Fast 1 Jahr und schläft immer noch nicht durch

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von kuschl23 12.08.07 - 10:31 Uhr

Hallo,

mein Sohn wird im September ein Jahr und schläft immer noch nicht durch. Er wacht alle zwei Stunden auf und will Wasser trinken :-[. Habe versucht ihm mal Milch zu geben, aber das hilft auch nicht viel er schläft trotzdem nicht länger als 2 bis 2,5 Stunden.
Weiß echt nicht mehr was ich machen soll. Bin am verzweifeln #heul. Er bekommt auch gerade Zähne, aber das Theater nachts geht schon seit Anfang Mai so. Da er so oft nachts kommt schläft er noch bei uns im Zimmer.
Was soll ich denn noch machen, damit er wenigstens mal 5 Stunden am Stück schläft? Bin total fertig.

Kennt von Euch jemand auch das Problem.

LG Kuschl

Beitrag von kedii 12.08.07 - 12:41 Uhr

Hi ,
kenne ich sehr gut! Aber wenn er die Zähne hat, dann schläft er bestimmt durch! Vielleicht hilft bei Zähnen Osanit Kügelchen (gibts in der Apotheke). Und decke ihn nicht zu warm zu. Beim Zahnen ist ihnen ehr so warm.

Ich drücke Dir die Daumen... ich bin damals fast wahnsinnig geworden. Versuche, wenn es geht auch tagsüber zu schlafen.

Vielleicht kannst Du ja mit Deinem Partner die Nächte tauschen..

Meine Tochter ist jetzt 4 Jahre und als sie alle Zähne hatte (mit 2 Jahren) war alles vorbei jetzt schläft sie fast 12 Stunden durch.. hätte ich nie gedacht.
Es wird besser. Auch beim zahnen gibt es Ruhepausen .

alles gute und es geht vorbei!!!!!!

lg,
kedii (28.SSW + Aylin 4 J.)

Beitrag von cody77 12.08.07 - 12:50 Uhr

Hallo,

vielleicht ist es besser wenn ihr ihn mal versucht alleine schlafen zu lassen. Viele Kinder werden auch durch die Eltern gestört. Dann kannst du ihn über das Babyphone hören und vielleicht klappts besser.

Unsere Maus haben wir mit 5 Wochen ausquartiert, sie hat immer gebrübbelt und ist auch wach geworden,wenn wir nur ins Bett gegangen sind. Nun schläft sie seit 3 Wochen alleine von 19-4.30 Uhr. Und ich bin auch ausgeschlafener.

Lg Cody mit Lynn 8 Wochen

Beitrag von sedonia 12.08.07 - 16:11 Uhr

Hallo,

ich würd es auch versuchen mit dem ausquartieren.

Bei mir war es so:

Stillkind kam fast stündlich. Umzug ins Kinderzimmer (ich bin mit umgezogen)
Anstatt jedes mal zu stillen, hab ich ihn durch rumtragen und streicheln uns so beruhigt. Hätte nie gedacht, daß es geht, aber im KZ ging es. Im Schlafzimmer hätte es nicht geklappt. Da war er gewöhnt, gleich die Brust zu bekommen.
Ich hab ihn dann vor 24 Uhr mmer in sein Bett gelegt, danach kam er mit zu mir ins Bett. Mußte #gaehn ja auch mal schlafen
Es wurde besser. Nach 2 Wochen zog ich wieder ins SZ. Dann wurde abgestillt. Jetzt bekommt er ein bis zwei Fläschen in der Nacht, mal Wasser, mal Milch. Entscheide ich oder er spontan #cool
Wenn ich ihn jetzt mal mit ins Elternbett nehmen schläft er da sehr schlecht und unruhig.
Es geht im in seinem Bett echt besser!

Versuch es mal. Kostet ja nix.

Viel Erfolg und ich drück die Daumen!

Beitrag von usagirl 12.08.07 - 20:10 Uhr

Hallo,

ach ja, der Beitrag koennte glatt von mir sein. Mein kleiner Mann schlaeft seit Monaten genauso unruhig. Hat glaube ich auch im Mai angefangen. Lasse wird morgen 10 Monate alt.

Wir haben auch alles moegliche probiert. Schlafen in seinem Zimmer, schlafen in unserem Zimmer, schlafen in unserem Ehebett...nachts Milch geben, dann wieder nur Wasser, Osanit Kugeln, Dentinox, kalter Waschlappen, Beissring aus dem Kuehlschrank, Zahnfleischmassage, Schlafen mit Schlafsack und ohne (koennte ja sein es ist ihm zu warm), und und und...vor 2 Wochen wurde es dann besser, da waren seine beiden oberen Schneidezaehne durch. Aber seit 2 Naechten gehts wieder so unruhig zu. Wenn er nachts wach wird, will er auch immer Wasser trinken. Man koennte meinen er ist am verdursten, er trinkt gut 300-400ml in der Nacht.

Er schlaeft so zwischen 19 und 19:30 ein und zu Hochzeiten ist er bis wir um 23 Uhr schlafen gehen schon 2 - 3 mal wach. Nachts gehts dann meist so weiter. 2 mal kommt er mindestens bevor er um 5 Uhr seine Milchflasche bekommt. Ich nehme an es sind die Zaehne, denn unten vorne fehlt noch einer der so wie ich sehen kann jetzt durchdrueckt.

Vielleicht sinds auch nicht die Zaehne, ich bin mittlerweile auch ratlos. Ich sag mir einfach, da muessen wir durch, wird auch hoffentlich wieder voruebergehen. Ist nur gut zu wissen dass man nicht alleine ist ;-)

Ich drueck uns die Daumen dass es bald besser wird und das wir bald wieder ruhigere Naechte mit mehr Schlaf #freu

Ich leg mich mit meinem Sohnemann halt mittags immer hin, damit ich wenigstens mal etwas Schlaf bekomme.

Also, machs gut und halt die Ohren steif.

LG,
Steffi, eine Leidensgenossin #augen

Beitrag von moni04032005 16.08.07 - 21:04 Uhr

Problem? Wieso Problem? Ist doch alles normal. Ich kenne Kinder im Bekanntenkreis, die sind 5 und schlafen nicht durch. Wir großen schlafen doch auch nicht durch und wachen hin und wieder mal auf und sei es nur um aufs Klo zu gehen...

Moni

www.tonimuehle.milupa-webchen.de