Beschäftigungsverbot *sinnlos und Frustposting* lang

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von leedsgirl98 12.08.07 - 17:38 Uhr

Hallo ihr lieben Mitschwangeren

Heute muss ich mal meinen Gefühlen zum Thema BV freien Lauf lassen.

Ich bin Erzieherin im Kindergarten und aufgrund von fehlenden Antikörpern (Cytomegalie und Masern) seit März (war auch noch vorher wegen Blutungen krankgeschrieben) im BV.

Meine Kollegin und ich waren nicht immer gut Freund und als es damals hies ich "Darf" zuhause bleiben, war ich erstmal total erleichtert dem Stress mit ihr zu entgehen. Die ersten Wochen zuhause ( die ersten Wochen der SS) waren toll!

Ausschlafen, viel lesen, Fernsehen, mit freunden zum Mittag oder Frühstück treffen.... WOW und jeder war voll neidisch das ich mit vollem Gehalt daheim bleiben darf.

Das ist nun aber schon ca. 5 Monate her und ich muss sagen: Ich dreh hier total hohl!!

Normalerweise scheidet man 6 Wochen vor der Geburt aus und darf sich auf seine neue Aufgabe vorbereiten. Mein Problem ist im Moment das ich keine recht aufgabe habe. Mittlerweile bin ich in der 27 SSW und es wird langsam etwas beschwerlich. KIZI ist fast fertig, ausser Fenster:-[ ist alles geputzt, jeden tag frisch kochen nimmt auch nicht SOOO Viel Zeit in Anspruch und ehrlich gesagt fällt mir mittlerweile die Decke auf den Kopf! Wenn nur der Krümel endlich da wäre...

Mein Freund arbeitet als Ingenieur viel und kommt oft sehr spät nach Hause und wenn er mal eher da ist, will er ja auch mal nem Hobby nachgehen, kann ich auch total verstehen! Und ich bin dann total aufmerksamkeitsbedürftig, will das worüber ich mir den ganzen tag gedanken machen konnte weiter erzählen, will das Entscheidungen getroffen werden u u u. Da kann ich schon ziemlich anstrengend sein.

Freunde und Eltern haben ja auch Job und eigenes Leben da will man sich nicht immer hin hängen. Und wenn mal ein Highlight da ist (siehe letzte Woche) Geburtstagsparty eines Kumpels bei einer Waldhütte....und ich komm da hin......KEIN KLO.. #heul Die meinsten Schwangern hier werden wissen was das bedeutet!! Um 2 Uhr nachts wollte, konnte ich dann nicht mehr und musste mir dann anhören "Was wiso fahrt ihr denn schon....." Hallo!! Ich bin zwar nicht behindert oder bescheuert aber a bisl Rücksicht oder Verständniss wär ja manchmal schon nicht schlecht!

Aber eigentlich wollt ich ja über BV schreiben #hicks

Also, meine Erfahrung: Wenn ein BV sein muss, warum auch immer, ist das bestimmt nett und es würde mir körperlich bestimmt schlechter gehen wenn ich arbeiten müsste, aber es kann auch ziemlich frustrierend sein! Keine Aufgabe zu haben, so von heute auf morgen. Am liebsten würd ich mich ins Bett legen und zur Entbindung wieder aufwachen#schwitz

So, wollte das nur mal loswerden. Danke fürs Zuhören oder für Rat und Anregungen

P.S: Ich hab ALLES sortiert, ich kann nicht stricken (das macht meine Mum), basteln mag ich nicht, ich geh jeden Tag spazieren und im TV kenn ich mich bestens aus.

LG Tina

Beitrag von babyrhein 12.08.07 - 17:47 Uhr

Hallo Tina,

also ich muss sagen ich kann dich verstehen obwohl ich nicht im BV bin.
Den ganzen Tag seit Montaten daheim sitzen kann schon scheisse sein!
Und mal überlegt dir ein hobby zu suchen? es gibt noch andere Hobbys ausser Basteln und Stricken ;)

Und ich sage dir aber auch gleichzeitig! Sei FROH das du daheim bleiben kannst.... ich bin Arzthelferin in einer großen Praxis.... meine Kolleginnen sind nett und die Chef`s auch... aber mich strengt alles an. Kurzatmigkeit, teilweise habe ich das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen und die Arbeit ist einfach nur noch stressig für mich und saugt mich total aus! ich wäre froh wenn ich daheimbleiben könnte.... Meine Nerven liegen blank.

Also geniesse es!!! Und Probier es mal zur Not mit basteln!!!! und wenn es ein mobile fürs Kind ist...
Liebe Grüße
Natascha 23 SSW

Beitrag von trine_79 12.08.07 - 17:48 Uhr

hallo tina !!

kann mir vorstellen dass dir die decke so langsam aufn kopf fällt. momentan freu ich mich drauf, dass ich nur noch 3 wochen arbeiten muß. dann hab ich 4 wochen urlaub und dann gehts nathlos in muschu über. anfangs werd ich es noch genießen...aber ich kenn mich...dann wirds mir sicher auch langweilig. bin jetzt aber erstmal froh wenn die arbeit rum ist. hab den anstrengenden job und langsam merk ich dass es nimmer so geht wie ich will.

lg trine 26.ssw

Beitrag von ninetta78 12.08.07 - 17:53 Uhr

Hi Tina,

bin genau in der gleichen Situation wie du, auch Erzieherin im BV - gleichen Gründe!!

Bin mittlerweilen auch ziemlich genervt, weil ich keinen neuen Aufgaben finde.

Mir ist elendig langweilig und wenn mein Mann von der Arbeit kommt ist er ko. Das führt auch öfter zu Streit.
Mittags für mich alleine zu kochen finde ich blöd und abends kochen brauch ich nicht, weil mein Mann Mittags warm ißt.

Der kleine Unterschied ist ich bin erst in der 18. SSw!!!!

Nächste Woche gehe ich zum Schwangeren Yoga - na mal sehen ob das was ist!!

Gruß Ninetta

Beitrag von heike1186 12.08.07 - 18:18 Uhr

Hallo,

Ich habe vor 3 Wochen ein Arbeitsverbot ausgesprochen bekommen, da ich in einer Firma arbeite in dieser ich mit Benzol- und Blausäuredämpfen in Kontackt komme (zwar nicht auf Dauer der Arbeitszeit aber ab und zu).
Da diese Dämpfe meinem Kind schaden könnten muss ich jetzt bis Februar zu hause sitzen #heul.
Mein Freund ist arbeiten und ich kann hier vom Boden essen. Ab morgen hat mein Freund endlich Urlaub und da habe ich dann ablenkung, weil ich nicht weis was ich anfangen soll mit mir!! Da ich mein volles Gehalt bekome und ein AV habe, darf ich mir auch keinen Nebenjob suchen.

Also ich weis wie es euch geht

LG Heike1186 + Würmchen

Beitrag von haeschen312 12.08.07 - 18:59 Uhr

Hallo Tina.

Ich kann Dich sehr gut verstehen. In meiner letzten Schwangerschaft mit meinem Sohn durfte ich ab dem 5. Monat nicht mehr arbeiten (bin Zahnarzthelferin). Das war für mich schon nach ein paar Wochen der Horror und ich wußte auch nichts mit mir anzufangen. War an jedem Abend froh über jeden Tag der vergangen war... #augen

So, und nun bin ich wieder schwanger, 10 ssw, und so wie es aussieht darf ich nicht mehr lange arbeiten. Meine Chefin möchte mir schnellstmöglich ein BV aussprechen, sobald Sie jemand neues gefunden hat. #schmoll Zum Teil freu ich mich endlich mal wieder ganz viel Zeit für mich und meinen kleinen Sohn (2) zu haben, zum anderen bin ich so ne Art Work-A-Holic und habe jetzt schon Panik, dass mir die Decke auf den Kopf fällt... #gruebel Das hört sich sicherlich für viele richtig blöd an, aber irgendwann hat man ALLES zu Hause fertig und dann steht man davor, sich eine neue Aufgabe zu suchen.

Und ich habe beschlossen mir ein schönes Fotoalbum zu suchen und das im Scrap-Booking-Stil fürs Baby fertig zu machen. #huepf

Ich wünsche dir noch ein schöne Kugelzeit und lass Dir die Tage nicht allzu langweilig werden. #liebdrueck

Drea mit Niklas (2) und #ei 9+6 ssw

Beitrag von kleene83 12.08.07 - 19:18 Uhr

Halli Hallo,

sei froh das du ein BV hast! Ich bin schwimmmeisterin und habe trotz der erhöhten rutschgefahr und so weiter kein BV bekommen mein FA wehrt sich mich aus dem Verkehr zu ziehen obwohl ich schon gefallen bin!
Auf der arbeit könnte ich nur schreien und weglaufen, obwohl ich gerne auf der arbeit bin!
Ich denke es hat alles sein für und wieder!!!
Versuch mal regelmäßig schwimmen zu gehen das ist gut für deinen Körper und kostet mit an und ausziehen ne menge zeit#freu!
Wünsche dir alles gute
Kati + X? 29SSW

Beitrag von leedsgirl98 12.08.07 - 19:49 Uhr

#danke#danke#danke#danke#danke#liebdrueck#liebdrueck#liebdrueck#cool

Beitrag von sonnenscheinch257 12.08.07 - 19:59 Uhr

Hi,

ich wäre auch froh, ein BV zu bekommen, ich muß manchmal, oder eigentlich jeden Tag, mal mehr mal weniger Bitumen-Dämpfe (heißer Asphalt) aushalten. Muß das noch mal mit meinem Doc besprechen, weil die Kopfschmerzen dabei sind nicht prickelnd...

Aber um auf dein "Zeit" Problem zu kommen, ich gehe auch 1-2x die Woche schwimmen, okay, ist mit meiner Omi im Sole-Bewegungsbad aber wir habe da immer riesen Spaß dabei, und manchmal kommt meine Mama auch mit, wenn sie Zeit hat. Ich kann mich da meiner "Vorschreiberin" nur anschließen, schwimmen gehen mit An- und Ausziehen, duschen und allem, was so dazu gehört, da hat man mal ganz schnell nen Nachmittag rumgebracht. #freu

Wünsche Dir noch ne schöne Kugelzeit und Kopf hoch, du schaffst das, die Zeit kleinzukriegen!!

Gruß Tanja - Krümel 16. SSW

Beitrag von zagora 13.08.07 - 08:19 Uhr

Hallo,
ich bin nun die 2. Woche zu hause (Krankenschwester amb. Pflege) und das bei 6+6, mir fällt jetzt schon manchmel die Decke auf den Kopf, habe schon alle Fenster geputzt und Gardienen gewaschen, usw. Der Hund ist auch froh wenn ich ihn mal eine Std. in ruhe lasse.....
Na das kann ja noch was werden...
aber es ist ja gut fürs Krümelchen.
LG Katja