Baby 10 Wochen alt...immer noch übel

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von danielaimp 12.08.07 - 21:02 Uhr

Hallo,

habe meine Tochter vor 10 Wochen bekommen und mir ist alle paar tage abends übel. muss dazu sagen wenn ich pommes gegessen hab dann ist mir immer abends übel aber auch wenn ich keine pommes gegessen hab ist mir jetzt auch übel. kann es an der pille liegen. nehme cerazette. wem ist noch übel und was habt ihr dagegen unternommen? oder liegt es an den hormonen? Oder soll ich doch mal zum arzt gehen?

Danke für eure tipps...
grüßle daniela :-)

Beitrag von karbolmaeuschen 13.08.07 - 01:38 Uhr

Liebe Daniela!

Wende Dich damit am besten an Deine Hebamme, die Dich im Wochenbett betreut hat. Sie kann Die was Homöopathisches aufschreiben, was Du dann aus der Apotheke holen kannst.

Wenn das keine Besserung bewirkt, kann es sein, dass Du die Pille nicht verträgst.

Gruß Silke
exam. Krankenschwester

Beitrag von annetteingo 13.08.07 - 13:54 Uhr

Hallo Daniela,
ich glaube, dass liegt an den Hormonen.Ich vermute, dass du stillst, wenn du die Cerazette nimmst. Meine Kleine ist mittlerweile 4 1/2 Monate alt und mir ist manchmal immer noch schlecht. Manchmal sogar so schlimm, dass ich glaube, wieder schwanger zu sein.
Mein Körper reagiert oft mit Übelkeit, wenn ich z.B. unter Schlafmangel leide. Naja, und durch das Stillen geben die Hormone ihren Rest dazu.
Wenn du dir aber zu unsicher bist, dann frag lieber beim FA oder deiner Hebi nach.

LG Annette + Jeremy (2) + Zoe (4 Mon.)