ich weiß einfach nicht mehr weiter (kompliziert)

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von blume007 12.08.07 - 20:32 Uhr

Hallo und guten Abend!

Ich hatte am 25.07. eine FG ohne AS und hatte anschließend ca. 1 Woche (bis 31.07.) Blutungen. War am 31.07. bei meinem FA der meinte es ist noch ein bisschen was drinnen, aber es kommt von alleine raus. Ich hatte dann aber nur mehr 2 Tage ganz leichte SB. Dann keine Blutung mehr.

So jetzt hatte ich am Dienstag eine leichte SB. Ich dachte mir der Grund sei weil ich lange im Garten anstrengende Dinge gemacht habe. Nächsten Tag wieder nichts.
Gestern waren wir wandern den ganzen Tag und ich hatte dann wieder SB, aber heute ist es eine richtige Blutung geworten! - zwar nicht wirklich stark, aber schon hell- und drunkelrot.

Bei meinem ZB ist die Menstruation die Blutung nach der FG. Jetzt weiß ich nicht ist es einfach eine Zwischenblutung, oder ist doch noch etwas drinnen, oder könnte es vielleicht schon meine Regel sein? (aber am ZT 19 schon eine Regel nach FG? und müsste da nicht die Tempi sinken) Mein Ovu - Test gestern zeigte richtig neg. an!

Hier mein ZB: http://www.urbia.de/services/zykluskalender/view?sheet_id=207240&user_id=714426

Übrigens mein FA ist noch eine Woche im Urlaub, sonst hätte ich da schon nachgefragt.

Ich bin total verwirrt und vor allem depri, weil ich einfach nicht weiß was mit mir los ist. Ich könnte einfach nur heulen. Vielleicht kann mich ja irgendjemand ein bisschen aufmuntern und mir auf meine Fragen antworten.

Ich weiß meine Geschichte ist kompliziert, aber vielleicht macht sich jemand die Mühe und antwortet mir.

Vielen lieben Dank schon mal fürs lange lesen!
LG Petra


Beitrag von brinab1980 12.08.07 - 21:00 Uhr

Hallo Petra,
also erfahrungsgemäß denke ich, dass du immer wieder Blutungen bekommst, weil die FG noch nicht ganz überstanden ist. Bei mir war es damals so, dass ich auch immer wieder geblutet hab. Ungefähr so wieder du. Mal mehr, mal weniger, mal ein Tag Pause dazwischen... Bei mir wurde dann doch noch eine AS gemacht, weil das Risiko zu hoch war, dass sich was in der GM entzündet. Es waren halt noch Reste drinnen, die entfernt werden mussten. Ich kann dir nur raten, auf jeden Fall einen Arzt aufzusuchen, wenn die Blutungen nicht aufhören. Hoffe ich hab dir jetzt nicht zu große Angst gemacht.

Gruß Brina

Beitrag von blume007 12.08.07 - 21:04 Uhr

Hallo

Ich danke dir auf jeden Fall, dass du mir eine Antwort geschrieben hast. Ich habe schon vermutet, dass es nichts gutes bedeutet. Ich bin einfach total verzweifelt, weil ich nicht weiß, wies weiter geht und ich ja schon so auf meine Regel warte, damit wir endlich wieder üben können. Wie lange hast du nach der AS auf deine Regel gewartet?

Mein FA ist noch eine Woche im Urlaub, glaubst du kann ich noch so lange warten mit der KO?

LG Petra

Beitrag von anunziata 12.08.07 - 21:03 Uhr

Hallo Petra,

mensch, du tust mir grad so wahnsinnig leid! Kann dir leider überhaupt nichts zu deiner Frage sagen, aber wollte dir wenigstens was schreiben, damit du dich nicht ganz alleine fühlst #blume
Kannst du denn nicht morgen früh zu einer anderen Ärztin gehen, wenn du dir Sorgen machst? Eventuell auch einfach ins Krankenhaus, ist natürlich nicht sehr schön, aber dann bist du wenigstens beruhigt, dass alles ok ist! Vielleicht kannst du dort auch einfach jetzt anrufen?
Wünsche Dir alles, alles Gute #liebdrueck Anna

Beitrag von blume007 12.08.07 - 21:09 Uhr

Danke für deine Worte, aber wie du dir denken kannst bin ich total verzweifelt.
Ins KH will ich einfach nicht, da war ich vor 2 Woche schon einige Tage und dass reicht! Ich habe ja auch eine kleine Tochter zu Hause die ich nicht schon wieder alleine lassen will.
Ich habe totale Angst! Ich weiß echt nicht was ich tun soll!
Danke für deine Antwort!
LG Petra

Beitrag von anunziata 12.08.07 - 21:26 Uhr

das kann ich natürlich gut verstehen, aber versuch am besten jetzt mal, dir ruhig zu überlegen, was jetzt für DICH das Beste ist. Kannst du denn deine Tochter nicht mitnehmen? Oder hast du jemanden, der auf sie aufpassen kann? Wenn du dir wirklich heute so große Sorgen machst, dann versuch es doch erstmal telefonisch, vielleicht kann dich ein Gespräch mit einem Arzt oder einer Krankenschwester ja auch schon ein bisschen beruhigen, die können dir vielleicht auch bei der Entscheidung helfen, ob du sofort etwas unternehmen musst oder nicht. Dann kannst du morgen immer noch in Ruhe überlegen, ob du zu einer Vertretung deiner Ärztin gehen willst. Ich finde, dass du das auf jeden Fall machen solltest, einfach damit es dir morgen besser geht und du dir keine Sorgen mehr machen musst :-)!

Beitrag von blume007 12.08.07 - 21:33 Uhr

Ich werde morgen mit meine Hausarzt reden! (Das ist auch mein Chef) Vielleicht kann der mir ja weiterhelfen! Ich hoffe.
Danke für deine Mühe mir zu antworten. Find ich echt toll.

LG Petra

Beitrag von anunziata 12.08.07 - 22:03 Uhr

Gerne. Jetzt scheint es dir ja besser zu gehen, nachdem sich auch Leute gemeldet haben, die Dir auch wirklich was zu deinem Problem sagen können, das beruhigt mich :-)
Wünsch dir alles Gute für Morgen und würde mich freuen, wenn du mal schreiben würdest, wies dir weiter geht

Beitrag von cms-hobbit 12.08.07 - 21:17 Uhr

Lass dich #liebdrueck

Bei mir war es aber auch so, dass ich immer mal wieder Blutungen nach der FG hatte (auch ohne AS). Ich denke daher auch, dass es noch nicht ganz überstanden ist.

Meine Tipps (auch wenn du sie nicht so toll finden magst #gruebel):

1. geh morgen zu einem anderen FA - dann weißt du, woran du bist

2. lass dir ein bisschen Zeit!

Noch was zum Trost: Nach meiner FG hat meine FA gemeint: "Seien Sie froh, nun wissen Sie wenigstens, dass sie schwanger werden können - für viele Paare sieht es da weit schlechter aus." Ich war damals darüber gar nicht froh - aber heute weiß ich, was sie damit meinte.

Ich drücke dir beide #pro #pro und wünsche dir viel Glück #klee, damit du bald #schwanger bist (und 9 Monate bleibst)!

Cara Marie
mit 2 Jungs und #stern im #herzlich

Beitrag von blume007 12.08.07 - 21:22 Uhr

Ich kann dir gar nicht sagen wie froh ich bin, dass du mir geschrieben hast. Das heißt also ich habe noch Hoffnung doch keine AS zu brauchen.
Ich habe bereits eine kleine Tochter mit 20 Monaten Gott sie Dank. Sie ist die einzige, die mich momentan etwas aufmundern kann. Erst jetzt kann ich so richtig schätzen, was der liebe Gott mir da geschenkt hat.

Wie lange hat es bei dir gedauert, bis du wieder deine richtige Mens hattest? Entschuldige wenn ich das frage, aber wie lange hast du dann gewartet mit dem üben und wann hatts wieder geklappt, oder war deine FG nach den 2 Jungs?

Könnten meine Blutungen eventuell auch mit der Anstrengung zu tun haben?

Danke für deine Antwort!
LG Petra

Beitrag von sandyleini 12.08.07 - 21:43 Uhr

Hm, also ich würde Dich am liebsten in einer Klinik sehen, denn ich denke, eine Ausschabung wäre dann wirklich besser, so wird es vielleicht viel länger dauern, bis alles überstanden ist, wenn dann mal wirklich alles von alleine weg geht. Manchmal ist eine Ausschabung unumgänglich, ich selbst hatte das auch schon.
Schau mal hier ***vorbei, da unterhalten sich auch einige über solche Themen, bzw. hat da immer jemand ein offenes Ohr !