Was hättet ihr gemacht??Maya hat heute Nacht über 2 Std. geweint!!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 09:49 Uhr

Guten morgen.....

Ich habe eine Horrornacht hinter mir!!!!!!!

Nicht genug das Danah seit ein paar Wochen über ein paar Wochen nachts hustet,und immer zu uns ins Bett krabbelt!!!!!

Maya schläft seit einigen Wochen!!!!!Echt nicht gut,Wacht immer auf und weint kurz schläft dann aber immer wieder ein!!!
Aber heute Nacht hat sie über 2Std. geschrien!!!!Bin immer wieder rein und habe nach ihr gesehen,doch Madam war fit!!!Wollte raus und spielen!!!
Also ich wieder raus Licht aus!!!-und Geschrei-Geschrei!!!!
Nach einiger zeit wieder rein-Trinken angeboten,geschaut ob irgend etwas zwickt oder ob sie Fiebert!!!!
Also im Enddefekt habe ich sie schreien lassen!!!!
Nun überlege ich was ich anders hätte tun können!!!
Aber den Tipp,aufstehen und mit ihr spielen, bitte nichtDas sehe ich nicht ein-und sehe auch keinen Sinn darin!!!

Haben eure das auch????
Sie hat als Baby wunderbar geschlafen!!!!
Ich fühle mich echt in Danahs Babyzeit zurück versetzt-da war das gleiche Theater-und das dauerte mehrere Monate!!!!

Dann könnt ihr mich eindosen!!!!!!!!!!
Lg Simi+Danah 6J+Maya12 1/2M.

Beitrag von 221170 12.08.07 - 09:55 Uhr

Hallo,
ich reiche dir erst mal einen Kaffee und dann die Hand.
Hier ist es ganz genauso. Meine Tochter ist jetzt 13 Monate und heute nacht saß ich geschlagene 2 Stunden mit ihr da. Sie schlief einfach nicht mehr ein. Wir haben seit Wochen das Theater das sie nachts wach wird und nciht mehr einschläft. Aber heute wars echt extrem. Ich habe sie nicht schreien lassen, ich saß und saß und saß.....
Sie hat als Baby auch geschlafen wie ein Engel. Ich weiß nicht was es ist, das geht seit Wochen und ich kann echt bald nicht mehr.
Ich verstehe dich sehr gut. Ich lasse sie auch nicht aufstehen und spielen, ich bleibe konsequent bei dunkel und Ruhe mit ihr sitzen bis sie schläft damit sie kapiert das Nacht ist und da eben geschlafen wird.
Aber ich habe auch keinen Rat für dich, sorry. Vielleicht hilft dir das du nicht alleine damit bist. Ich dache heute nacht auch: Wieviele ausser mir mögen jetzt da sitzen mit ihren Nicht-Schläfern?
Ich weiß auch nciht wie das auf Dauer weitergehen soll, ich weiß mir auch keinen Rat mehr.

Hoffe die nächste Nacht wird für uns alle besser,

LG
22, die mit dicken Augenringen und Kopfschmerzen hier hockt....

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 10:11 Uhr

Danke für den Kaffee und die Hand!!!

Ein wenig hilft es das ich nicht die einzige bin!!!

Ich könnte nicht die ganze Zeit mit ihr da sitzen-Respekt!!!,wenn sie krank ist ja,aber wenn ich genau weiß das sie nur spielen will,nicht-Habe das heute nacht auch versucht,doch als sie anfing in meinem Arm rumzurutschen und zu erzählen,habe ich sie wieder hinlegen müssen-bekomme dann echt die Krise!!!

Lg Simi

Beitrag von germany 12.08.07 - 09:58 Uhr

Justin hatte das auch mal,ich hab ihm dann ein nachtlicht angemachtund gesagt er kann in seinem bett spielen bis er einschläft.Ich hab ihn auch nicht raus genommen wenn ich wusste das er einfach nur kein lust zum schlafen hat.Das man ruhig bleiben soll wissenw ir ja ale,aber bevor ich aggressiv gegenüber meinem Kind werde lass ich ihn auch aus trotz brüllen,das ist mir egal.Gerade nachts ist man ja ziemlich angesäuert wenn die ohne grund rumbrüllen.Einen richtigen Tipp hab ich auch nicht nur eben mit dme Nachtlicht.

lG germany

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 10:06 Uhr

Hallo Germany,

habe ihr auch das Nachtlicht angemacht!!!Dann war es 10min. ruhig und dann ging das gebrüll wieder los,-bin dann wieder rein und habe es wieder aus gemacht!!!!
Genau deswegen bin ich immer nur kurz zu ihr-bekomme dann echt einen hals,vorallem da ich seit wochen schon wegen Danah nicht schlafen kann-aber das hat wenigstens einen Grund-ihr doofer Husten!!!!-da habe ich auch echt die Ruhe weg!!!!
gruss simi

Beitrag von germany 12.08.07 - 10:17 Uhr

Oh je du arme.Ich kenn das da wird man irgendwann soooo sauer.Wenn es Justin nicht gut geht bin ich auch ganz ruhig,aber wenn er ohne grund brüllt dann könnt ich an die decke gehen.

lG germany

Beitrag von maboose 12.08.07 - 10:55 Uhr

hi,
mensch, tut mir leid daß ihr so ne bescheidene nacht hattet.. :-)
es geht wieder vorbei....genau das gleiche hatten meine zwei um das erste jahr rum auch..mitten in der nacht aufwachen und party!!!! hat ca nen monat gedauert...und meine gegenmaßnahmen sahen aus wie deine....
laut einigen elternratgebern soll man die kids in der früh normal wecken und auch mittags erst schlafen legen...also nach dem motto "du bist müde? hättst mal nachts geschlafen"...ähm...obs hilft..keine ahnung....denn ich habe die kids tagsüber hingelegt wenn sie müde waren (purer egoismus meinerseits-ich brauchte einfach zeit zum erholen :-D )

hoffe ich konnte dir helfen

lg pauli+leah&luca *26.10.05

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 11:24 Uhr

Danke für die Antwort!!!

Das mit dem Wecken habe ich gemacht,doch früh....naja,da danah im Moment nachts auch schlecht schläft haben wir bis halb neun geschlafen!!Und nach ner llllaaaaaaaaannngen kalten Dusche,so um 9Uhr-habe ich Madame aus dem Bett geschmissen!!!
Von müdigkeit ihrerseits keine Spur!!!
.........frag mich mal!!!
Lg Simi

Beitrag von elke77 12.08.07 - 11:05 Uhr

Das haben wir auch immer wieder mal - dann reagiere ich genauso wie du: immer wieder reinschauen, trösten - aaaaber sie muss im Bett liegen bleiben, es wird nicht gespielt und ich bleibe auch nicht neben ihr sitzen.
Meistens kommt das bei uns in Kombination mit Neuem-Erlernen. War so beim Laufenlernen, beim Sprechen usw.

LG, Elke+Anna #blume

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 11:20 Uhr

Hi,
danke für die Antwort!!!
Das mit dem neuem Erlernen könnte hinkommen den Maya lernt gerade laufen,
aber anderseits lernen sie in dem Alter ja stendig was neues dazu!!!!
Schönen Sonntag,Simi

Beitrag von elke77 12.08.07 - 11:32 Uhr

Schon, aber besonders die "Meilensteine" machen sich oft mit schlaflosen Nächten bemerkbar... Wegen dem Pinzettengriff wachen sie zum Glück nicht auf ;-)
Keine Sorge, das geht genauso schnell wieder vorüber wie es kam! Und bis dahin muss man einfach durchhalten #liebdrueck

Beitrag von plauze 12.08.07 - 12:52 Uhr

Hallo,

ich habe meine Tochter immer zu mir ins Bett genommen, wenn sie geweint hat. Damit war das Thema dann meistens erledigt. Wir haben alle weiter geschlafen.

LG
Maja mit Lina, 04.01.05

Beitrag von simi.heid 12.08.07 - 17:58 Uhr

Hi,
auf diese Idee wäre ich auch gekommen,wenn Danah nicht bei uns mit im Bett lag,und durch ihr Husten eh immer wieder alle mit ihr im Bett aufwachten!!!Wenn Maya noch dazu gekommen wäre-hätten sie sich gegenseitig aufgeweckt!!!

Danke für deine antwort,Lg simi

Beitrag von sunflower.1976 12.08.07 - 13:39 Uhr

Hallo!

André hatte das im Alter Deiner Tochter auch immer mal.
Okay, ich hatte den Vorteil, dass er gestillt wurde und er meistens ganz schnell wieder eingeschlafen ist.
Aber wenn das nicht gereicht hat, bin ich entweder bei ihm geblieben oder habe ihn erstmal mit zu mir ins Bett genommen. Da war das Thema schnell wieder erledigt und er hat weitergeschlafen. Für mich war es einfacher, mich um ihn zu kümmern (ohne "Animation"!) als zwei Stunden in meinem Bett zu liegen, ihm beim weinen zuzuhören und immer wieder aufzustehen. Und ich wusste auch, dass wirklcih irgendetwas ist, wenn er weint. Auch wenn ich den Grund nicht erkannt habe.

LG Silvia

Beitrag von woodgo 12.08.07 - 18:46 Uhr

Hallo!

Ist ne Phase, war bei uns auch so, geht vorbei;-)