Verweigerung Flasche

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von ani345 12.08.07 - 17:28 Uhr

Hallo,meine kleiner verweigert sein Fläschchen!!!

Mein kleiner ist 5 Monate alt.
Er bekommt normalerweise morgens Flasche Milumil1 ca 200ml
mittags Gemüse-Fleisch-Brei,nachmittags Flasche 150-200ml Milimil1 und abends ist er seinen Grießbrei.

Aber seid ein paar Tagen möchte er von seinen Fläschchen nichts mehr wissen. wenn er morgens 80-100 ml trinkt ist das viel. Und nachmittags will er gar nicht oder höchstens 50ml.
Da habe ich ihm dann etwas Obst angeboten das hat er dann gegessen.

Zwischendurch trinkt er tee und verdünnte säfte.

Habt ihr vielleicht einen Tip????
Gibt sich das wieder???

Ihm

Beitrag von ina101977 12.08.07 - 17:40 Uhr

hallo,

das gleiche hatten wir vor 14 tagen auch mit unserer kleinen durch. die kinderärztin meinte nur, wir sollten mal die milchnahrung wechseln, dieses haben wir auch getan und sind von milasan 2 auf alete 2 vanille umgestiegen. seid dahin trinkt sie wieder ihre milchflaschen und ist auch zufrieden.

grüße ina101977

Beitrag von cc1579 12.08.07 - 17:48 Uhr

Hey,

so wie du das beschreibst klingt das gan z nach meinem Kleinen. #freu
Domenic bekommt früh ca. 8:00 Uhr sein #flasche mit 180 ml,
zum Mittag ca. 12:00 Uhr Menü-Gläschen, wo er ein ganzes schafft, Nachmittags gg. 17:00 misch ich ihm, seit dem er da seine #flasche nicht mehr will, Obst mit zerbröselten Keksen.
Abends bekommt er dann Milchbrei zu #mampf. Zwischendurch trinkt er auch Säfte.

So wie ich´s bei meinem mitbekommen hab, war er einfach Nachmittags noch zu satt vom Mittag und da er früh auch manchmal nicht mehr als einen halbe #flasche trinkt, da noch zu satt vom Abendbrot.
Bei der U5 hab ich meine Ärztin drauf angesprochen, hab mir halt auch gedanken gemacht, sie hat mir das auch bestätigt bestätigt.

Unsere Kleinen wissen doch sowieso am Besten, wann sie was und wieviel haben wollen. #freu Die Hauptsache ist, sie nehmen trotzdem konstant zu.

LG Claudia + #baby Domenic *01.02.07
http://mamaheart.dreipage.de/