Ehe ohne Sex

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von bollemolle78 12.08.07 - 16:54 Uhr

hallo Ihr Lieben,
ich muss einfach mal mein Herz ausschütten.
Ich bin jetzt seit fast 6 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit etwas über einem Jahr sind wir verheiratet.

Wenn wir uns streiten, dann entweder um die Erziehung meines 9jährigen Sohnes aus 1.Ehe oder es geht um Sex, den wir so gut wie nie haben!

ich weiß auch nicht, ich hätte es wissen müssen, dass sich nichts ändert..aber jetzt bin ich verheiratet und habe eine Tochter mit ihm (4 Monate).

Seit wir zusammen sind haben wir so im Durchschnitt alle 4 Wochen für 20 Min. Sex und das war´s.
Zwischendurch wird nicht ein wörtchen über dieses Thema verloren und wenn ich ne Anspielung mache, wird nicht drauf eingegangen.
Ich habe am Anfang immer den Anfang gemacht, wurde aber so oft abgewiesen, dass ich oft nicht mehr die Kraft und den Mut aufbringe zu fragen oder ihn einfach anzufassen.

Mein Mann scheint aber kein Kind von Traurigkeit zu sein, da ich schon 6-7 Mal in seinem PC gestöbert habe und der voll ist mit irgendwelchen Pornos und Bildchen. Ich denke, er macht es sich oft vor´m PC.
Das depremiert mich voll.
Dann, wenn ich ihn drauf anspreche, verspricht er mir immer, dass er es sein läßt....aber immer wieder das gleiche.
Habe ihm auch schon gesagt, dass ich beim nächsten Mal gehe, aber er macht es immer wieder. Ich trau mich nicht, das durchzuziehen.
Er ist nicht schlecht zu mir....aber wir sind wie Geschwister.
Einmal habe ich bei Google gesehen, dass er "Bordelle und dann unsere Stadt`" eingegeben hat.
Er sagt, er wäre noch nie im Brdell gewesen, das wäre rein Interessehalber..

Jetzt haben wir seit der Zeugung unserer Tochter letztes Jahr im August nichts mehr miteinander gehabt.
Gut ich habe gut zugelegt, aber ist das ein Grund?Ich habe vor 1 1/2 Jahren mal Angstzustände bekommen, wenn ich darüber nachgedacht habe...das war ganz schlimm, habe ich aber mit einer Therapie hingekriegt.
Es ist auch nicht so, dass ich Dinge im Bett nicht mache, ganz im Gegenteil...
Ach, ich weiß auch nicht...allles scheiße.
Ach...Sexualberatung habe ich vorgeschlagen, will er nicht...müssen wir selber hinkriegen, sagt er.

Was soll ich nur machen..hätte gar nicht heiraten dürfen?!

Danke für Eure Antworten!
Die traurige Bolle#schmoll

Beitrag von auchsoähnlich 12.08.07 - 17:09 Uhr

Hallo,Bolle!

Warum hast du geheiratet wenn du doch vorher wußtest was Sache ist?
Ich bin seit 10 Jahren verheiratet,aber inzwischen getrennt lebend.
Bei uns wurde der Sex auch immer weniger,nicht mal schmusen war mehr drin.Wenn ich meinen Mann gefragt habe warum.......keine Antwort.
Nach 2 !!!!!!!!!!!! Jahren ganz ohne Sex bin ich gegangen.
Wenn ich das gewollt hätte ,hätte ich auch Nonne werden können.
Du mußt für dich entscheiden....kannst du damit leben,dann bleib bei ihm.....wenn nicht,dann nichts wie weg.

LG

Beitrag von reden 12.08.07 - 21:40 Uhr

Hallo!!


Rede doch mal mit ihm. Sag ihm wie du drüber denkst und das es so nicht weiter gehen kann. Das ist doch kein Eheleben was ihr da habt. Natürlich ist Sex nicht das wichtigste in einer Ehe aber es gehört dazu. Das mit dem Internet finde ich doch sehr komisch. Sei mir bitte nicht böse aber mein erster Gedanke war: Er betrügt dich! Warum sollte er einfach so interessehalber nach Bordellen in der Stadt schauen ohne Hintergedanken!?
Ihr müsst auf jedenfall miteinander reden sonst sehe ich keine Zukunft für euch beide!

L.G.

Beitrag von lovley 13.08.07 - 13:46 Uhr

Hallo!

Wenn du das Gefühl hast, das dir Sex auch nicht so wichtig ist, dann entlasse dieses Thema in die Wildniss und komm nicht mehr darauf zurück.

Wenn du das Gefühl hast, das du ohne ein befriedigendes Sexualleben kein glücklicher Mensch sein kannst...
Hast du drei Möglichkeiten:
1.) Du schickst deinen Partner entgültig in die Wüste.
2.) Du nimmst dir, abgesprochen mit deinem Partner, einen Liebhaber.
3.) Du versuchst es mit: Paartherapie, gemeinsamen Swingerclubbesuchen usw.. Je nachdem

Etwas anderes bleibt dir nicht übrig.

Alles Liebe