lange zusammen; mir fehlt d.Gefühl mal wieder richtig verliebt zu sein

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von traurige 12.08.07 - 20:29 Uhr

Hallo,
naja eigentlich stehts ja schon oben. Wir sind seit 6 Jahren zusammen, seit 2 verheiratet. Das lief alles super bis unsere Tochter zur Welt kam bzw. eine Weile danach. Eigentlich ab dem Zeitpunkt wo Wohnung zu klein wurde und wir woanders hin in eine größere zogen.
Jetzt denke ich oft wir sind wohl gute Freunde, ein gutes Team was unsere Tochter betrifft. ABER: ich erwische mich öfters dabei, dass ich denke "ach man...ich wäre sogern wieder richtig verliebt" das muss jetzt auch garnicht5 in jemand anderes sein.
Wir reden seit Monaten darüber, ich sage es ihm auch immer wieder. Aber irgendwie sind keine richtigen Gefühle mehr da. Im Gegenteil, ich ärgere mich oft über ihn, manchmal kotzt (sorry) er mich richtig an. Ab und an kommt dann mal wieder ein Gefühlchen für ihn hoch.
Im Klartext: ich bin auf jedes frisches, frisch verliebtes Paar super neidisch. Mittlerweile bin ich schon richtig unglücklich.
Mich würde es etwas aufbauen wenn ich einfach wüsste dass es anderen viell. auch Kind-bedingt genauso geht.
Danke euch#danke

Beitrag von normal 12.08.07 - 20:42 Uhr

hallo,


wir sind auch seit 6 jahren zusammen , und haben zwei kleine Kinder.
ich denke auch manchmal...ach mensch das kribbeln von damals fehlt mir doch ganz schön....
aber was solls, so ist das Leben...Altag völlig normal..
Vielleicht solltet ihr nicht nur drüber reden, sondern auch mal taten sprechen laßen.
macht euch kleine Liebesbeweise , unternehmt was zusammen....
lg

Beitrag von kenn ich auch 12.08.07 - 21:08 Uhr

hi du,

kann dich total gut verstehen. wir sind seit 13 jahren zusammen, allerdings ohne kinder.

und ich denk mir immer: wenn wir ein kind hätten wie viele andere auch, wären wir sicher wieder total verliebt, durch das kind, das uns stolz macht und total verbindet ... ist wohl nicht so??

ich fürchte, es ist normal. aber was ich empfehlen kann: kontrollierte distanz. also, wenn es geht, mal alleine in den urlaub fahren, ruhig länger, wenn's geht! ich war letztes jahr 4 wochen mit einer freundin in südamerika, mann, da hab ich meinen süßen aber vermisst :-)

na ja, man kann es auch über einen anderen mann "lösen", sozusagen die große, ferne, unerreichbare liebe, aber das kann ich nicht empfehlen. das tut nur weh und ist nicht fair.

glg
eine leidensgenossin

Beitrag von traurige 13.08.07 - 07:31 Uhr

Hm, du ich bin seit einem Jahr beruflich in München. Und wir sehen uns wg Fernbeziehung nur noch alle 2-3 Wochen. Mir gefällt das mittlerweile besser als ihn jeden Tag zu sehen. komisch oder??

Beitrag von mizz-c 13.08.07 - 09:43 Uhr

hi süsse,

das kennen sicher viele, mir gehst genauso...wir sind 9 jahre zusammen, davon 5,5 verheiratet und erwarten im dez unser erstes kind...dieses kribbel im bauch(und ich rede nicht von den tritten meines krümels) fehlt mir auch manchmal...und dann flirte ich einfach ein bisschen, übers netz oder auf arbeit...aber ich ziehe meine grenzen...ich bin meinem mann treu...und würde auch nicht meine bezieheung für dieses gefühl aufgeben....aber flirten und so ist sehr gut fürs ego und manchmal kommt auch ein leichtes kribbeln auf :-)...ausserem, wenn der partner merket, dass auch andere interessiert sein könnten, gibt er sich wieder mehr mühe ;-)#schein

lg

Birgit