Geburtstagsfeiern generell teilen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von 004 11.08.07 - 23:14 Uhr

Wie entscheidet ihr zu den Geburtstagen Eurer Kids? Am direkten Geburtstag feiern mit family und extra-kinderfeier an nem anderen Tag? Oder andersrum? Oder alle zusammen?

Mein Sohnemann hat an einem Samstag Geburtstag (dann 4), und freut sich schon super drauf. Ich wollte an seinem Geburtstag auch direkt Kindergeburtstag feiern, und gleichzeitig seine Oma/Opa dabeihaben, da er so wie er an seiner Omma hängt, enttäuscht wär, wenn sie nicht käme. Ich denke, wir wären dann insgesamt 6 Erwachsene Familienmitglieder, die definitiv eingeladen werden, mit mir und Mann. Alle weiteren zig Familienmitglieder lass ich außen vor. Dann inkl. Geburtstagskind max 10 Kids (davon 1x Drillinge). Und die Moms von denen. Oder soll ich die Mütter grad wieder entsenden? Hab aber irgendwie Schiss, dass der Geburtstag dann nix wird, wenn die Kinder irgendwie verrückt spielen und wir die nicht in Zaum halten können, weil wir -zumindest seine Kigafreunde - nicht wirklich kennen und ihre Macken. Und das man die Geburtstage teilt, kenn ich von uns nicht. Aber ich hatte damals auch nicht so ne große Familie. Hier bietet es sich an mit gleichzeitigem Feiern, da es ein Samstag ist.
Wie handhabt ihr das?

K.

Beitrag von sun03 11.08.07 - 23:36 Uhr

Hallo,...

also ich hatte Miriam`s 4.ten Geburtstag an 2 Tagen gefeiert. Am eigentlichen Tag mit der Familie und am nächsten Tag dann den Kindergeburtstag...
Sie hatte ja auch im Kindergarten schon ein wenig gefeiert... Und Miri fand es dann auch nicht schlimm, das sie erst am nächsten Tag mit ihren Freunden feiern durfte ;-)...

An deiner Stelle würde ich den eigentlichen Geburtstag auch
mit der Familie feiern, und Montags dann den Kindergeburtstag.
Für den Kindergeburtstag brauchst Du ja auch nicht so viel zu backen (wir hatten nur 1 Geburtstags#torte )(Muffins reichen aber auch)...

Wünsche Dir viel Spaß...#fest
Liebe Grüße
Sandra

Beitrag von nathalie32 11.08.07 - 23:38 Uhr

Hallo!

Wir "teilen" den Geburtstag, seit Louis (wird jetzt 6) im Kiga ist.
Nach langem Überlegen, welchen Tag wir dieses Jahr wen einladen, ist es jetzt so:

Auf seinem Geburtstag kommt die Family. Oma´s, Opa´s, Tanten u. Onkel mit Kindern. Sind dann mit uns insgesamt 12 Erwachsene u. 6 Kinder.
Zwei Tage später feiern wir Kindergeburtstag mit 6-8 Kindern.
Alle Zusammen wäre mir zuviel, zumal die Kinder ja auch mit irgendwelchen Spielen beschäftigt werden wollen.
Wobei ich finde, mit 4 Jahren, kann man auch noch gut zusammen feiern. Nach meiner Erfahrung haben die 4 und 5jährigen damals nur zusammen gespielt und wollten gar nicht "bespielt" werden!

Viele Grüße und ein schönen Geburtstag
#herzlichNathalie

Beitrag von hedele 12.08.07 - 08:06 Uhr

Meine Tochter feiert heute ihren 5. Geburtstag mit uns und der Patenfamilie. Am 01.09. ist dann der Kindergeburtstag geplant, das machen wir so seit dem 4. Geburtstag. Vorher hatte ich alles zusammen. Aber seit sie drei ist war sie im Kiga und dann hab ich es geteilt. Da sie immer in den Ferien hat, muss ich es meistens verschieben, weil irgendjemand immer im Urlaub ist, aber das macht ihr nichts aus.

Aber es macht halt jeder anders

Gruss
Hedele

Beitrag von bunny2204 12.08.07 - 08:12 Uhr

Hallo,

mein Sohn ist am 6. ten August vier geworden.

An seinem Geburtstag waren wir im Wellenbad und so gegen 17.00 Uhr kamen dann die Familie.

Am nächsten Tag dann Kindergeburtsag mit 5 Kinder. Das war reihclich. Mamis werden bei uns nicht mit eingeladen! Das haben wir bis zum 3. Geburtstag gemacht, jetzt werden richtige Kindergeb. gefeiert.

Lg BUNNY #hasi

Beitrag von tomkat 12.08.07 - 08:21 Uhr

Ich finde schon, dass man die alle zusammen nehmen kann. Nur finde ich, dass 10 Kinder wirklich viel zu viel für einen Vierjährigen sind. Das gibt bloß Chaos und strengt das Geburtstagskind unnötig an. Allgemein gilt: immer so viele Kinder, wie das Kind alt wird, das Geburtstag hat - also in Deinem Fall vier. Das kann das Kind gut verkraften. Von mehr hat es bestimmt nichts.

Beitrag von zaubertroll1972 12.08.07 - 09:12 Uhr

Hallo,
wir haben geteilt da unsere Familie schon sehr groß ist. Mit der familie waren auch Freunde eingeladen, deren Kinder noch zu klein für den Kindergeburtstag sind.
Diese feier fand am Geburtstag statt. Ein paar tage später kam dann der Kindergeburtstag .

LG Z.

Beitrag von alias 12.08.07 - 19:36 Uhr

da unsere familie nicht in wien lebt feiern wir mit der schon immer extra.
an fabians letztem geburtstag wurde am eigentlichen geburtstag nur mit uns eltern (kuchen zum frühstück, museum am nachmittag) und im kindergarten (kuchen für alle) gefeiert. am wochenende darauf mit der familie. zwei wochen später erst eine kindergeburtstagsparty (ging sich nicht anders aus und war trotzdem okay).

ich persönlich mag diese großen feiern mit kindern und erwachsenen nicht, fabian war zwei mal bei solchen feiern dabei, wo eben auch eltern und verwandte eingeladen waren und es war ein riesentrubel. kinder sind ohne ihre eltern bzw. einen haufen fremder erwachsener entspannter (find ich).

Beitrag von kaeseschnitte 12.08.07 - 21:58 Uhr

hi!
wir haben heute anlässlich des 3. geburtstags meines sohnes am fluss gegrillt, mit meinen eltern, vielen kindern und deren eltern sowie patentante und patenonkel mit freundin. insgesamt waren ca 12 kinder, ein paar babies und 15-20 erwachsene dabei. allerdings waren die ersten schon wieder weg, als die letzten kamen. es war sehr entspannt und schön, weil sich das draussen auch verteilt. alle kinder, die da waren (abgesehen von den ganz kleinen babies), sind krippenkinder und trubel gewohnt. zudem haben sich versch. grüppchen gebildet. die einen haben gegessen, während die anderen eine staumauer gebaut haben. andere wiederum haben geplantscht etc.
also: bei uns gabs "nur" eine feier. ch bin jetzt total kaputt ;-), und der kleine auch. aber gefallen hat es ihm trotzdem sehr.
grüsse
kaeseschnitte