wächst nicht!!!!!!!!!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 13:53 Uhr

hallo ich brauche hilfe, ich war vor zwei wochen beim fa und da war ich in 6.w am donnerstag sollte ich in der achten woche sein und der arzt hat gesagt das das kind nicht so wächst wie es sollte! ich habe gar nix gesehen was hat das zu bedeuten??? hilfe

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 13:55 Uhr

hallo,

kämpfe momentan mit übelkeit... und doc meinte wachstum vom kind ist im mitleidenschaft gezogen.
hast du denn probleme mit magen, darm - stress ?
nimmst du genügend vitamine zu dir ?

hat der doc nichts weiter empfohlen wegen kind-wachstum ?

lg. Petra

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 13:57 Uhr

ne er hat nur blut abgenommen und morgen nochmal aber ich habe angst das es aufs krankenhaus raus läuft zur ausschabung

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 13:59 Uhr

erstmal ganz ruhig - das wachstum kann ja auch ganz harmlose ursachen haben.
wie groß ist es denn ?
meines war am anfang auch zu kurz... aber jetzt passt alles wieder.
hab brav vitamine genommen und dann hat das geklappt.

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 14:01 Uhr

das kind sieht man ja gar nicht und die fruchtwasserblase sollt doppelt so groß sein meint er.

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 14:08 Uhr

hu hu,

in der 6 woche war mein krümmel ein punkt - wobei ich diesen nicht entdeckt hätte...
wenn also der doc nicht richtig gut ist oder nicht richtig geschaut hat - kann alles fehlalarm sein.

wenn bei dir alles okay - ist und du dich nun arg aufregst dann kann das ja alles dem kind schaden.

denke positiv und entspann dich nicht das du dem kind dann doch noch schaden kannst.

drücke dir ganz fest die daumen.

bestimmt wird alles gut.

Beitrag von x_sayalena_x 12.08.07 - 14:03 Uhr

Mach dich nicht gleich so verrückt - vielleicht ist ja gar nichts. :-) Meine Kleine hat zwischen der 29. und 34. ssw auch so eine Art "Schaffenspause" eingelegt. Und was machen die Ärzte?

"Frau M., das sieht aber nicht gut aus... Doppleruntersuchung, Krankenhaus, regelmäßiges Überwachen per CTG..."

Die haben mich echt verrückt gemacht... und ich mich selbst auch.

Bei meiner letzten VU (ist jetzt knapp ne Woche her) waren die Werte unserer Maus plötzlich wieder optimal - so, als ob nix gewesen wäre. :-)

Was ich dir sagen will: Kinder sind keine Automaten und da kann es schon mal vorkommen, dass sie Wachstumsschübe haben. Gibt es doch in der Pubertät auch häufig.

Mach dir bitte keinen Stress, das schadet deinem Krümel eher. #liebdrueck

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 14:06 Uhr

dann ist es nicht schlimm das man den krümmel in der achten woche noch nicht sieht?

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 14:14 Uhr

naja... in der achten woche war es bei mir 90 mm. und doc musst echt ewig suchen bis das kleine auftauchte.

auch jetzt mit 3,6 cm - sieht man es nicht immer wenn er das ultraschall blöde hält.

hat doc sich den mühe beim suchen gegeben ? oder hat er nur kurz geschallt und dann gleich aufgehört ?
hat er von der bauchdecke oder vaginal ?

Beitrag von nicole2307 12.08.07 - 14:20 Uhr

er ist in die vagina rein und hat ca zehn min gesucht und vermessen ich warte jitzt ab und hoffe das es gut geht

Beitrag von x_sayalena_x 12.08.07 - 14:16 Uhr

ich war das erste Mal in der 9.ssw beim FA und da hat man schon was Kleines gesehen...
Weiß leider nicht, wie es noch ne Woche vorher ausgesehen hätte. Aber wahrscheinlich hätte ich da auch noch nicht viel gesehen. :-)

Wir können nur von hier aus auch leider keine Ferndiagnosen erstellen - aber Ruhe bewahren und positiv denken ist besser, als sich verrückt zu machen.

Wer weiß, vielleicht gehst du das nächste Mal zum Doc und es ist wirklich alles in Butter. ;-) Dann hast du dich (wie ich) umsonst verrückt gemacht. #blume

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 14:19 Uhr

durch meine magen-darm krippe musste ich die ersten 5 wochen 1x in der woche zum doc und jedes mal ultraschall und blutabgeben.

es ist wirklich erstaunlich wie schnell es wächst.

5 ssw war das kleine ca. 2 mm in der 6 ssw. dann schon 5 mm
in der 10 wars dann ca. 3,5

also kann noch alles ganz normal laufen..

Beitrag von x_sayalena_x 12.08.07 - 14:23 Uhr

sag ich ja :-) meine Krümeline war (wie gesagt) wochenlang zu klein und jeder hat mich verrückt gemacht und dann - ganz plötzlich - macht sie einen riesen-Schuss! :-)

Jetzt muss ich mir definitiv keine Sorgen mehr machen. *freu* Vielleicht hatte ich einfach viel Stress oder andere Sorgen bzw. war auch ab der 29.ssw immer wieder im KH wegen vorzeitiger Wehen...

Beitrag von huepferle80 12.08.07 - 14:28 Uhr

finde eh jeder gibt ratschläge - bin ja noch nicht arg weit in der ss - aber das nervt schon.

hab ne hauskatze die keine toxo anstecken kann.... kein freigänger... jeder macht mich verrückt damit.
auch mit dem essen - nein das kannst du doch nicht essen - das sollst du essen.
so einfach ist das mit übelkeit alles nicht...

bei mir ist auch niemand zufällig gerade schwanger...

aber gut - schluss mit jammern...

Beitrag von vicka 12.08.07 - 15:18 Uhr

Hi! mach dir keine Gedanken, die Ärzte schwätzen manchmal mehr als sie sollen. Mein Arzt hat mich am Anfang (in der (8. SSW) auch um 2 Wochen zurückgestuft als ich eigentlich sein sollte, bei der übernächsten Untersuchung stellte er dann doch fest, das Kind ist super gewachsen und jetzt "passt " es zu der Größe für den errechneten Termin.
Ich sag dir nur: abwarten und Tee trinken. Hat sich bei mir bewährt.