Pfarrer zur Feier einladen?

Archiv des urbia-Forums Hochzeit.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Hochzeit

Wer eine Hochzeit vorbereitet, hat viel Spaß, eine Menge Arbeit und noch mehr Fragen. Was kostet eine Hochzeit? Wer hat Deko-Tipps für die Festtafel? Wo gibt es die allerschönsten Brautkleider? Empfehlenswert für eine gute Vorbereitung ist eine durchdachte Checkliste

Beitrag von terni 11.08.07 - 22:58 Uhr

Hallo,

wir heiraten am 01.09.07 kirchlich und ich frage mich, ob es üblich ist, den Pfarrer zur Feier einzuladen?
Es ist so, dass wir in einer Großstadt wohnen und den Pfarrer vorher auch nicht gekannt haben, auf dem Land ist es wahrscheinlich etwas anderes...Ich möchte aber auch nicht unhöflich sein...

Wie habt Ihr das so gehandhabt?

Freue mich auf Antworten

Liebe Grüße

Beitrag von weiblich_28 11.08.07 - 23:07 Uhr

Es ist üblich, den Pfarrer zumindest zum Kaffee einzuladen...

LG Ela

Beitrag von terni 11.08.07 - 23:29 Uhr

Hallo,

vielen Dank! Hätte noch erwähnen sollen, dass die Trauung erst nachmittags stattfindet und es deshalb keinen Kaffee gibt, erst abends ein Buffet...

LG Martina

Beitrag von weiblich_28 11.08.07 - 23:32 Uhr

Bei uns gab es auch keinen Kuchen, wir haben um 16 Uhr geheiratet und daher unsere Pastorin abends auf den Saal eingeladen. Sie kam nach dem Essen und ist dann ein Stündchen geblieben....

LG Ela

Beitrag von bubble46 12.08.07 - 00:07 Uhr

Hallo!

Also das ist bei uns in der Region überhaupt nicht üblich! Unser Pastor hat unseren Traugottesdienst wunderschön gestaltet. Wir haben uns nach dem Hochzeit nochmal ganz herzlich bei ihm dafür gedankt, für die lieben Worte und für den tollen Ablauf. Aber das war's es dann auch.

In den südlicheren Regionen bzw. auf dem Dorf ist es wohl so üblich. Ich kenne das allerdings überhaupt nicht.

Lieben Gruß,
Maren

Beitrag von cama1511 12.08.07 - 10:16 Uhr

Hey,:-)
wir hatten den Pfarrer auch mit eingeladen. Bei uns ist das so üblich.

Viele Grüßle#herzlich

Caro

Beitrag von anyca 12.08.07 - 12:30 Uhr

Ja, das ist üblich! (Wohne auch in der Großstadt).

Beitrag von 69bine 12.08.07 - 12:40 Uhr

Hallo

Ob das üblich ist, oder nicht, hängt wohl in erster Linie auch davon ab, ob man den Pfarrer kennt.
Mein Mann kennt unseren kath. sehr gut, ich die evang. überhaupt nicht. Wir hatten Beide zum Sektempfang an der Kirche eingeladen, haben aber beide wegen anderer Termine nicht angenommen.
Wir haben uns gleich im Anschluss der Trauung nochmal herzlich bedankt und jedem einen Umschlag mit Dankeskarte und Spende gegeben.

lg bine