-39075-3
13-Stellig: 987-3-442-39075-5

Uns hat es sehr gut geholfen, unser Kind besser zu verstehen und mehr Verständnis aufzubringen!

Viel Erfolg! :-D
Übrigens stammt aus der ersten Zeit mein Spruch: Lieber Gott, schenk mir Geduld - aber SOFORT! :-D:-D:-D

DieNettis

Beitrag von elias07 11.08.07 - 21:27 Uhr


Ja - guter Spruch #freu
Bin ja auch nicht wirklich ein Geduldsmensch #hicks aber mein Söhnchen is der beste Lehrer ;-)

Beitrag von dienettis 11.08.07 - 21:34 Uhr

Oh ja, das hast Du recht!
ich weiß heute, dass "schnell, schnell" nicht alles ist! Es ist beruhigend, dass es auch etwas langsamer geht - ich musste 33 werden, um das zu verstehen! Aber es ist ja bekanntlich nie zu spät! Heute genieße ich die Zeit ganz anders!

Sonnige Grüße!
DieNettis

Beitrag von dorbec76 11.08.07 - 21:13 Uhr

wickle ihn in eine babydecke ein.. nimm ihn im arm.. nuckel im mund u wiege ihn.. meine maus is gerade auf meinem arm eingeschlafen...
schreit auch gern u viel, ohne grund ab u an