Bitte helft mir-ich kann nicht mehr....

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von marieke2006 12.08.07 - 20:25 Uhr

Hallo,

ich habe ja am 18.07.2007 mit WW angefangen. Die 1. woche erfolglos, dann Punkteplan umgestellt, jeden Tag 5 km Inliner gelaufen und bis jetzt von 77,6 auf 75,0 kg. Aber da komm ich nicht weg...

Ich esse mittlerweile nur noch Brot um meine Punkte voll zubekommen. Auf Warmes verzichte ich, weil ich Angst habe, das ich den nä. Tag eine Horrozahl auf der Waage habe. Bitte schimpft mich nicht...#heul

Bin 1,73 m groß und hatte mir zum Ziel gesetzt bis zum 04.10. 68 kg zu schaffen.

Was esst ihr so? Bitte helft mir, ich will kein Verlierer sein. Ich weiß ich kann es schaffen, aber so wohl nicht.

Wäre lieb wenn sich jemand melden würde...

Lg Yvonne

Beitrag von doucefrance 12.08.07 - 20:34 Uhr

Hi Marieke,
ich bin auch eine Leidensgenossin.
Habe morgen 5 Wochen WW um, halte mich genau an den Plan, mache alles, wie es beschrieben ist und das Ergebnis ist nicht gerade dolle: knapp 2,5kg. Da ich gut 20kg übergewicht habe, hatte ich natürlich gehofft, dass es doch ein bisschen schneller geht. Ich wollte eigentlich bis zum 08.10. ca. 8-10kg geschafft haben... aber so wird das wohl nix werden...
Bin auch schon total angenervt und frustriert. Merke noch nicht mal an den Hosen irgendwas, sehe das Ergebnis nur auf der Waage. Wenn ich so von anderen lese, was die abnehmen, dann habe ich schon keine Lust mehr, denn sooooo braucht es ja bis Weihnachten, wo ich wenigstens wieder in Größe 40 passe....
Also Kopf hoch, ich glaube wir sind nicht allein und müssen eben weiter kämpfen, auch wenns schwer fällt

Beitrag von leckermaeulchen79 12.08.07 - 21:17 Uhr

Hallo Yvonne,

ist nicht nur Brot den ganzen Tag, das hat sehr viele Kohlenhydrate.

Meine Eltern hatten bei nem Gewichtsstillstand ihr abendliches ABendbrot ersetzt (frag mich nicht wodurch, ich weiss es nicht), und dann ging die Abnahme wieder.

Ist ja auch nicht soo abwechlslungsreich.

LG
Daniela

Beitrag von miss.cj 12.08.07 - 23:39 Uhr

Hallo,

bin zwar kein WWler, hab aber trotzdem einen Tip.
Versuch mal zum Abendbrot nur Eiweiß, etwas Fett und Vitamine zu dir zu nehmen; keine Kohlenhydrate (kein Brot,Kartoffeln,Reis,Nudeln o.Obst)

ZB. Salate (Eisberg, Tomate, Gurke, Möhre, Paprika kleinschnippeln)
mit wahlweise Putenstreifen oder Schafskäse, Mozarella, Thunfisch, Lachs etc.
oder
Gemüsepfanne mit Geflügel oder Fisch

da kannst du dich ruhig sattessen und der Körper braucht Energie um dieses Essen zu Verdauen. Diese Energie holt er sich aus dem Fettdepot, da ja keine Kohlenhydrate im Essen zur Energiebereitstellung vorhanden sind. (Schlank im Schlaf-Prinzip)

Lg Conni

Beitrag von hummelinchen 13.08.07 - 12:04 Uhr

Hallo Yvonne,
ich habe zwar nicht so das Problem mit der Figur aber es hat mich doch erschrocken deinen Beitrag zu lesen und wollte dir mal antworten.
Ich kann dich verstehen, der Wille ist da, das Prinzip auch, die Umstellung geschafft aber der Erfolg will sich nicht einstellen. Also macht sich Unzufriedenheit breit, neue Wege werden gesucht, dein Termin soll eingehalten werden. Denn nur dann darfst du zufrieden sein, sonst bist du ein Versager.
Stimmt das so ungefähr?
Damit züchtest du dir eine hausgemachte Essstörung an. Ausgewogene Ernährung ist wichtig und soweit ich weiß gibt es doch auch "Nuller" bei WW, oder?! Und wieso musst du deine Punkte voll bekommen? Brot ist natürlich denkbar ungünstig, das hat sehr viel Kalorien. Außer Zwieback und Knäcke. :-p

Mein Vorschlag ist, gehe einfach mal zm Arzt und lasse dich untersuchen. Der kann dir garantiert weiterhelfen. Ich glaube, die erstellen auch Ernährungspläne oder überweisen dich an jemaden der das macht.
Denn du musst lernen, dich gesund und ausgewogen zu ernähren. Isst du jetzt nur Brot und hungerst dich damit auf dien Wunschgewicht hast du ja nichts gelernt. Sobald du wieder normal isst passiert das unvermeidlich... #schock
Wenn du es weiterhin alleine probieren willst, stelle dir drei Mahlzeiten zusammen, die dir schmecken aber wenig Punkte haben. Für zwischendurch Obst und Gemüse. Wichtig ist auch viel zu trinken auch wenn es schwer fällt. Und natürlich die Bewegung.
Mach eine Liste in der du einträgst was du täglich isst. Damit du einen Überblick hast, denn vieles nascht man ja so nebenbei.
Eigentlich ist es ein ganz banaler aber so schwerer Tipp:
Verbrauche mehr Kalorien als du zu dir nimmst.
Täglich 5km Inlinern ehren dich aber bewegst du dich sonst auch? Oder hast du einen "Bürojob"? Auch hier kannst umdenken. Erledige Besorgungen mit dem Fahrrad (wenns geht), das spart sogar Geld #freu#pro. Nimm die Treppe anstatt den Fahrstuhl usw, usw., usw.
Da gibt es viele Möglickeiten. Dir fällt schon was ein.

Am wichtigsten ist, eine gesunde Einstellung zum Essen zu behalten sonst wirst du krank.

Jetzt habe ich aber auch noch eine Frage an dich. Ich bin da auch einfach nur neugierig. Welches Obst und Gemüse im Rohzustand haben Punkte und welche sind "Nuller"?
Ich würde mich da über eine Antwort sehr freuen.

Viel Erfolg aber weiterhin wünscht dir die Tanja #blume

Beitrag von doppelherz 13.08.07 - 12:54 Uhr

Hallo Yvonne,

meine Vorschreiberinnen haben es schon ganz gut ausgedrückt: Brot ist gut und auch gesund - aber nicht, wenn du es den ganzen Tag ausschließlich isst!

Die Zauberformel zum Abnehmen - egal, ob WW oder anders (ich mache es anders und das aus gutem Grund ;-)) - heißt:

AUSGEWOGEN ESSEN

Das bedeutet: vollwertig, vitaminreich und abwechslungsreich. Ein gesunder Mix aus viel frischem Gemüse, Obst in Maßen (Obst hat reichlich Fruchtzucker!), magerem Fleisch/Käse/Milchprodukte, Fisch und Vollkornprodukten (Brot, Nudeln, Reis) lassen die Pfunde schmelzen. Iss dich daran satt und das dreimal täglich. Keine Zwischenmahlzeiten! Denn meist sind es die, die uns dick machen. Du gönnst dadurch deiner Bauchspeicheldrüse keine Verdauungspause und daher haben viele, die fünfmal täglich essen häufig Dauerappetit. Auch weil ihre Portionen meist zu klein sind.

Übrigens: Warm essen bedeutet keineswegs eine Kalorienbombe!! Nutze zum Kochen gute Öle wie z.B. Rapsöl (1 Esslöffel/Pfanne reicht!) und verzichte auf fette Sahnesaucen etc.

Achte auch darauf, dass du nicht zu wenig isst! Denn auch zu wenig Kalorien können einen Stillstand verursachen, da der Körper denkt, es sei eine Notzeit ausgebrochen und hält an jeder Kalorie fest!

LG von Simone #blume

Beitrag von antonella 13.08.07 - 15:02 Uhr

Hallo ich kann dir nur empfehlen nicht soviel Brot zu essen,ich habe abends mein Brot reduziert,nehmlich ein halbes Brötchen oder nur Käse und Wurst.Wo ich jeden Abend Brot gegessen habe,habe ich nix abgenommen.Mittag warm essen,ist auch besser als Brot
Dann abends lieber diese leckeren Reis cracker knabbern die ganze Tüte 40g hat nur 2 Punkte

alles Gute,Kati

Beitrag von glu 13.08.07 - 15:35 Uhr

huhu!

erstmal: mach dir keinen streß, streßhormone mindern/verhindern die fettverbrennung!

und zweitens, wenn du jeden tag 5 km inliner fährst, wirst du wahrscheinlich muskelmasse aufgebaut haben, muskeln sind schwerer als fett!

und iß ruhig mal warm, solange du in deinen punkten bleibst, ist alles okay! meine vorschreiberinnen haben recht, brot hat viele kohlenhydrate, iß davon etwas weniger, dafür ein stück fleisch und viel gemüße.
außerdem solltest du abwechslungsreicher essen...ich nehme wirklich viele kohlehydrate in form von nudeln, kartoffel und reis zu mir...und das manchmal auch noch spät abends (ab. 22 h) und trotzdem nehme ich mit WW ab, ganz ohne sport (kann zur zeit leider nicht)

lg glu

Beitrag von lachsurinsky 13.08.07 - 17:16 Uhr

Brot ist doch langweilig, musst Deinen Körper auch mal was neues bieten, nicht immer dasselbe.
schreibe mal deinen Tages Essplan auf!!
dann kann ich mehr sagen.
Gruss

Beitrag von marieke2006 13.08.07 - 18:46 Uhr

Hallo,

also mein Essplan sieht folgendermaßen aus:

morgens: 2-3 Sch. Vollkorntoast oder 1 Vollk.brötchen mit Halbfettb. und Käse, WWSalami, Honig oder Marmelade

mittags: Nudeln, Kartoffeln, Reis mit Hähnchenfleisch und Gemüse, wenig Soße

abends: 2-3 Scheiben Brot mit Käse, WWSalami, Marmelade etc.

Zwischendurch: Obst oder Optiwelljogurt

Trinken tu ich bestimmt zu wenig... #augen

Kannst dich ja nochmal melden ob du andere Tipps zu meinem Plan hast.

Lg Yvonne

Beitrag von doreen-80 14.08.07 - 18:29 Uhr

Hallo Yvonne,

ich hab auch mal kurz ein bisschen ww gemacht und es hat funktioniert. Leider bin ich wieder von ab gekommen und möchte wieder anfangen. Ich hab von ner freundin die ww-cd bekommen. Die war zwar schon etwas älter, aber egal. Dort können mehrere Personen Tagebuch über ihr Essen führen, ihr Gewicht eintragen, die Punkte für Mahlzeiten ausrechnen und Rezepte nachlesen. Echt super! Wenn du jemanden kennst, brauchst also nich mal zum WW-Treffen gehen.

Überrascht war ich wirklich auch, wie viele Punkte in Getränken stecken. Das solltest du nicht vergessen. Gerade Säfte haben unheimlich viele Punkte über den ganzen Tag gesehen. Du solltest also auf Wasser, Tee oder wenigstens Schorlen umsteigen.

LG Doreen

Beitrag von coerny 13.08.07 - 20:24 Uhr

Hallo,

du isst völlig falsch.
es sollte viel Abwechslungsreicher sein und gesünder. Obst, Gemüse ....

Bei mir machte Brot z:b. total fett. Ich habe ca. 30 kg nach der Geburt abgenommen.

LG

Beitrag von marieke2006 13.08.07 - 20:39 Uhr

Hallo,

dann schreib mir dochmal bitte kurz wie es geklappt hat.... :-)

Lg Yvonne

Beitrag von coerny 13.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo,

ich habe als erstes nur von Montag bis Freitag Punkte gezählt und alles abgewogen. mein Mann hat abends immer gekocht. kartoffeln mit gemüsesosse oder gebratenen gemüsesorten oder Schnitzel ala WW (normales schnitzel paniert ohne Ei) Kartoffeln haben nur zwei punkte, Gemüse 0
Mittags Salat oder Kartoffeln mit gemüse. morgens ass ich nur banane und anderes Obst und oder Jogurth (bin kein frühstücksesser)
nach dem abendessen vorm fernseher ass ich meine restlichen Punkte in Gleebananen oder negerküsse auf *lekka*

Wenn mal gar keine Punkte am abend da waren, hat mein mann Gemüsesuppe gekocht oder bratkohl (alles 0 Punkte) - es gibt sovieles ohne Punkte, was auch schmeckt.


Am WE ass ich ohne grosses Punktezählen, aber dennoch irgendwie doch gesund, da es ja eine Ernährungsumstellung ist. Auch gab es zwischendrin MC oder mal Döner oder Pizza. halt alles in begrenzten rahmen :-)

Seid die Kilos runter sind, sind sie nicht wieder gekommen :-)

Auch habe ich gelernt zu trinken, ws für mich das schwerste war. heute trinke ich etwas mehr als 3 Liter am tag!

Gruss

Beitrag von peffi 15.08.07 - 18:14 Uhr

Wurde zwar schon geschrieben, aber trotzdem:

Du nimmst ausschließlich Kohlehydrate zu Dir, das bringt nichts.

Versuchs mit morgens Kohlehydrate mit irgendeinem Obst.
Mittags gesunde Mischkost, allerdings weniger Reis, Nudeln und Kartoffeln und
Abends: Gemüse oder Salat mit magerem Fleisch oder Fisch oder einfach nur Salat.

LEG
Peffi