Müsste sie später ins Bett?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von asphaltblase 11.08.07 - 22:25 Uhr

Hallo,

Emelie ist knapp über 12 Wochen und liegt ab 18.00 meist immer im Bett. Sie fängt immer an gegen 16.00 zu quengeln und bis sie dann Bettfertig ist und gestillt ist es dann meist so gegen 17.30 sie wird dann nochmal wach und möchte nen Nachschlag und schläft meist ab 18.00-18.30. Sie schafft es dann bis 24.00 mit viel Glück auch mal bis 02.00 und dann drei Stunden Takt. Gegen 07.00 ist sie ungefähr ne halbe Std. wach und schläft nochmal bis 09.00. Gegen 11.30 ist sie wieder müde und schläft meist 2 Std. manchmal 3Std. Danach ist sie wieder wach bis es ins Bett geht.
Müsste ich sie später ins Bett bringen denn ich lese so oft das die Kleinen erst gegen 21.00-22.00 ins Bett gehen. Und ist das normal das sie nur am Stück schläft und meist keine Nickerchen macht (die macht sie nur beim einkaufen oder Auto fahren)
lg
melanie

Beitrag von lucie_neu 11.08.07 - 22:49 Uhr

Also mit 12 Wochen finde ich es ehrlich gesagt zu wenig, wenn sie mittags nochmal schläft und dann bis zum "Bett gehen" gar nicht mehr.
In dem Alter solltest du sie - ist meine Meinung - evtl. so um 16 oder 17 Uhr (wenn sie ca. 3 Stunden "auf den Beinen" war) nochmal für 1 Stunde oder so hinlegen.
Emma hat bis vor kurzem Vormittags, Mittags und am Nachmittag noch geschlafen und geht um 20 Uhr ins Bett.

Beitrag von asphaltblase 11.08.07 - 22:56 Uhr

Aber wie soll ich das Nachmittags machen? Soll ich sie dann nochmal wecken nach ner Std.? Wie lang hat Emma denn dann immer am Stück geschlafen?

lg
melanie

Beitrag von lucie_neu 12.08.07 - 09:47 Uhr

Emma hat als sie noch kleiner war vormittags 1 1/2 Stunden geschlafen, mittags dann mal 2 Stunden (maximal) und halt nachmittags 1 Stunde. Länger haben wir nie geschafft. Aber jedes Kind hat seinen individuellen Schlafrhythmus...

Beitrag von steffibecker 12.08.07 - 06:51 Uhr

Wenn Ihr damit so klar kommt lass es so! Man kann doch niemanden zwingen zu schlafen.

So ist jedenfalls meine Erfahrung. Leg sie hin wenn sie müde ist und kümmer Dich nicht um irgedwelche Zeiten in denen sie schlafen müsste.

Schläfst Du nicht auch am Besten wenn Du müde bist? Und was passiert wenn Du Dich hinlegst und nicht müde bist?

Liebe Grüße
Steffi

Beitrag von bunny2204 12.08.07 - 07:04 Uhr

Hallo Melanie,

also das hört sich für mich völlig normal an!

Alex schläft jetzt (4,5 Monate) von 19.00 - 02.00 Uhr, dann füttern, dann von 02.00 - 06.00 Uhr. Füttern, 06.00 - 08.30 .

Dann von 10 - 11 Uhr, von 12.30 - 14.00 Uhr, von 17.00 bis 17.30 Uhr.

Sei doch froh das dein #baby so früh schalfen geht. Mir tun Mamis deren Kids erst gegen 21.00 Uhr ins Bett gehen leid, ich genieße meinen ruhigen Abend ab 19.00Uhr :-)

Und ich hab festgestellt du kannst es ja eh nicht beeinflussen, die #babys schlafen wann es ihnen gefällt.

Und weil ich grad dabei bin - Alexander hat heute zum ersten Mal durchgeschlafen - von 19.30 bis 06.30 Uhr :-D Aberi ch denke mal das wird eher die Ausnahme sein - vorerst.

Ach ja auch mein Grosse Sohn ist von Anfang an so gegen 19.00 Uhr ins Bett gegangen und das ist auch heute noch seine Bettgehzeit (4 Jahre)

LG BUNNY #hasi

Beitrag von baby1997 13.08.07 - 09:45 Uhr

Hallo!

Leid tun muss ich dir nicht ;-).

Mein Sohn (6 Wochen) gehört zu den Kindern die erst um 21.00 Uhr ins Bett gehen. Meine Tochter (3,5 Jahre) geht um 20.00 Uhr ins Bett.

Ich hab das lieber so, denn mir tun eher die Mamis Leid, die um 2.00 Uhr aufstehen müssen, um ihr Kind zu füttern.
Meine Tochter schläft auch nur bis 6.30 Uhr und wenn sie früher in Bett geht, muss ich ja noch früher aufstehen. Nein danke! Meine Nachtruhe ist mir wichtig!!

Außerdem kommt mein Freund erst um 19.00 Uhr von der Arbeit und möchte ja auch noch was von seinen Kindern haben.

Also ich denk jeder soll es so machen, wie es in seine Lebensplanung passt und wie es allen Beteiligten gefällt.

Gruß Christiane

Beitrag von twins 12.08.07 - 09:53 Uhr

Hi,
ehrliche Meinung?!
In diesem Alter habe ich gar nicht auf die Uhr geschaut, wie oft oder wielange sie geschlafen haben. Ich habe sie einfach schlafen lassen, wenn sie müde waren.

Mit 5 Monaten haben wir dann tagsüber einen Rhytmus angefangen und es hat super geklappt.
Wobei wir unsere Kurzen immer um 17.30-18.00 Uhr ins Bett gesteckt haben und das ist bis heute geblieben *freu*.

Grüße
Lisa
21.11.05 Zwillinge