Kürbis schmackhaft zubereiten?

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von knochenmaid 11.08.07 - 22:53 Uhr

Hallo!

Da unser Sohn sehr gern die Kürbisgläschen isst habe ich jetzt mal nen Hokkaido-Kürbis gekauft und heute voller Euphorie einen Brei frisch gekocht.
Die hälfte hab ich weggeschmissen... :-( #augen

Die Pampe hat so EKLIG geschmeckt!!!!
Hab nur Kürbis genommen, nen Telöffel Öl und etwas Apfelsaft (ohne Apfelsaft wars auch schon ekelhaft...)

Eigentlich wollte ich den Rest vom Kürbis für mich kochen, aber mir wirds ja schon übel, wenn ich das Zeug nur rieche...!

Dabei soll Hokkaido doch sooo lecker sein…???#kratz
Wie bereitet man das schmackhaft zu?

Für Jonas koch ich morgen Kürbis mit Kartoffel, aber das muss doch auch für Erwachsene essbar sein!?!

LG und schon mal #danke
Kathrin + Jonas Antares *24.10.06

Beitrag von furia77 12.08.07 - 08:43 Uhr

Hi du

probiere doch mal das aus

schneide den Kürbis in kleine würfelchen und lasse sie zusammen mit etwas wasser weich kochen (nicht zu viel sonst wird es zur suppe^^), schmecke es mit etwas Salz Pfeffer und ein klein wenig Muskat ab und gib noch etwas Milch dazu

wenn du das ganze auch noch pürierst wird es schön gleichmäßig

du kannst auch von anfang an noch etwas Karotten dazutun ist auch lecker

oder wenn du es als eine Art Eintopf magst nimm auch noch Kartoffeln, es gib so viele varianten... du kannst sie dann komplett mit pürieren oder du kochst sie extra muserst nur den Kürbis und gibst die Kartoffeln erst später rein

hab mal für einen Kindergarten gekocht und die Kids standen so auf diesen Kürbiseintopf hätte ich nicht gedacht

probiere einfach mal ein wenig aus, aber mir persönlich schmeckt die "MilchKürbisbrei-Variante" am besten

lg

Beitrag von furia77 12.08.07 - 08:53 Uhr

Nachtrag:

du kannst gerne auch mal auf der seite schmöckern

http://www.chefkoch.de/rezepte/104651043754803/Kuerbis-Rahmsuppe.html

Beitrag von knochenmaid 12.08.07 - 10:02 Uhr

Vielen Dank!
Vielleicht schmeckt der dann doch.. *g* #danke

Beitrag von furia77 12.08.07 - 21:16 Uhr

Ich hoffe doch :-)

Gern geschehen

Beitrag von knochenmaid 12.08.07 - 22:54 Uhr

Hallo!

Hab den Kürbis mit Kartoffeln, Sahne, Pfeffer und Salz gemacht #mampf
War froh, dass mir Jonas auch nen kleinen Klecks übrig gelassen hat... *g*

Jetzt hab ich auch wieder Freude am experimentieren - morgen gibts Kürbis mit Polenta *gg*

Danke für deinen Denkanstoß!

Beitrag von michaellaura 13.08.07 - 16:08 Uhr

Hallo!

Habe neulich auch zum ersten Mal in meinem Leben Kürbis gegessen, bzw. gekocht.
War auch ein Hokkaido und ich habe ein super leckeres Süppchen gekocht (naja, eigentlich wars eher ein Brei;-))
Hab mir echt die finger danach geleckt.
Habe den Kürbis gewaschen, kleingeschnitten und mit Gemüsebrühe schön weich gekocht, anschliessend einen Schuss Sahne und etwas Kräutersalz dazu und alles püriert.
Muss sagen, war angenehm überrascht.

LG
Laura