diese Schwiegermütter..

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von killi75 12.08.07 - 09:59 Uhr

Gumo ihr Lieben
Also meine Schwiegermutter hat letztens wieder was vom Stapel gelassen also ehrlich. Das sie andauernd stöhnt es ihr ja so schlecht geht das schon seit 30 Jahren kennt man ja schon.Seit Erik Nole da ist kommen dann immer die dämlichen Fragen wie läuft er noch nicht??,Erik war damals gerade 10 Monate alt.Nun haben wir am Freitag mit einander telefoniert ,ich hab Erik denn Hörer hingehalten,Erik ist jetzt genau 15 Monate alt , als Sie meinte er müsse doch jetzt schon Guten Tag am Telefon sagen!!!Ne ist klar und nächstes Jahr feiern wir ABI. Da kann man nur mit dem Kopf schütteln.Sie hat ja schon ein Klopfer im KH gelassen.Kommt rein Erik liegt neben mir in seinem Bett, Sie schaut mich an dann Erik und fragt mich wo denn mein Sohn sei ob das der Junge sei. Nein hab ich zu ihr gesagt bin auf die Säuglingsstation gegangen und hab mir einfach ein Kind ausgesucht und mein Bauch war nur angefressen.Was für ne dumme Frage und auch noch ernst gemeint.
Tja meine Schwiegermutter und hin fahren tun wir auch nicht mehr ist ihr zu stressig das der Kleine läuft und ich ihn nicht 2 St. festhalte:-[
Es gibt so komische Personen.
LG Tanja mit Erik Noel

Beitrag von lucie_neu 12.08.07 - 10:07 Uhr

Meine Tante besuchte mich 3 Tage nach der Geburt im Krankenhaus und als ich ihr Emmas Namen sagte meinte sie: "Ist das dein Ernst"???

Und dann sah sie mich an, blickte auf meinem Bauch und meinte: "Geht das schon wieder weg???"

Und vor 2 Monaten als ich mir ganz stolz ein buntes "Hängerchen" zum Anziehen gekauft habe und ich es ganz stolz trotz 5 Kilo Rest-Übergewicht trug fasste sie mir an den Bauch und sagte: "Bist du schon wieder schwanger???"


Duuuuurchzuuuug. ;-)

Beitrag von killi75 12.08.07 - 10:12 Uhr

Kenn ich das mit den Namen ich hab jetzt das Problem das oft aus Erik Erich wird grrr,obwohl das ja nicht so schwer ist auszu sprechen.Und manche haben wirklich kein Takt gefühl.Hab letztens auch ne Bekannte getroffen,die aussah als ob das nächste kommt hab sie ganz lieb gefragt und lachte nur und meinte nach drei Kindern und ab 40 geht der Bauch nicht mehr so leicht weg.
Ich find immer der Ton macht die Musik
Und übrigens denn Namen Emma find ich klasse,war der Wunschname von Eriks Oma wenn er ein Mädchen geworden wäre
LG

Beitrag von tiffels 12.08.07 - 12:39 Uhr

hallo,

ich hab auch ne Emma#freu
Meine Oma hieß so, leider starb sie 5 Mon. vor Emma´s Geburt:-(
Ich habe ihr vor Ihrem Tod gesagt dass unsere Tochter Emma heißen wird, das hat sie sehr stolz gemacht.

Schade dass Sie Ihr erstes Uhrenkelchen nicht mehr kennenlernen durfte:-(

LG
Susi, die den Namen toll findet

Beitrag von ciocia 12.08.07 - 10:17 Uhr

Hallo,

ärgere dich nicht. Das, was Kinder konnten oder nicht konnten und mit wievielen Monaten, das "weiß" die Generation unserer Mütter immer so genau. Ich habe zwar keine Schwiegermutter, aber meine Mama sagt auch manchmal: mit einem Jahr warst du trocken, mit zwei Jahren hast du ganze Sätze gesprochen, mit einem Jahr hast du schon gerne mit Stiften gemalt..." Ja, ja - ein Überflieger bin ich trotzdem nicht geworden. Ob das alles immer so stimmt, glaube ich nicht. Im Gegenteil, die Frauen oder Eltern hatten früher weniger Zeit für ihre Kinder. Die Arbeit im Haushalt war anders, zum Teil Windeln waschen usw. Ich denke, dass Kleinkinder von heute geistig und körperlich noch besser entwickelt sind als noch vor 35 Jahren. Deine Schwiegermutter will sich nur wichtig machen und lässt dich an deinen Fähigkeiten als Mutter zweifeln.

Na ja, so kann sie sich auch aufwerten. Hauptsache ist, dass dein Kleiner froh und munter ist!

Gruß
Eva

Beitrag von killi75 12.08.07 - 10:57 Uhr

Hallo Eva, da hast Du recht ich glaub das die Eltern von früher einfach kein Zeitgefühl haben, die meisten meinen es ja nicht mal böse.An mir zweifeln tue ich bestimmt nicht, denn ich sperr mein Kind nicht den ganzen Tag in den Laufstall um die Wohnung sauber zu halten und bekomme auch keinen Schreianfall wenn Kinder bei mir krümmeln.Tja mir würde das zu denken geben wenn mein 3jähriger Sohnsich für mich schämt und sich das bis heute,mein Mann wird 40,nicht geändert hat.
Tanja die Stolz auf so einen kleinen Wildfang ist

Beitrag von germany 12.08.07 - 10:23 Uhr

Booor meine sm im kkh.Justin war gerade einen Tag auf der Welt! Wir gehen runter weil die ein rauchen wollte,stehen vor dem Fahrstuhl und da guckt die auf meinenn Bauch und fragt: Ist da noch eins drin?

Hallo???Ich hab nach der Geburt schon wieder in meine alten hosen gepasst (größe 34) und mein Bauch war wieder fast ganz flach.Ja,sorry das ich nicht gleich wieder 45kg wog.Sie sieht aus wie schwanger und lässt so einen satz bei mir los,man war ich bedient.

lG germany

Beitrag von killi75 12.08.07 - 11:00 Uhr

Hallooooo Größe 34 und sie fragt ob da noch eins drin ist.Ich hatte vorher auch Größe 34/36 hab in der SS fast 25 Kilo zu genommen und fast alles nur vorne sah aus als ob ich ein Medizinball verschluckt hätte.Bei mir war der Bauch nicht sofort weg und alle haben gesagt killi das brauch Zeit und jetzt sagt jeder du hast einen niedlichen Mama-bauch so wie es sein sollte
LG Tanja

Beitrag von dream22 12.08.07 - 12:10 Uhr

huhu,

meine liebe SM hat das zwar nicht im KH gebracht aber so vor nem halben Jahr sagt die doch zu mir. Sie fand dass Alessia nach der Geburt ein total hässliches Kind war#schmoll (siehe VK). Ich hab echt gedacht ich spinne#augen. Deswegen stand sie warscheinlich auch gleich einen Tag nachdem wir aus dem KH entlassen wurden hier auf der Matte#augen.

LG

Simone und Alessia (*17.03.2006)die für ihre Eltern und Großeltern mütterlicherseits das schönste Baby der Welt ist+#ei (ET30.03.08)

Beitrag von 221170 12.08.07 - 13:27 Uhr

Hallo,
das ist jetzt nicht dein Ernst, oder? Sowas ssgte sie zu ihrem Enkelkind?
Das ist ja eine bodenlose Frechheit, gerade die Omas sind doch sonst mit totaler Rosa Brille ihren Enkelkindern gegenüber.
Tze, versteh ich nicht sowas.
Da wär mir aber der Kamm hochgegangen......

LG
22

Beitrag von dream22 12.08.07 - 17:08 Uhr

doch das hat sie so gesagt. Und nachher natürlich nicht so gemeint. Ja klar#augen. Was meinst Du wie ich sauer war:-[. Und klar sag ich der guten Frau dann auch immer schön meine Meinung#schein

LG

Simone

Beitrag von kroete3333 12.08.07 - 19:58 Uhr

Hi,

meine SM hat meine frischgeborene Tochter im KH mit ihren ungewaschenen Nikotin-Fingern angefaßt hat und wollte sie aufwecken, damit ihr dämlicher Mann ein Foto machen kann! Nichtmal ein Geschenk hat sie mitgebracht (und dabei war ich schon ET+6)!
Danach hat sie sich nie wirklich bemüht, eine Oma zu sein und meinte aber, sie müsse sich bei einem Anwalt wg. Besuchsrecht erkundigen. Ihr Optimal-Vorstellung von einer Oma wäre nämlich: Täglich ein neues Foto (aber bitte per email, alles andere wäre ja mit Aufwand verbunden), damit man auf der Arbeit damit angeben kann! Super, oder?!

Aber seit Februar haben wir den Kontakt abgebrochen und ich bin SOOOO glücklich darüber!

Alles Gute,
Sandra mit Mara (die SO eine Oma nicht braucht)