Wie kann ich mehr Milch produzieren????

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von schnuuckie 12.08.07 - 20:05 Uhr

Hallo,

habe da mal eine Frage, stille meinen kleinen nun seit 13 Wochen.

Nun habe ich aber das Gefühl das er nicht satt wird habe ihn schon zwei mal "normale" Milch gegeben (PRE von Humana) davon hat er aber tierische Bauchschmerzen bitte um Hilfe was kann ich essen trinken ..... (Trinke schon Stilltee)


Liebe Grüße
Charlotte + Michel 13. Wochen

Beitrag von mona_form_2004 12.08.07 - 20:07 Uhr

Huhu,

zunächst solltest du die Flaschenmilch weglassen, denn damit reduzierst du deine Milchmenge (nur was nachgefragt wird wird auch angeboten - das was dein Mäuschen aus der Flasche bekommt, kann es an der Brust nicht mehr "erfragen" ;-) ), viele weitere Tipps findest du hier:

http://www.fruehchen-portal.de/ctopic4.html

LG Ramona

Beitrag von jose2004 12.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo Charlotte,

stille ihn sooft er möchte und richte die nicht nach irgendwelche Zeiten. Normal trinken, auch Fencheltee und Malzbier in Maaßen...zuviel kann genau das Gegenteil bewirken, auch beim Stilltee. Ansonsten normal ernähren.

Es kann sein, dass dein Kleiner einen Wachstumsschub hat und dadurch mehr und öfters Hunger hat. Er möchte dann natürlich öfters gestillt werden. Deine Brust produziert nach 1-2 Tagen automatisch mehr Milch je nach Bedarf. Solche Phasen kommen noch oft...War auch manchmal verzweifelt, aber es hat sich alles wieder eingepegelt.

Mein Kleiner hatte gerade eine solche Phase...tagsüber stillte er alle 1-2 Stunden. Er hatte mehr und öfters Hunger. Nach 3 Tagen war gut und ich hatte wieder soviel Milch das er bei einer Malzeit richtig gut satt geworden ist.

Also immer schön anlegen und nicht zufüttern. Die Verständigung zwischen Brust und Baby funktioniert nur so ;-).

josy

Beitrag von zina27 12.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo Charlotte,

einfach öfter anlegen an beiden Seiten und Flaschenmilch weglassen. Ich hatte meine Kleine anfangs manchmal alle 2 Stunden dran. Nur nachts habe ich versucht, dass es nicht zu oft ist und hat super geklappt. Allerdings besteht sie heute noch auf einer Nachtmahlzeit (ist jetzt 13 Monate)

LG, Andrea