Was tun mit Schreikind?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von andrea87 12.08.07 - 18:07 Uhr

Hallo.

Unser Kleiner schreit recht viel, nicht nur abends. Er schläft deswegen auch nicht so viel(->was an sich nicht schlimm wäre), er beruhigt sich nur sobald ich oder mein Freund ihn auf den Arm nehmen. Nun ist es so, das mein Freund ab morgen wieder arbeitet und ich allein mit dem Kleinen bin. Ich kann ihn ja nicht ständig rumtragen, dann komm ich im Haushal ja zu gar nichts mehr. Uns wurde jetzt schon gesagt wir sollen ihn einfach schreien lassen, aber das bring ich irgendwie auch nciht lange übers Herz.
Würdet ihr ihn schreien lassen oder alles andere vernachlässigen und ihn den ganzen Tag rumtragen? Ach so, Blähungen oder Schmerzen hat er meiner Meinung nach nicht.

LG Andrea mit Mika(3 Wochen)

Beitrag von jessi273 12.08.07 - 18:14 Uhr

hi,

das kenne ich sehr gut. lass den haushalt liegen, oder pack ihn dir ins tragetuch. so haben wir das mit henri gemacht. du hast die hände frei und irgendwann pennen die kleinen auch ein, egal was du machst. ich kenne das sehr gut, ich bin auch so eine, die den haushalt nicht schludern lassen kann;-)
schreien lassen geht absolut garnicht! lass dir da nix einreden!

*lg*
jessi+henri

Beitrag von kati_n22 12.08.07 - 18:24 Uhr

Besorg Dir ein Tragetuch oder eine ergonomische Tragehilfe ;-)
LG
Kati

Beitrag von labelleisa 12.08.07 - 18:27 Uhr

Hallo Andrea und Freund,

lass dir eins gesagt sein, das mit dem Haushalt wird so schnell nicht mehr so funktionieren wie du dir das vorstellst. Aber das ist halb so schlimm.

Schlimm find ich die Meinung ma sollte sein Kind schreien lassen. Später kann man es mal machen wenn man weiß das es trotz ist oder eigentlich nur meckern ist. Aber aktuell ist es einfach nur die Zuneigung die gesucht wird. Nehmt euch soviel Zeit wie möglich. Ein Tragetuch oder ähnliches ist eigentlich die beste Lösung um Haushalt und Co halbwegs zu Meistern und den kleinen nah bei dir zu haben. Solltet ihr euch wirklich mal überlegen. Im Marktplatz bekommt ihr bestimmt gute Angebote. Den Marktplatz findest du in der Kategorie Tipps & Hilfe.

LG und euch alles Gute
Isabelle mit Jan 20.09.2006

Beitrag von muckel0479 12.08.07 - 18:31 Uhr

Hallo Hallo!:-)

Ich habe auch so einen kleinen Schreihals. ;-)

Unsere Süße weint auch des öfteren und das ganz doll. Teilweise schreit sie so lange bis sie Blau anläuft. Und das war beim ersten mal ein ganz schöner Schreck.

Mir hat sogar der Kinderarzt diese Woche bei der U3 gesagt ich soll sie mal schreien lassen. Ihr passiert schon nichts. Sie würde uns sonst ganz schön fertig machen. #schmoll

Uns was soll ich Dir sagen er hat recht, so hart es sich auch anhört.
Seit mein Mann wieder arbeiten geht bin ich zu nichts so wirklich gekommen, nicht mal zum duschen. Haushalt vergiß es, ich kann nur am Wochenende was machen.

Bei uns ist es schon so schlimm das sie nur noch auf dem Arm einschläft und wenn ich sie in Ihr Bett lege wacht sie direkt auf.

Und nu sind wir am übgen das sie auch mal liegen bleibt. Es ist verdammt schwer sie schreien zu lassen, es kostet Nerven.

Aber es bringt was. Meistens schläft sie darüber ein.

Also ich würde sagen, tue dir diesen Gefallen sonst hast du dein Baby wirklich nur noch auf dem Arm. Ich hoffe ich komme nicht als Rabenmutter rüber.

Lg Mucke mit Nele( 6 Wochen alt)

Beitrag von popmaus 12.08.07 - 18:37 Uhr

Also als erstes würde ich diese Ratschläge wie: schreien lassen ganz schnell vergessen. So einen Blödsinn.:-[ Dein Baby braucht dich noch sehr, es ist doch gerade mal 3 Wochen.#augen
Immer diese dummen, inkompetenten Ratschläge von den anderen.:-[:-[:-[:-[
Da geht mir echt der Hut hoch.
Lass ihn auf keinen Fall schreien, das kann ganz schöne Folgen haben( Vertrauen wird gestört etc.)
Wie einige schon geschrieben haben besorge dir ein Tragetuch oder Tragehilfe. Wenn es auch dann nicht besser wird würde ich mal zu einem Ostheopathen gehen, vielleicht hat dein Kleiner eine Blockade??
Und nochwas: Der Haushalt ist scheissegal, wichtig ist das es deinem Baby und dir gut geht.
Wem es bei dir nicht passt soll wegbleiben.#cool

LG
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von muckel0479 12.08.07 - 18:53 Uhr

#schmoll

Wollte nur noch mal klarstellen das ich meine Kleine auch nicht Stunden lang schreien lasse. Aber ich muss auch mal zur Toilette und mir was zu essen machen.

Bei mir schreit sie maximal 5 min. Wenn sie sich dann nicht beruhigt kommt sie auf Mamas Arm und alles andere bleibt eben liegen.

Sie ist das wichtigste für mich und sie geht eben vor!

Beitrag von popmaus 12.08.07 - 19:11 Uhr

Brauchst doch nicht schmollen;-)
war nicht auf deinen Beitrag gemünzt.
Klar ist man auch mal auf dem Klo, da bin ich auch ab und an;-)
und wenn Chantal ausgerechnet da schreit kann ich auch nicht gleich hinrennen#augen.
Mir geht es um diese Ratschläge Babys schreien zu lassen um sie auch ja nicht zu verwöhnen.:-[ Das finde ich absolut Blödsinnig und herzlos.#heul
Mache Menschen glauben ehrlich das man ein Baby dressieren kann wie einen Hund, dann muss ich mir auch einen Hund anschaffen und kein menschliches Wesen.
So, genug#bla#bla musste aber nochmal gesagt sein.

LG
Carmen und #baby Chantal * 27.02.07

Beitrag von dorbec76 12.08.07 - 19:16 Uhr

i les ma nit sie anderen antworten...

schrein lassen würde ich ihn nit lassen mit 3 wochen... eher versuchen mit tragetuch... haushalt muss halt warten...

Beitrag von lara0805 12.08.07 - 19:21 Uhr

hallo andrea,

wilkommen im club! sorry das ich klein schreibe , mein schreihals schläft gerade auf meinem arm... tagsüber schläft er nur auf meinem arm, selbst im auto schläft er nicht ein und wenn man ihn hinlegen will, wird er sofort wach!

selbst wenn ich duschen möchte und ihn hingelegt habe wacht er auf. und das mit dem duschen kannste vergessen.

mitlerweile richte ich alles so ein das ich morgens früh oder abends spät alles im haushalt erledige. meine ältere tochter kommt im moment definitiv zu kurz, schade. ich hab mir das mit baby doch ein wenig anders vorgestellt.

schrein lassen tue ich nicht, er wird irgendwas wohl haben!?

aber seit ein paar tagen hat er zwischendurch auch ganz liebe momente und phasen. denke das es bald mit dem geschrei ein ende hat .

im moment schläft noah aber fast durch, das ist auch extrem wichtig um nicht komplett die nerven zu verlieren...


Beitrag von julianstantchen 12.08.07 - 19:32 Uhr

Hallo!

Probier es doch mal mit einem Tragetuch. Wollte ich zwar mit meinen auch probieren und sie haben es gehasst ("Gott sei Dank", bin nicht so ein Tragetuchfan. Viel zu heiß und zuviel Stoff), aber ev. klappt es ja bei euch.

Dauernd schreien lassen würde ich ihn nicht, aber ich würde jetzt auch nicht IMMER gleich hinrennen und hochnehmen. Wie hätte ich das mit zweien machen sollen? Da ist "unfreiwilliges schreien lassen" auch nicht verurteilt worden.

LG alex

Beitrag von andrea87 12.08.07 - 20:16 Uhr

Danke euch für die vielen antworten.
Also wenn ich duschen gehe und er fängt an zu schreien dann muss er halt dann kann ich nicht einfach unter der dusche raus springen und ansonsten werde ich mir jetzt ein tragetuch besorgen und dann gucken wir mal wie er sich macht.

LG andrea mit mika

Beitrag von schnullabagge 12.08.07 - 20:56 Uhr

Sofort zum KISS Spezialisten!
Lg Steffi

Beitrag von bylle17 12.08.07 - 21:29 Uhr

tragetuch! das war auch unsere rettung. gesegnet mit 2 schreibabys ging ohne das tuch gar nix mehr.

zum schreien lassen: ich würde sie auf gar keinen fall "aus jux und dollerei", sprich "erziehungszweck" schreien lassen. aber manchmal gehts eben nicht anders, denn irgendwann will man auch mal aufs klo, kurz mal was mit beiden händen machen oder kanns auch einfach mal nicht mehr hören! dann brauchst du auch kein schlechtes gewissen zu haben!

und: es wird besser! Ehrlich!

lg
bylle