Kinder die nicht mal 2 Jahre auseinanderliegen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von cinderella2 12.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo!
Haben an meinem Sohn #stern(13Monate) ca.4 Jahre gebastelt. Aber es war unser kleines Wunder. Und jetzt kommt der Hammer jetzt bin ich trótz Pille mit unserem 2. Kind in der 8. Woche. Zwar ein Schock aber wieder ein 'Wunder oder?Nach anfänglichem Schock sind wir aber total glücklich drüber. Habt ihr erfahrung mit zwei Kindern in diesem Abstand würde mich über antwort freuen.

Cinderella2#schwanger#herzlich

Beitrag von charliepogo 12.08.07 - 13:16 Uhr

Erfahrung habe ich nicht, wollte aber hallo sagen #bla

Bei uns hats 3 Tage nach dem 1. geb. unseres Sohnes "geschnaggelt", so dass unsere beiden 21 Monate auseinander sein werden #freu
ich finds gut. Unser Sohn geht eh schon in den Kinderladen, wo er sich sehr wohl fühlt, mein Mann wird Elternzeit nehmen und ich nach dem Mutterschutz weiterhin meine 4 h täglich während der Elternzeit arbeiten... So haben wir alle was von der Familie und es wird hoffentlich kein solcher Stress wie bei Jaron...

LG

Anke mit Jaron, 16 Monate und Pünktchen, 19. Woche

Beitrag von kati2506 12.08.07 - 13:21 Uhr

Hallo, also bei mir siehts genauso aus. Ich habe einen 4 jährigen Sohn und eine 13 Monate alte Tochter und ich bin auch ungeplant schwanger geworden. Auch der totale Hammer!!! Aber wir haben uns sofort gefreut. Jetzt müssen wir nur noch umziehen weil wir nur zwei Kinderzimmer haben. Es wird bestimmt anstrengend, aber was solls!!!
Liebe Grüsse
Kati mit Jordan, Jessy-Jo und #ei 6te Woche

Beitrag von melly1878 12.08.07 - 13:31 Uhr

Hallo Cinderella,

also- meine ersten beiden sind knapp 17 Monate auseinander. Sind also nicht mal 2 Jahre... Bei uns war es aber wirklich auch Wunsch, dass sie nicht so weit auseinander sind, damit sie auch zusammen aufwachsen und zusammen spielen können.

Ich muß sagen, ich habe es nicht bereut, so recht kurz hintereinander die Kinder bekommen zu haben. Die Rechnung ist aufgegangen- die Kinder (heute 5 und 6,5 Jahre alt) beschäftigen sich viel miteinander, was einem auch mal ein paar ruhige Minuten verschafft.

Jetzt bin ich wieder schwanger- nicht geplant. Der kleine Krümel kommt Anfang Dezember (obwohl- wahrscheinlich auch eher eine Woche später, wie die ersten 2 auch). Der Altersunterschied zu den ersten beiden ist ja schon deutlich. Ich denke, der/die Kleine wird es schon schwerer haben, sich dann zu behaupten. Aber meine Großen freuen sich total drauf und ich hoffe, bis das zu ersten Eifersüchteleien kommt, dauert's dann noch etwas...

Drücke Dir für Dein 2. kleines Wunder alle Daumen!

Liebe Grüße, Melly

Beitrag von himbeer24 12.08.07 - 13:37 Uhr

hallo!

mach dir da mal keine Sorgen!
Mein Bruder ist nur 11Monate jünger als ich!!!!!#augen
meine Eltern haben es auch geschafft!
Eigentlich ist es ganz schön:-)

LG magdalena+würmli(22+4)

Beitrag von cookie79 12.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo Cinderella,

wir haben unseren Olli genau am 1. Geburtstag von Elias "angesetzt" (versehentlich, er hat sich durchgemogelt ;-) ), daher sind die beiden nur 19 Monate auseinander. Es ist zu schaffen. Am Anfang ist es ein bisschen stressig, aber das sind ja eigentlich alle Kinder im 1. Lebensjahr. Aber als der Kleine so ungefähr 1 war und der Große was mit ihm anfangen konnte, wars total süß. Manchmal gibt Elias ihm Bussis oder "liest" ihm was aus einem Bilderbuch vor. #freu Und an einem anderen Tag kloppen sie sich, weil sie genau denselben Malstift zur selben Zeit haben wollen #augen. So wie Brüder eben sind. Die meiste Zeit bin ich froh, weil ich dann was im Haushalt machen kann, wenn die beiden sich miteinander beschäftigen. Wenn sie weiter auseinander wären könnten sie vielleicht nicht so viel miteinander anfangen. Du schaffst das schon. #pro

LG

Cookie + Krümels

Beitrag von coko20 12.08.07 - 13:51 Uhr

ich hab das ganze schon dreimalgehabt *lol* meine ersten beiden sind 17 monate auseinander, zwischen nr. 2 un d 3 liegen 15 monate und zwischen nr. 3 und 4 liegen 22 monate.
naja wir habens so, bzw. so ähnlich geplant. wir wollten immer 18 monate altersunterschied, im durchschnitt haben wir das jetzt.
ich finds gut so wies ist. klar isses manchmal anstrengend, aber auch mal sehr entspannend. gerade im moment spielen die beiden grossen zusammen in ihrem zimmer und die beiden kleinen schlafen. sehr harmonisch und ruhig gerade hier. das geht natürlich auch anders *lol* chaotisch wirds meist abends, so zwischen abendessen und bett gehen. die kids sind müde und entsprechend quengelig, wollen aber natürlich üüüüberhaupt net ins bett und müssen dann auch noch zähneputzen und so kram und just zu der zeit hat die ganz kleine ihre quengelphase. das sind dann so 2h wo ich danach froh bin wenn alles im bett ist.
am anfang isses schon stressig, aber je grösser die kids sind, desto einfacher wirds, wenn sie nicht grad ihre machtkämpfe austragen.

lg corina
mit nina(4) sara(3) mika(2) und anna(fast4 monate)

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 13:55 Uhr

hallo ich habe auch zwei kinder! mein grosser ist im märz zwei geworden und mein kleiner erst im april gekommen. ich kann nur sagen das das des beste alter ist er zeigt keine eifersucht und ist nicht grob zu seinem bruder! bin echt happy

Beitrag von roslynn 12.08.07 - 14:12 Uhr

Also unsere zwei sind auch 21 Monate auseinander. Unsere Kleine (10 Monate) krabbelt mittlerweile und zieht sich überall hoch. Der Große (2 1/2) merkt jetzt dass sie doch interessant ist und man langsam mit ihr spielen kann. Früher hat er sich kaum für sie interessiert.
Am Anfang nach der Geburt denkst du, ob ich das schaff mit 2 kleinen Kids.... Aber du kommst so schnell in einen Rhythmus rein, das regelt sich dann alles von selbst. Bin froh dass wir sie so schnell hintereinander bekommen haben.
Du wirst es auch schaffen!

Beitrag von katha1978 12.08.07 - 14:59 Uhr

hi


Ich habe noch keine Erfahrung damit. aber meine Kinder sind dann wenn dies kommt genau 2 Jahre auseinander.

Beitrag von monstermama5 12.08.07 - 19:28 Uhr

hallo


kann dich gut verstehen.unsere kleine war gerade 3,5 monate alt als ich festellte das ich wiedre ss bin.und unser großer war 2,5 jahre.
hatte am anfang große angst das alles nict zu schaffen.nun ist der klleine seit 2 wochen auf der welt.und es klappt wunderbar. ich beziehe die " großen " mit ein.flasche halten windel zu kleben usw.
das einzigste ist das leonie ,it ihrem 1 jahr ihre kräfte noch ncit richtig unter kontrolle hat.aber auch das kriegen wir noch hin.
meine 3 zusammen zusehen ist einfach nur toll.gestern sagte lucas" mama du mußt aufhoren zu kochen leon weint er hat den schnulli aufgegessen .er ist eben der große bruder,

lg maike leon 17 tage