Kaiserschnitt bei pap 4a?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von courty 12.08.07 - 20:19 Uhr

Hallo Ihr lieben :-)

Ich bin neu hier und habe viele Fragen die mir auf dem Herzen liegen.
Ich bin in der 31 ssw bei meinen vorletzten Frauenarzt Termin habe ich erfahren das mein Abstrich sehr schlecht ausgefallen ist pap 4a und das ich zudem auch noch Condylomata habe.
Jetzt habe ich so viel gelesen darüber und mache mir große Sorgen z.B ob es bei mir ratsam ist einen Kaiserschnitt zu machen? Mein Frauenarzt geht gar nicht auf meine Fragen ein.
Vielleicht könnt Ihr mir ja weiterhelfen?

Beitrag von kruemmel68 12.08.07 - 20:42 Uhr

Hallo,

nein, helfen kann ich dir nicht wirklich, weiß über pap4a und Conylomata nichts.

Allerdings find ich es bedenklich das dein Arzt nicht auf deine Fragen eingeht.

Ich weiß nicht wo du wohnst, aber ich weiß aus meiner 1 Schwangerschaft das man sich auch im Krankenhaus in der Schwangerschaftsambulanz betreuen lassen kann. Das hat man mir angboten als meine Hebamme mich hingeschickt hat um Ergebnisse vom Vertretungsarzt überprüfen zu lassen.

Vielleicht fragst Du mal in dem KH nach wo du entbinden möchtest. Kann mir vorstellen das es dir damit besser geht wie mit ungeklärten Fragen.

Viele Grüße
kruemmel68

Beitrag von courty 13.08.07 - 15:51 Uhr

Hallo Kruemmel,
vielen lieben Dank, dass du mir zurück geschrieben hast. Ich war schon im Krankenhaus, da sind sie auch nicht auf mich eingegangen. Leider!
Wie ich jetzt auch hier gelesen habe, liegt wohl kein Grund zur Beunruhigung vor, nur kann ich das absolut nicht verstehen. Da ich so viel im anderen Forum darüber schon gelesen habe. Ich habe mir jetzt einen Termin in der Medizinischen Hochschule geholt, dort waren sie sehr um mich bemüht und haben mir schon in den nächsten 14 Tagen einen Termin gegeben. Jetzt hoffe ich, dass ich dort mehr Informationen bekomme und man mich aufklärt.
Liebe Grüße Michelle

Beitrag von lenchen25 12.08.07 - 21:34 Uhr

hallo, #liebdrueck
also bei beiden, pap4a und condylomata, ist eine normale entbindung grundsätzlich möglich. ein übertragung der hp-viren auf das kind ist jedoch nicht ausgeschlossen.
es ist wichtig das du dir eine krebsberatungsstelle suchst, die dich ordentlich aufklären.
ob du einen kaiserschnitt machen läßt, hängt davon ab, wie deine weitere therapie aussehen soll. willst du erst mal nur eine konisation oder lieber deine gebärmutter direkt entfernen lassen? darüber solltest du wirklich gut aufgeklärt sein.....
pap4a ist kein krebs, kann aber zu krebs führen. genauso können die feigwarzen entarten. alles gute für dich!
liebe grüße lenchen

Beitrag von courty 13.08.07 - 16:01 Uhr

Hallo Lenchen,
vielen lieben Dank auch dir, dass du mir zurück geschrieben hast. Das eine normale Entbindung grundsätzlich möglich ist, hat mir mein Gynäkologe auch gesagt. Nur meine Hautärztin hat mir geraten einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Wenn dabei die Übertragung der hp-Viren auf das Kind jedoch nicht ausgeschlossen ist, wäre doch ratsamer, einen Kaiserschnitt ratsam. Weißt du, was bei dem Kind alles passieren kann?

Lieben Gruß Michelle

Beitrag von courty 13.08.07 - 16:03 Uhr

Hallo Lenchen,
vielen lieben Dank auch dir, dass du mir zurück geschrieben hast. Das eine normale Entbindung grundsätzlich möglich ist, hat mir mein Gynäkologe auch gesagt. Nur meine Hautärztin hat mir geraten einen Kaiserschnitt machen zu lassen. Wenn dabei die Übertragung der hp-Viren auf das Kind jedoch nicht ausgeschlossen ist, wäre doch ratsamer, einen Kaiserschnitt ratsam. Weißt du, was bei dem Kind alles passieren kann?

Liebe Grüße Michelle