Fieber nach der Geburt???

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von bee74 12.08.07 - 17:48 Uhr

Hallo,

vor 5 Tagen ist unser Sohn geboren worden. Seit gestern bin ich mit ihm zu Hause.
Seit heute habe ich starke Gliederschmerzen und leicht höhte Temperatur. Ich kann mich kaum bewegen, bin total schlapp.
Nun weiß ich ich nicht, was ich tun soll: morgen zum Gyn oder in die Klinik???

LG Bee

Beitrag von jessi273 12.08.07 - 18:10 Uhr

hi,

herzlichen glückwunsch erstmal#fest!

das hatte ich nach der geburt von henri auch. lag zwei tage lang mit über 40°C fieber im bett. war total benebelt#gaehn. hast du keine nachsorgehebi? meine gab mir damals globuli, die waren allerdings gegen den milchstau, der das fieber verursachte. gegen das fieber nahm ich paracetamol. immer gegen abend, damit ich nachts wenigstens etwas ruhe hatte. das war laut hebi auch oki, da es nicht in die milch gelangt. war auch nur an zwei abenden. ansonsten habe ich das einfach durchgestanden, da die ärzte eh nur antibiotika geben und das wollte ich henri nicht antun:-(
wünsche dir gute besserung

+lg*
jessi+henri

Beitrag von jule2801 12.08.07 - 20:09 Uhr

Hallo Bee,

erstmal natürlich herzlichen Glückwunsch zur Geburt von deinem Sohn!

Grundsätzlich heißt es ja, mit Fieber im Wochenbett sofort zum Arzt!
Ich hatte allerdings nach der Geburt von Lars auch 1 1/2 Tage mächtig hohes Fieber. Meine Hebamme ist vorbeigekommen und hat die Rückbildung kontrolliert und da soweit alles andere in Ordnung war bin ich zu Hause geblieben und habe vor mich hin gefiebert.

Also am besten direkt die Hebamme anrufen oder mal mit 'nem Arzt sprechen.

lg Jule!!!

Beitrag von anyca 12.08.07 - 20:49 Uhr

Ruf sofort Deine Nachsorgehebamme an, vielleicht ist es ein Milchstau? Aber gerade im Wochenbett muß Fieber unbedingt abgeklärt werden. Du weißt ja sicher, daß früher, als es noch keine Antibiotika gab, viele Frauen am "Kindbettfieber" gestorben sind! Klar, das passiert heute nicht mehr - aber eben auch nur deshalb, weil die medizinischen Möglichkeiten heute besser sind, also Arzt oder Hebi solltest Du auf jeden Fall schnellstmöglichst kontaktieren.