Bald 7 Monate und sie schläft immer schlechter

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von missacarlet06 12.08.07 - 12:17 Uhr

...so langsam werden meine Nerven etwas dünn...unsere Maus war ja noch nie eine gute Schläferin, Durchschlafen kam nur selten vor. Aber in letzter Zeit wird's mit ihrem Schlaf wirklich schwierig, sowohl tagsüber als auch nachts. Sie kann nur noch auf meinem Arm einschlafen. Früher konnte ich sie dann wenigstens problemlos ablegen, aber nun schreckt sie bei "Bodenkontakt" sofort zusammen und ist entweder nur wach oder fängt zu schreien an :-(

Nachts wacht sie dann sehr oft auf, hat Hunger, schreit etc. Von allein wieder einschlafen ist dann Fehlanzeige. Früher ist sie zumindest bei uns im Bett wieder gut eingeschlummert, aber auch das ist Schnee von gestern. Sie ist komplett aufgedreht und es dauert ewig, bis sie wieder zur Ruhe kommt...

So langsam frag ich mich, ob wir jemals dahin kommen werden, dass das Einschlafen etwas stressfreier wird. Ich hab wirklich kein Problem damit, sie in den Schlaf zu begleiten, aber mittlerweile ist das ein abend- bis tagfüllendes Programm.

LG

Scarlett und Cosima, die Ratslose *20.01.07

Beitrag von ali939 12.08.07 - 16:59 Uhr

Ja, ja, das liebe Schlafen...

Wir ahebn zwar beim Einschlafen kein Problem, dafür kommt sie seit sie 4 Moante alt ist nachts alle 1 1/2 Std. zum Nuckeln.

Auch nicht gerade erholsam für mich...

Alles Liebe
Alexandra

Beitrag von dani324 12.08.07 - 17:27 Uhr

Hallo,

ich kann das sehr gut nachvollziehen......
Bei uns ist es manchmal ähnlich, zumindest tagsüber...

Wie ist es denn bei Euch abends mit Einschlafritual?
Das funktioniert bei uns abends zumindest tadellos.

Das Problem kann auch einfach sein, dass die Mäuse in dem Alter einfach mobiler werden ( hinsetzen, drehen, hochziehen, ect.). Das wird zu jeder Tages- und Nachzeit "geprobt".

Das kostet manchmal Nerven #schwitz

Wird aber wieder besser und stressfreier....

Geht Eure Maus abends immer zur gleichen Zeit ins Bett?
Regelmäßigkeit in Uhrzeit und Ablauf hat bei uns unheimlich viel gebracht, schon von Anfang an.

Aber wie gesagt, gegen die wachsende Mobilität kannst Du wenig machen....

LG
Dani

Beitrag von miluju 12.08.07 - 23:31 Uhr

Hallo!
Glaubst du sie hat Schmerzen? Wir haben auch einiges mitgemacht mit unseren Zwillingen; guten Rat lang gesucht; schau mal unter www.Kiss-Kid.de !
Lieben Gruß #blume
B.

Beitrag von daniellchen 13.08.07 - 21:06 Uhr

huhu,

da gehts ja wem wie uns ;-) sarah schläft seit über einem monat auch wieder schlechter..fing paar tage vorm durchbruch des 1.zähnchens an.jetzt hat sie das robben auf dem popo entdeckt und hüpft als rum..ich denk das sie nachts mehr zu verarbeiten hat durch das viele neue.vielleicht gibts bei euch auch was neues was die kleine verarbeiten muss?!

wünsche noch viele nerven..;-)

lg ela & sarah *9.12.06