1100 € zu wenig einkommen bei Miete von 430€ ??

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von schnullemaus 12.08.07 - 19:39 Uhr

Hallo...

Wir haben uns für eine Wohnung beworben... FÜr uns ist das die Traumwohnung #hicks
Jedenfalls haben wir nur den Lohn meines Mannes angegeben (1100€) und von mir Kinder und Erzihungsgeld aber nicht das geld was ich vom Arbeitsamt bekomme...
Fragt nicht warum nicht ist etwas kompliziert #hicks#schein
Jedenfalls sind wir total angespant ob wir die wohnung denn bekommen bei dem einkommen. Die Mite kostet 430€ + Gas ca. 80 €

Hab so bammel das es nicht klappt #heul

LD Diana #herzlich

Beitrag von bea20 12.08.07 - 23:01 Uhr

Hallo,

wie groß ist denn die Whg.?? Ob du da mit 80€ im Monat hinkommst#kratz? Was ist mit den ganzen andeen NK, wie Müll, Strom, Wasser usw. Bei ner KM von 430€ kommen sicherlich die NK noch dazu, würde sagen, gut 200€...

Ich würde es nicht machen, finde es viiiiiel zu wenig.

Arbeitet dein Mann Vollzeit, oder warum verdient er so wenig??

LG BEA

Beitrag von miss.cj 12.08.07 - 23:45 Uhr

In den neuen Bundesländer sind 1100 € netto ein normales Vollzeitgehalt bei 40h/Woche

Ich hab sogar in Sachsen nur 900€ verdient.

Deshalb sowenig, denk ich.

Lg Conni

Beitrag von miss.cj 12.08.07 - 23:48 Uhr

Ach so und meine Miete war 430 € warm als Vergleich.
Also geht schon mal das halbe Gehalt drauf. Aber günstigere Wohnungen gibt es kaum, wenn es keine Sozialabsteigen sein sollen.
Ohne Zweitjob geht hier gar nix.

Beitrag von schnullemaus 13.08.07 - 09:23 Uhr

430 € ist die komplette miete inklusive nebenkosten...
Und die Wohnung ist 71 qm man sagt doch immer 1 € pro qm oder nicht ? So haben wir es gehört... Na denn sind es halt 100 € Gas ... Mein Mann arbeitet HalbTags bei Aldi ... eine 23 Stunden woche (glaube ich #hicks) und denn kommen aber jeen Monat noch Überstunden dazu zu den 1100 €
Ich bekomme ja auch noch Geld vom Arbeitsamt...
Das haben wir halt nur nicht angegeben... also haben wir insgesamt 1550€ + Erzihungsgeld...

#danke für die antwort

Beitrag von cinderella2008 13.08.07 - 09:53 Uhr

Das sollte für die Miete reichen.

Ich habe ein Vollzeitgehalt von 1080 Euro. Und zahle für die Wohnung für meinen Sohn und mich 410 Euro, dabei wohnen wir in einer ziemlich schlechten Gegend und die Wohnung ist kleiner als Eure Wunschwohnung. Aber in unserer Gegend sind die Mieten nun mal teuer und die Gehälter gering.

Ich finde 430 Euro sehr günstig und würde zugreifen.

Beitrag von coerny 13.08.07 - 06:40 Uhr

Hi,

man sagt die Miete soll nicht 35% vom Einkommen übersteigen!

Gruss
Conny

Beitrag von eierstoeckchen 13.08.07 - 09:23 Uhr

Mit allem drum und dran wird die Wohnung mehr als 500 Euro kosten. Also ca. die Hälfte eures (angegebenen) Einkommens. Viel rechnen muss man da nicht können, um zu merken, dass ihr euch das nicht leisten könnt. Als Vermieter würde ich euch die Wohnung nicht geben. Und ein Mietverhältnis mit einer Lüge anzufangen, scheint mir auch nicht vertrauenswürdig.

Beitrag von schnullemaus 13.08.07 - 10:23 Uhr

Eine Lüge???#kratz
Álso unter Lügen würde ich verstehen wenn ich ihm sage ich bekomme geld was ich dann aber garnicht habe und so ist es ja nun nicht #kratz

Beitrag von eierstoeckchen 13.08.07 - 13:45 Uhr

Also, unter einer Lüge verstehe ich die Unwahrheit. Aber gut. Ist vielleicht Auslegungssache.

Beitrag von merline 13.08.07 - 09:27 Uhr

Das ist eindeutig zu teuer! Ich hatte mal allein ne Wohnung in der Preisklasse, da hatte ich aber 1.600,- netto!

LG