Dringend! Welches Antibiotika bei Brustentzuendung? Cefuroxim?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von tinitoo 12.08.07 - 11:14 Uhr

Hi,

habe eine schlimme Brustentzuendung mit hohem Fieber. War darum gerade beim Notdienst Arzt, der leider kein Frauenarzt ist...

Der wollte mir erst Penicillin verschreiben, aber dann ist ihm aufgefallen, dass ich das beim Stillen ja gar nicht nehmen darf.

Jetzt hat er mir Cefuroxim verschrieben und gesagt, dass das fuer mein Baby nicht gefaehrlich ist. Im Beipackzettel steht jedoch etwas anderes und im Internet steht auch, dass man das lieber nicht nehmen soll.

Ich vergehe hier vor Schmerzen, will aber meinem Baby (5 Wochen) auch nicht schaden. Habt Ihr das genommen??

Viele Gruesse, Tina

Beitrag von tanjamami2006 12.08.07 - 12:45 Uhr

Hallo, dU arme!!

Ich kenne das ich hatte auch Brustentzündung. Ich würde an Deiner Stelle sofort Kontakt mit Deiner Hebamme aufnehmen, evtl ansonsten in einem KH noch mal einen Diensthabenden Arzt konsultieren evtl mal anrufen bei einem diensth. FA.

Ansonsten:

Ganz ganz viel Ruhe!!! Du bist ein Fall fürs BEtt

Quarkwickel hat bei mir Super geholfen (vllt aus einer großen Tankstelle oder so?

ganz viel Stillen, egal ob dein Kind durst hat oder nicht, dein Kind trinkt die Entzündung raus, damit es nicht noch schlimmer wird.

Mehr weiss ich auch nicht!! Schone dich, so gut es geht

Gute Besserung

Tanjamami

Beitrag von sunflower.1976 12.08.07 - 14:06 Uhr

Hallo!

Schau mal auf dem Link:
http://www.bbges.de/content/index024a.html
Auch unten unter "Medikamente der Wahl"...
Dort steht eindeutig, dass man Penicillin nehmen darf...
Auf dem Beipackzettel steht meistens, dass das Antibiotikum nur genommen werden darf, wenn der Arzt es für unbedingt erforderlich hält.

LG Silvia