Minimale Schilddrüsenüberfunkt!-Jod!-Schädlich fürs Baby? Lang

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von sully82 11.08.07 - 20:40 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
hab das eben schon im SS-Forum gepostet aber da kann mir keiner helfen, hoffe evtl auf eure Erfahrungen:

War vor meiner SS beim Hausarzt, der hat ein Blutbild erstellt und meinte das ein Wert ein wenig hoch ist, so das es sein könnte das ich eine Schilddrüsenüberfunktion habe. Er wollte das von einem Spezialisten abgeklärt haben und hat mich überwiesen.

Der Doc war der Kracher, der konnte im endeffekt nur genau das sehen wie mein Hausarzt das ein Wert erhöht ist und das evtl auf eine SDÜF hindeutet, aber scintigraphie und der Rest war unauffällig. Ging nur ums Blut. Er hat mir auch keine Med. verschrieben. Als ich ihm sagte das ich die Pille abgesetzt habe, meinte er ganz trocken, worüber ich mich echt geärgert habe, "wenn sie wirklich was an der SD haben, werden Sie eh nicht schwanger, weil die Hormone nicht stimmen"

Hab dem also weiter keinerlei Bedeutung geschenkt. Hab weiter mein Folio forte eingenommen und bin dann tatsächlich im 1 ÜZ schwanger geworden

Nun hab ich heute ein Bericht bekommen von meiner Schwester (die arbeitet bei meinem HA) da steht drin:"unter strikter Vermeidung von jeglicher exogener Jodkontamination...."

Hallo??? Bin bereits in der 11SSW und es ist alles ok, aber habe mich von anfang an mit Jod vollgepumpt...

Hab echt grad tierische Angst das durch das Jod irgendwelche Hormone in meiner SD gestört werden und das schädlich für mein Baby ist.
Wer kennt sich aus und hat ein Tip???

Sorry das es solang geworden ist. Mach mir so Sorgen jetzt.

Danke euch allen
Sully (11ssw)

Beitrag von fr.antje 11.08.07 - 20:43 Uhr

Hallo Sully!

Also meine Cousine hat auch was an der Schilddruese. Als sie schwanger war MUSSTE sie bis zum Ende der SS Jod-Tabletten zu sich nehmen.

#gruebel

LG
Katharina

Beitrag von sully82 11.08.07 - 20:45 Uhr

Vielen Dank, aber ich glaub es kommt immer auf Über und Unterfunktion an, bei ner ÜF sollte man kein Jod zu sich nehmen. Hab echt schiss, aber danke dir trotzdem für deine schnelle Antwort.

Sully

Beitrag von fr.antje 11.08.07 - 20:51 Uhr

Leider kann ich Dir nicht sagen, ob sie nun ÜF oder UF hat.#kratz#hicks

Aber frag Montag sofort beim Arzt nochmal nach!

Wuensche Dir ansonsten noch eine schoene SS!#freu

LG
Katharina

Beitrag von sully82 11.08.07 - 20:58 Uhr

Werde ich machen
Vielen Dank.

Dir auch noch ne schöne SS.
Sully

Beitrag von fr.antje 11.08.07 - 21:12 Uhr

#danke

Beitrag von lucasmama21 11.08.07 - 21:12 Uhr

hi du!!

wünsch mir eigendlich aich noch ein zweites kind.hab aber auch schilddrüsenüberfunktion.behandle es mit tabletten.mein FA sagte ich soll foliotabletten nehmen ohne jod...und mein blut sei auch ok...dachte ich wär schwanger.aber am 8.8.07 bekam ich leider wieder meine tage..obwohl ich einige anzeichen für ne ss hatte..war schon enttäuscht aber vielleich klappts ja bald

lg nadine

Beitrag von jojo03 11.08.07 - 22:55 Uhr

HI,
guck mal unter www.eumom.com unter medizinische Infos Stichwort Schilddrüsenerkrankungen.
Über Überfunktion steht nichts schlimmes drin, aber ließ besser selbst.
Alles Gute