Tempi messen

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von hanni2350 12.08.07 - 20:26 Uhr

Hallo Ihr Lieben, ich lese hier ganz viel über das Tempi messen.
Ich weis nicht, ob Ihr das von Anfang an macht oder erst, wenn Ihr nach einiger Zeit nicht #schwanger geworden seit.

Macht Ihr euch manchmal nicht etwas zu viel stress damit?
Es soll doch auch schön sein und nicht immer nur nach Zeit gehen.
Was ich jetzt sicher nicht böse meine und auch nicht auf die Mädels beziehe, die schon langer versuchen endlich #schwanger zu werden.
Bin ich mit meiner Meinung hier alleine ???

Sind auch am Beginn des Übens für das 2te Kind.


Liebe Grüße und VIEL #klee
für ALLE

Nadine

Beitrag von winnergirlie 12.08.07 - 20:31 Uhr

Hallo Nadine,

ich finde das Tempimessen eine gute Möglichkeit, sich etwas besser mit dem eigenen Körper vertraut zu machen. Ich habe nicht das Gefühl, mich damit unter Druck zu setzen, sondern mache es, weil es mich interessiert.
Aber ich denke, das muß jede für sich selber entscheiden...

Liebe Grüße :-)

Beitrag von winni80 12.08.07 - 20:32 Uhr

Hi, also ich schließe mich Deiner Meinung auch an!

Wenn man da soviel "Theater" macht um Schwanger zu werden, macht man sich nur verrückt und es klappt nicht #heul

Ich gucke zwar auch wann so ungefähr der ES ist und hoffe auch vor der Mens immer dass ich sie nicht mehr bekomme, aber ich richte nicht mein ganzes #sex Leben nach den Kalender. :-D

Es gibt bestimmt auch viele Frauen, wo der Kalender geholfen hat, aber ich glaube trotzdem, dass die Schwangerschaft auch mit etwas Glück zu tun hat oder?

Wir üben gerade auch für das 2. Kind und hoffe das es bald klappt, auch ohne Tempi messen #freu

Beitrag von connie73 12.08.07 - 20:33 Uhr

hi, nadine, wenn du vorher anfängst tempi zu messen, hast du einfach den vorteil deinen zyklus genau zu kennen, du weisst wann ca. die zeit des eisprunges ist, und das man 14 tage danach die mens bekommen müsste, wenn es nämlich nicht klappt, und du nach einer weile doch zum gyn musst um alles abzuklären, fragt der dich zuerst wie denn dein monatl. zyklus ausschaut, die letzen drei vier monate, und dann hast du nix vorzuweisen, und darfst noch mal die monate warten um ein aussagekräftigen zykluskalender vorzuweisen.
lg connie

Beitrag von scubaisa 12.08.07 - 20:47 Uhr

Hi Nadine!

Klar ist was Wahres dran, ZB zu führen kann stressen. Ganz einfach, weil es die erste Geste ist, wenn du am Morgen aufwachst. Dadurch kannst du von dem Gedanken an eine SS kaum nicht richtig wegkommen (ist wohl von Frau zu Frau unterschiedlich).

Ich muss mich da ganz und gar Connie anschließen. Ich messe meine Temperatur, weil ich im Herbst einen FA-Termin habe. In meiner Stadt sind die Wartezeiten bei allen FA wahnsinnig lang, 9 Monate (doch doch, du hast dich nicht verlesen!), und ich möchte ungern wieder weggeschickt werden mit der Bitte, ZB zu führen und in 3 Monaten wieder zu kommen.

Meine persönliche Erfahrung:

- Ich weiß dadurch, dass ich einen ES habe
- Der Vergleich mit den ZB der anderen Forum-Teilnehmerinnen sagt mir, selbst mit 38 habe ich noch Chancen ein Kind zu bekommen
- Ich bleibe bis ca. 1 Wo vor der nächsten Mens ruhig, dann beginnt das Hibbeln und das ist FURCHTBAR. Ich starre jeden Tag auf mein ZB in der Hoffnung, dass die Tempi weiter steigt und oben bleibt. Hätte ich keine Kurve, würde ich mich am Ende des Zyklus nicht so selbst fertig machen
- Fazit: ZB bis zum FA-Besuch, dann basta ;-)

LG
Isabelle