seit 2 Wochen Augenentzündung, Zwillis 26 Monate alt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von pialuca 12.08.07 - 18:04 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

vielleicht kann mir von Euch ja jemand helfen.

Meine Zwillis schleppen sich seit 2 Wochen mit geschwollenen Augenliedern rum. Die KiÄ hat Bindehautentzündung diagnostiziert. Da hieß es dann eine Woche lang 4 mal täglich Augentropfen und nun eine Woche lang 4 mal täglich Augensalbe...

Es ist immer einen Tag etwas besser und am nächsten morgen stehen sie wieder mit geschwollenen Augen auf, obwohl wir alles oft wechseln, wegen Ansteckung und immer die Salbe rein machen!!!

Sie müssen natürlich auch zu hause bleiben und dürfen nicht in die Krippe. Nicht nur, dass sie sich langweilen, aber ich schreibe nächste Woche 1.juristisches Staatexamen und weiß nicht wo mir der Kopf steht....

Sicher sind meine Kinder am wichigsten, aber das muss doch irgendwann mal weg gehen...

Kennt das jemand???

Was könnte das denn sein?

Das ist doch keine Bindehautentzündung, wenn wir die Salbe dagegen immer ordentlich reinmachen und es dennoch schlimmer wird.

Ich werde nun morgen wieder mit Ihnen zum Kia gehen und mal sehen, wie es dann weiter geht.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen, wenn er so etwas schon mal erlebt hat...

Liebe Grüße

Mama Anja mit

Lea und Pia, die beide aussehen, als hätten sie einen Boxkampf miteinander bestritten...


PS: Sorry für das Doppelposting, suche aber echt Hilfe!

Beitrag von danerl 12.08.07 - 19:05 Uhr

Hallo
ich würde an deiner Stelle mal direkt zum Augenarzt gehen, bei solchen Sachen gehe ich direkt immer zu den Fachärzten, der kann dir sicher helfen
Gruss
MOni

Beitrag von lara78 12.08.07 - 21:47 Uhr

Hallo,
das Problem hatten wir auch mal sehr lange sogar.Mein Sohn bekam Antibiotische Augentropfen und..und..und nichts half,einen Tag sah es ok aus und am nächsten wieder total schlimm.Meine Schwägerin gab mir den Tip mit dem "Augentrost",bekommt man in der Apotheke ist ein Tee.Aüfbrühen und die Augen mehrmals täglich damit auswischen.Am Anfang sieht es so aus als würde es schlimmer werden (das ist normal)-das zeug aber nicht weglassen!!! und nach 3 Tagen war die Augenentzündung gegessen bei uns und bis heute hatte er nie mehr was.Ich hoffe es hilft
LG Lara

Beitrag von marion2908 12.08.07 - 22:12 Uhr


Hallo Anja,

es gibt verschiedene Arten von Bindehautentzündung: Bakterielle oder viruelle. Bei akuter bakterieller hilft Antibiotikum. Bei virueller muss ich der Körper selbst helfen. Besorg Dir doch mal Euphrasia in der Apotheke, gibt es als Tropfen und hilft sehr gut. Ist ein homöopathisches Mittel, mußte selber bezahlen.

Gute Besserung
Marion

Beitrag von heidiland 13.08.07 - 00:18 Uhr

Versuche die Immunkräfte Deiner Kinder zu stärken (gesunde Ernährung und viel Aufenthalt in frischer Luft), damit sich der Körper selber hilft.