Warum Verhalten sich manche Väter so?

Archiv des urbia-Forums Trennung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trennung

Sorgerecht, Umgangsrecht, Unterhaltszahlung ... ? Wenn sich ein Paar zu einer Trennung entschließt, ergeben sich für jedes Elternteil ganz neue Fragen an die eigene Lebensplanung.

Beitrag von svenya 12.08.07 - 20:23 Uhr

Hallo......

Ich bin ziemlich Enttäuscht vom Vater meiner beiden Kinder 1 und 3. Wir haben uns im Mai07 getrennt haben ein gemeinsames Haus. Naja er wollte das wir trotzem zusammen dort wohnenbleiben aber das konnte ich nicht und bin mit unseren Kindern in eine eigene Wohnung gezogen am 01.07. Es war Vereinbart das er sie so oft sehen kann wie er möchte. Außerdem möchte er das Haus gerne behalten also hab ich auf meinen Anteil verzichtet (Er hat ja immer gezahlt da ich im EZU war/bin) bin noch schön zum JA gerannt wegen Unterhaltsvorschuss hab alles schöngeredet gib ihm jeden Monat die hälfte vom KG weil eigentlich find ich es gemein, die Väter bekommen weniger Gehalt und müssen dann Unterhalt zahlen und haben noch alle 2 Wochen die Kinder.

So und nun?? Er nimmt die Kinder alle 2 Wochen, ruft nicht an, fragt nicht nach den Kindern und verlangt dann das ich die Kinder frühzeitig am Sonntag wieder abhole weil er ja mit den Hunden eine große Runde fahren muss, das geht ja nicht wenn die Kinder da sind. Ich hab ihn mehrfach angerufen gefragt ob er mit den Kindern nicht wenigstens Abendbrotessen möchte, ob wir nicht zu 4. was unternehmen wollen. Keine Reaktion. Er hat nicht einmal gefragt wie ich das jetzt alles alleine schaffe. Wenn ich sage wir müssen reden kommt nur "worüber". Die Kinder leiden sehr darunter am meisten die Große. Ich würde es nicht aushalten meine Kinder nur alle 2 Wochen zusehen und nichts von ihnen zu hören. Was geht in den Männern vor und wie soll ich das alles meinen/unseren Kindern erklären? Wie war das bei euch?


LG Svenya

PS: Wir haben uns beide getrennt, haben uns trotzdem gut verstanden und er hat sich sonst vorher immer um seine Kinder gekümmert und er war für mich der Perfekte Vater.

Beitrag von silbermond65 12.08.07 - 21:07 Uhr

Wie bist du denn drauf? Der Vater deiner Kinder zahlt keinen Unterhalt,du holst dir UV vom JA und gibst ihm noch die Hälfte vom Kindergeld?????????
Daß das Geld für die Kinder da ist,ist dir aber schon klar ja?

LG

Beitrag von svenya 12.08.07 - 22:58 Uhr

Natürlich ist das Geld für die Kinder da, ihnen fehlt es auch an nichts. Ich weis das das nicht richtig war. Aber ich hab gedacht naja wenn er sich so eine mühe gibt das Haus zu behalten, ist ja auch mal für die Kinder. Den Unterhalt bekomme ich vom JA, richtig weil er jetzt weniger Gehalt bekommt und die Schulden vom Haus jeden Monat bezahlen muss. Er muss jetzt ein teil Vermieten oder wir müssen Verkaufen dann zahlt er ja. Es geht so nicht weiter umsonst hab ich den beitrag nicht geschrieben um noch mehr kritik zu bekommen.

Außerdem muss er es dem JA ja zurückzahlen.

LG Svenya

Beitrag von sonne2601 13.08.07 - 21:52 Uhr

Ähm.... also die Sache mit dem Kindergeld ist aber so, dass er es angerechnet bekommt, wenn er Unterhalt zahlt!!
Schwer zu erklären.... DU bekommst das Kindergeld, also 154 € pro Monat und wenn dein Mann dann Unterhalt zahlt, bzw. dieser berechnet wird, bekommt er die Hälfte der Kindergeldes gutgeschrieben (also 77 €), die muss er also sowieso WENIGER bezahlen, denn du kriegst das Kindergeld nunmal komplett!!!
Heißt in deinem Fall: du hast ihm die Hälfte des Kindergeldes gegeben (oder sogar heute noch) UND es wird ihm die Hälfte gutgeschrieben!!! Somit verzchtest du also quasi auf Kindergeld und schenkst es deinem EX ??? #schock
Oh je, ohje, man macht sich oft leider erst viel zu spät schlau......

und der Rest...
naja... ich hab mich auch mal von einem vermeindlich perfekten Vater getrennt.... nun ja.... er sieht die Kids noch einmal im Monat heute (SEIN Terminplan) und würde nie auf die Idee kommen, sich zwischendurch mal zu melden oder so..... hat einfach keinen Bock auf mehr... hat neue Trulla und lebt ganz gut OHNE (seine) Kinder!!! Nun ja.....

es gibt noch andere Männer.....

LG, #sonne Susanne (19. SSW - Baby Nr. 4)

Beitrag von svenya 13.08.07 - 22:25 Uhr

Hallo Susanne....

danke für deine Antwort das z.b wusste ich nicht mit dem Unterhalt und Kindergeld. Ich war einfach zu blöd und hab gedacht wir regeln das alles ganz friedlich. Aber jetzt sehe ich ja wie sowas läuft. Morgen geht die große in den Kindergarten nochnichtmal ein Anruf viel Spaß oder sowas. Ich kann nur nicht verstehen wie Männer ihr Gehirn so abstellen als ob sie nie Kinder gehabt hätten (vielleicht nicht alle#kratz) und 3 Jahre vorher den fürsorgliche Vater spielen.....Aber wenn es bei dir auch schon so war.

LG Svenya#herzlich