Weinen nach Aufwachen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cls2005 11.08.07 - 21:41 Uhr

Huhu,
in letzter Zeit heult mein kleiner Schatz immer ganz arg,
wenn er aufwacht (aber nur tagsueber wenn er geschlafen hat,
nicht morgens nach der Nacht).
Das hat er vorher nicht getan.
Ist das normal?????
Danke, Gruss Cls mit Henry 17 Wochen

Beitrag von cathrin1979 11.08.07 - 21:42 Uhr

Hatte Lukas auch ne Weile ... ich glaub, die Kleinen erschrecken sich immer ganz dolle, und haben gar nicht gemerkt wie sie eingeschlafen sind !

Lukas hatte das auch immer nur tagsüber, seltsam diese Babys :-p

Sorgen würd ich mir keine machen !



LG

Cat & Lukas (* 26.09.2006)
http://engellukas.de.tl/

Beitrag von maren79 11.08.07 - 21:50 Uhr

Bruno hat das auch eine zeitlang häufig getan. ein herzzerreissendes Weinen :-(.

Jetzt kommt es nur noch selten vor. Er schläft aber tagsüber auch nur noch selten...#kratz

LG Maren & Bruno (20 Wochen)

Beitrag von noemi1 11.08.07 - 21:52 Uhr

Hallo cls,
ja das kenne ich. Auch nur tagsüber , aber nicht immer. Mal wacht sie lachend auf , mal weinend. Keine Ahnung warum #kratz
Es gibt so vieles was wir nicht verstehen. Meine Maus z.B. schläft zur Zeit nur weinend und beißend auf meinem Arm ein.
Weiß der Himmel was es bedeutet.#schmoll#schmoll#schmoll
Oft komme ich dahinter was sie hat nur diesmal bin ich ratlos #heul
LG Petra + Noemi*27.11.06

Beitrag von pici8 11.08.07 - 21:52 Uhr

Ha ha, ich schon wieder.....

Luke macht das auch, auch nur tagsüber. Allerdings nur dann, wenn er noch nicht ausgeschlafen hat.

Ich hab das mal gemerkt, da ich ihn dann gestreichelt hab, Schnulli gegeben, Händchen gehalten usw.... und er wieder eingeschlafen ist. Nachdem er dann noch ca. 30 Min geschlafen hat, hat er beim Aufwachen nicht geweint, sondern auf Babysch was erzählt bis ich gekommen bin um ihn zu holen.

Daraufhin hab ich das ganze öfter mal beobachtet und er ist wirklich jedesmal wenn er weinend aufgewacht ist wieder eingeschlafen und beim "richtig" wachwerden weint er NIE.

(Etwa länger geworden #schwitz)

LG Sandy + Justin 4 + Luke 17 Wochen

http://www.justin-2003.milupa-webchen.de

Beitrag von cls2005 11.08.07 - 22:23 Uhr

Ja, da hast Du wohl recht,
manchmal schlaeft er auch wieder ein,
aber das ist nicht so oft, nur wenn ich ihn dann hochnehme.
Im Moment will er sowieso nur getragen werden,
denke das ist der 19.Wochen-Schub.
Morgens lacht er mich auch an, und weint nicht.
Kann also gut sein, dass Du Recht hast,
dass mit dem wachwerden und nicht ausgeschlafen sein.
Denn Henry schlaeft tagsueber zwar oefters, aber dafuer nur eine halbe Stunde, da kann er ja auch gar nicht von ausgeschlafen sein.

Beitrag von pici8 11.08.07 - 22:32 Uhr

So war das bei mir auch mit der halben Stunde, jetzt sind wir bei 1,5 Stunden am Stück.

Tagsüber schläft er in meinem Bett, dann kann ich mich wenn er weint gut dazu legen und ihn beruhigen bis er wieder eingeschlafen ist.
Abends geht er aber dann in sein Bett und schläft dort auch seine 7 - 10 Stunden, ich hatte ja erst Bedenken, er würde dann nur noch bei uns schlafen wollen.

Beitrag von schnecke1 11.08.07 - 22:54 Uhr

Nabend:-)

Also unsere Lütte *16.04.07 macht das auch zur Zeit.. die Augen noch nicht richtig auf, aber herzzerreissend am weinen... vielleicht liegt das ja an dem Entwicklungssprung?! Eigentlich ist sie bis vor ein paar Tagen immer mit einem Sonnenscheinlächeln aufgewacht.. Mal sehen wie lange es noch anhält...

LG Schnecke mit Lilly endlich im Bett;-)

Beitrag von cls2005 11.08.07 - 22:57 Uhr

Kann sein, im Moment sind wir ja mitten im 19. Wochen-Sprung
laut "Oje ich wachse".
Das kann ja schon sogar 5 Wochen vorher losgehen steht da drin.
Hmmm....mal sehen.
Bestimmt machen das viele Babys.